Burgen & Schlösser in Schleswig-Holstein

Anzeige

Das Land zwischen den Meeren bietet mehr als Sonne, Wind und Wellen - Schleswig-Holstein ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert – und das Meer oder wenigstens ein See liegt immer in der Nähe!

Reiche Städte und stolze Geschichte

Große und kleine Städte mit geschichtsträchtiger Vergangenheit sind im ganzen Land verteilt. Entlang der fast 400 Kilometern Ostseeküste reihen sich wie die Perlen die Städte Kiel mit dem nahen Schloss Gottorf und seinem Barockgarten, Glücksburg und Eutin. An der raueren Nordsee findet man die Theodor-Storm-Stadt Husum – besonders schön zur Krokusblüte.

Das Gebiet südlich der dänischen Grenze war von jeher Schauplatz territorialen Gerangels. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entwickelte sich durch Kriege und zahlreiche Erbteilungen eine komplexe Gebietsgeschichte - und hier liegen auch die Wurzeln der Schlösser Schleswig-Holsteins.

Herzogtum Lauenburg

Die „Süßwasseralternative“ Schleswig-Holsteins ist das Herzogtum Lauenburg, hier liegt der Schaalsee - mit fast 72 Metern immerhin der tiefste See Norddeutschlands. Historisches findet sich in der Inselstadt Ratzeburg – der Bau des Doms wurde 1165 von niemand geringerem als Heinrich dem Löwen begonnen. Und in Mölln soll Till Eulenspiegel im Jahr 1350 gestorben und stehend unter der Eulenspiegel-Linde begraben worden sein.

Erbe der Welt

In Schleswig warten die Wikinger. Seit 2018 ist Haithabu zusammen mit dem ehemaligen Grenzbauwerk Danewerk als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Und neben der Hansestadt Lübeck (UNESCO-Weltkulturerbe seit 1987) ist auch das Wattenmeer seit 2009 von der UNESCO ausgezeichnet.

Jetzt müssen Sie sich nur noch entscheiden zwischen Nordmännern, Marzipan, einem Globus und viel „Echtem Norden“ mit einer - mal mehr mal weniger - steifen Brise an der Küste.

Nützliche Links:
Reiseführer und Unterhaltsames

und etwas Belletristik:

22926 Ahrensburg

23701 Eutin

24960 Glücksburg (Ostsee)

Anzeige