Burgen & Schlösser in Niedersachsen

Schloss Bückeburg, Niedersachsen

Im Land der Welfen

Prächtige Schlösser und stolze Burgen – die vielen herrschaftlichen Anwesen in Niedersachsen wecken Bilder von prunkvollen Festen & grandiosen Heldentaten. Wer durch diese steinernen Tore tritt, findet sich wieder in einer längst vergangenen Zeit.

Eine sehr schöne Übersicht mit historischen Bildern/Zeichnungen findet sich auf der Clan-Website McRex von Marten Welge. Hier gibt es auch Infos zu einigen Objekten, die heute leider nicht mehr existieren.

Hier fehlt eine Burg oder ein Schloss? Dann freuen wir uns über Ihre Einsendungen – eine einfache Anleitung finden Sie hier.

Liste der Burgen und Schlösser in Niedersachsen

Deutschland

Wolfenbüttel, Schloss

Die Geschichte von Schloss Wolfenbüttel Unter den Schlössern Niedersachsens nimmt das von Wolfenbüttel einen besonderen Rang ein. Die mächtige Vierflügelanlage diente den hiesigen Herzögen aus dem Hause Braunschweig-Lüneburg über 320 Jahre als Residenz. Von ihrer glänzenden Hofhaltung künden noch heute die Prunkfassade des Schlosses und die zwischen 1690 und 1740 // weiterlesen

Deutschland

Wohldenberg

Die Geschichte von Burg Wohldenberg Die Burg liegt gut 15 km südöstlich von Hildesheim,bei dem Ort Sillium, hoch über dem Nettetal. Die erste urkundliche Erwähnung der Burg erfolgt im Jahre 1172. Ein Grund für die Entstehung der Burg Wohldenberg ist sicher ihre günstige Lage am Schnittpunkt zweier wichtiger Handelsstraße. Zusätzlich // weiterlesen

Deutschland

Wittlage

Geschichte von Burg Wittlage Die Stiftsburg Wittlage, 1309 von Bischof Engelbert II. von Osnabrück in Auftrag gegeben, diente zur Sicherung der nordöstlichen Landesgrenze gegen Ravensberg, Minden und Diepholz. Während des Dreißgjährigen Krieges wurde sie wiederholt besetzt und geplündert, später diente sie als Verwaltungssitz des Amtsvogts. Von der ursprünglichen Burganlage sind // weiterlesen

Deutschland

Söder, Schloss

Geschichte von Schloss Söder Einer der schönsten Flecken in der Gemeinde Holle in Niedersachsen ist das von Wasseranlagen umgebene Barockschloss Söder, das im 18. Jahrhundert aufgrund seiner umfangreichen Kunstsammlung in ganz Deutschland berühmt war und von vielen großen Persönlichkeiten besucht worden ist. Der Domherr Moritz von Brabeck baute das Schloss // weiterlesen

Deutschland

Scharzfels

Geschichte von Burg Scharzfels Hoch über dem Odertal im Südharz findet sich die Ruine der vermutlich im 10. Jahrhundert erbauten Burg Scharzfels. Die erste geschichtliche Erwähnung der Burg erfolgte im Jahre 1131. Sie gehörte ursprünglich dem Grafen von Scharzfeld, dessen Geschlecht bis zum Ausgang des 13. Jahrhunderts in und um // weiterlesen

Deutschland

Sachsenstein

Geschichte der Burg Sachsenstein Im Südosten eines steilen Bergsporns liegen die Überreste einer 5400 qm großen Hauptburg mit Mauerresten einer starken Abschnittsbefestigung (1891/93 freigelegt). Die Mitte nahm ein Rundturm von 13,5 m Durchmesser und 2m Mauerstärke ein, der als Wohnturm dienen sollte. Die nördlich gelegene Torkammer wurde von zwei sechseckigen // weiterlesen

Kein Bild
Deutschland

Rodenberg, Schloss

Geschichte von Schloss Rodenberg 1337 ist die Vorburg Sitz des Schaumburger Amtmanns. Graf Adolf VII. erneuert und verstärkt zwischen 1330 und 1348 Burg und Vorburg und nimmt dort 1348 seinen Sitz. 1553 wird das Schloss von den Braunschweigern fünf Tage lang erfolglos unter Einsatz von “Wurf- und Pulvergeschütz” belagert. 1638 // weiterlesen

Deutschland

Polle

Geschichte der Burg Polle Über der Weser erhebt sich auf einem Bergsporn die Reste der Burg Polle mit einem herrlichen Blick auf das Wesertal und das wahrscheinlich schon seit dem Jahre 1200. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgt im Jahr 1285 bei der Übertragung von Gütern des Grafen Otto von Everstein // weiterlesen

Deutschland

Plesse

Geschichte der Burg Plesse Die Geschichte der Burg Plesse reicht zurück bis in das 11 Jahrhundert, als sie wahrscheinlich von den Grafen von Reinhausen-Winzenburg erbaut wurde. In der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts legen sich die Herren von Plesse mit dem Besitz auch den Namen zu. Aufgrund eines älteren Vertrages // weiterlesen

Deutschland

Marienburg, Schloss

Die Geschichte von Schloss Marienburg Das Schloss Marienburg in Nordstemmen, ca. 20 km südlich von Hannover, ist heute noch Wohnsitz der Welfen und eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Niedersachsens. Die Burg wurde von 1857 – 1866 für den König von Hannover im neugotischen Stil erbaut und befindet sich heute im Besitz // weiterlesen

Deutschland

Lutter

Die Geschichte von Burg Lutter Die Burg Lutter wurde vermutlich um das Jahr 1000 erbaut, erwähnt wird sie das erste Mal 1259. Um 1270 wird die Burg von Bischof Otto I ausgebaut und übernahm die Funktion eines Amtssitzes und einer Grenzburg. 1279 wurde sie von Bischof Siegfried II. von Hildesheim // weiterlesen

Deutschland

Hämelschenburg, Schloss

Die Geschichte von Schloss Hämelschenburg Das Schloss gehört zum Rittergut Hämelschenburg, das sich seit 1437 im Besitz der Familie von Klencke befindet. Jürgen Klencke und Anna von Holle ließen es 1588 als Wasserschloss erbauen. Der imposante Bau bildet mit seinen Kunstsammlungen, Gartenanlagen, Wirtschaftsgebäuden und der Kirche eine der schönsten Renaissanceanlagen // weiterlesen

Deutschland

Herzberg, Schloss

Die Geschichte des Schlosses Herzberg Der Vorgänger des größten Schlosses in Fachwerkbauweise in Niedersachsen wurde wohl im Jahr 1024 als Jagdhaus des Werner von Lutterberg errichtet. Erstmalig wird die Burg in einer Urkunde des Erzbischofs von Mainz im Jahr 1143 erwähnt. Am 1.1.1158 wird in einer Urkunde des Kaisers Friedrich // weiterlesen

Deutschland

Harzburg

Geschichte der Harzburg Sie gilt als älteste nordeuropäische Höhenburg, wurde im Rahmen einer umfangreichen Sicherung des Harzes um 1065 erstellt und beherbergt selbst heute noch Spuren aus der germanischer Zeit und der Zeit Kaiser Ottos IV. Um 1065 errichtete Heinrich der IV. nahe seiner Pfalz in Goslar die Harzburg. Zur // weiterlesen

Deutschland

Hardenberg

Geschichte der Burg Hardenberg Die Burg Hardenberg findet ihre erste Erwähnung im Jahre 1101 mit der Gründung des Festen Hauses durch das Erzbistum Mainz. Sie sollte nach dem Abschluß der Christianisierung dem Schutz zweier wichtiger Verkehrswege dienen. Im 13. Jahrhundert werden aus drei Familien Burgmänner rekrutiert, denen 1287 die Burg // weiterlesen

Deutschland

Greene

Geschichte der Burg Greene Greene war schon vor über 1.000 Jahren durch seine Fuhrt durch die Leine ein wichtiger Ort an der alten Ost-West-Straße, die die Nord-Süd-Strecke bei Mühlenbeck kreuzt. 980 wurde Greene erstmals urkundlich erwähnt, als Kaiser Otto II. den Stift Gandersheim den Herr- und Gerichtsbann von Greene schenkte. // weiterlesen

Deutschland

Fürstenau, Schloss

Geschichte von Schloss Fürstenau Die Samtgemeinde Fürstenau liegt ca. 45 km nördlich von Osnabrück und bietet neben einer zauberhaften Altstadt das um 1344 gebaute ehemalige fürstbischöfliche Schloss. Die Schlossinsel ist die Keimzelle Fürstenaus, hier liess Fürstbischof Gottfried von Arnsberg 1344/ 1345 zunächst einen Festungsturm mit Wohnteil erbauen, heute im aufragenden // weiterlesen

Deutschland

Dinklage

Geschichte der Burg Dinklage 980 erste Erwähnung der Dinklager Urburg, der Ferdinandsburg. 1231 geht die Ferdinandsburg in den Besitz der Familie des Johann von Dinklage über, eines ehemaligen Verwalters im Dienst der früheren Gaugrafen. Im Jahr 1374 läßt Fürstbischof Florenz von Münster wegen der gesetzwidrigen Umtriebe der Familie die Ferdinandsburg // weiterlesen

Deutschland

Derneburg, Schloss

Geschichte von Schloss Derneburg Der ehemalige Herrenhof Derneburg wurde 1143 der Hildesheimer Kirche geschenkt. 70 Jahre später gründeten Augustinerinnen aus Holle hier ein Kloster, das Anfang des 14. Jh. aufgelöst und 1441 an den Reformorden der Zisterzienserinnen übergeben wurde. In den Zeiten der Reformation war Derneburg ein lutherisches Jungfrauenstift, ehe // weiterlesen

Deutschland

Dankwarderode

Geschichte von Dankwarderode Schon im 9. Jahrhundert stand hier auf der Okerinsel, die Burg des Grafengeschlechtes der Brunonen. Heinrich der Löwe errichtete im 12. Jahrhundert seine Burg nach dem Vorbild der Kaiserpfalzen und verstärkte sie mit Mauer und Graben. Von der mehrfach umgebauten Burg waren nach dem Brand 1873 nur // weiterlesen

Deutschland

Coppenbrügge

Geschichte der Burg Coppenbrügge Burg Coppenbrügge, im Süden Niedersachsens, am Fuße des Ith, eingebettet zwischen Nesselberg und Schecken liegt im Flecken Coppenbrügge. Der zentrale Ort Coppenbrügge kann auf eine tausendjärige Geschichte zurückblicken. Die erste urkundliche Erwähnung taucht um das Jahr 1000 in einer Grenzbeschreibung des Bistums Hildesheim als „Cobbanbrug“ auf. // weiterlesen

Deutschland

Calenberg

Geschichte der Burg Calenberg Erstmals erwähnt wurde die Ruine der Feste Calenberg am Ende des 13.Jahrhunderts. Die von Otto dem Strengen gegen die Bischöfe von Hildesheim errichtete Burg, die dem „Land zwischen Deister und Leine“ seinen Namen „Calenberger Land“ gegeben hat, diente den welfischen Herzögen lange Zeit als Residenz und // weiterlesen

Deutschland

Bückeburg, Schloss

Geschichte von Schloss Bückeburg Das Schloss Bückeburg liegt inmitten einer schönen und weitläufigen Parkanlage am Rande der Altstadt von Bückeburg. Im Sommer findet hier immer ein „Mittelalterlich Spectaculum“ mit Ritterturnier und mittelalterlichem Markt statt. Im Jahr 1110 wird Adolf I. von Schaumburg von Herzog Lothar von Spplingenburg mit der Grafschaft // weiterlesen

Deutschland

Bramburg

Geschichte der Bramburg Die Bramburg, gelegen oberhalb der Weser nahe Hemeln in unmittelbarer Nähe der frühmittelalterlichen sächsischen Hünenburg, bietet ein Beispiel des Wandels von der Grenzsicherung zum Raubritternest. Die Burg ist im frühen 13. Jahrhundert als Corveyer Anlage genannt; Corvey war im Bramwald reich begütert. Zusammen mit dem Bramwald erwerben // weiterlesen

Deutschland

Bevern, Schloss

Geschichte von Schloss Bevern Schloss Bevern gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern der Weserrenaissance. Es wurde in den Jahren 1603 – 1612 nach wesentlichen Vorgaben des Bauherrn, Statius von Münchhausen, als regelmäßige Vierflügelanlage um einen quadratischen Innenhof mit Wassergraben, zwei Brücken und einem Schlossgarten errichtet. Seitdem hat das Schloss ein wechselhaftes // weiterlesen

Deutschland

Adelebsen, Schloss

Geschichte von Schloss Adelebsen Der 15 km westlich von Göttingen an der Schwülme gelegene Ort Adelebsen wird erstmalig 990 n. Chr. mit dortigen Königsbesitz erwähnt. Hier führte die „Schwulmese-Heerstraße“ vorbei, eine Verbindungsstraße zur „via regia“ – Königsweg. Die zuerst 1111 auftretenden Herren von Wichbike siedelten von ihrem dortigen Stammsitz 1234 // weiterlesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen