Kirchenburgen in Siebenbürgen

Anzeige
Banner : ROSE Bikes
Kirchenburg Biertan (deutsch Birthälm, ungarisch Berethalom), Rumänien

Geschichte der Kirchenburgen in Siebenbürgen

Zum Schutze der ungarischen Krone wurden von den ungarischen Königen ab Mitte des 12. Jahrhunderts gezielt Deutschstämmige, später «Siebenbürger Sachsen» genannt, angesiedelt.

Sie sollten das Land weiter erschließen und gegen feindliche Angriffe aus dem Südosten abschirmen. Im Gegenzug erhielten sie zahlreiche Privilegien. Der Mongolensturm von 1241/42 und die Türkeneinfälle ab 1395 zwangen die Einwohner der sächsischen Orte Verteidigungsanlagen zu errichten. So entstanden die befestigten Städte und die dörflichen Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen.
Diese Burgen gehören zu den bekanntesten Denkmälern der Siebenbürger Sachsen. Die am heutigen Bestand noch nachvollziehbare Strategie der dörflichen Befestigung durch Wehrkirchen ist in Europa einzigartig. Es bieten sich wertvolle Informationen über den Wehrkirchenbau, die Methodik ihrer Befestigung und die einstigen Verteidigungsvorrichtungen.

Es gibt zwar auch anderenorts Wehrkirchen und Kirchenburgen, sie sind aber nirgends in der Welt so zahlreich und mit solcher Konsequenz zu einem geschlossenen Verteidigungssystem ausgebaut wie in Siebenbürgen. Die Ergriffenheit und Ehrfurcht, die jene erfasst, die diese Kirchenburgen kennenlernen, beruht zum einen auf der Ästhetik ihrer Architektur – ebenso auf der Erkenntnis ihrer damaligen Notwendigkeit.

Mit dem Exodus der deutschen Minderheit aus Rumänien blieben die Kulturgüter der einzelnen Gemeinden zurück. Schon sehr bald wurden ungesicherte Kirchen Opfer von Diebstählen und Vandalismus und so einige der Kunstschätze gingen verloren. Durch die fehlende sächsische Dorfbevölkerung sind sie zusehends und zum Großteil stark vom Verfall bedroht. Mit dem Verschwinden einer jeden Kirchenburg geht ein Teil des Weltkulturerbes verloren.

Verein Kulturerbe Kirchenburgen e.V.

Der Verein unterstützt den Erhalt der siebenbürgisch-sächsischen Kirchenburgen, der evangelischen Kirche Rumäniens sowie der damit verbundenen deutschen Kulturhistorie.

Weitere Infos: kirchenburgen.org | www.kulturerbe-kirchenburgen.de

Liste der Kirchenburgen in Siebenbürgen

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90