Residenzschloss Ludwigsburg

Ein mächtiges Residenzschloss, mehrere Lustschlösser und weitläufige Gartenanlagen: In Ludwigsburg bei Stuttgart findet man ein außergewöhnliches und beeindruckendes Barock-Ensemble! Schloss Ludwigsburg spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte Baden-Württembergs. Bei einem Rundgang durch die herrschaftlichen Prunkräume erlebt man einen beeindruckenden Streifzug vom üppigen Barock über das verspielte Rokoko bis hin // weiterlesen

Schloss Langenburg (Baden-Württemberg) - Luftbild

Schloss Langenburg

Eines der schönsten Schlösser Süddeutschlands wartet mit spannenden Geschichten und abwechslungsreichen Erlebnissen auf Jung und Alt. Ob eine „Reise in die Vergangenheit“ im Schlossmuseum, Ausstellungen im Deutschen Automuseum, Teambuilding in freier Natur oder die „idyllische Auszeit“ im Schlosscafé – jeder findet auf Schloss Langenburg das passende Angebot. Zu den Veranstaltungshighlights // weiterlesen

Burg Gamburg, Baden-Württemberg - Aussenansicht

Burg und Burgpark Gamburg

Ein Kulturerbe von europäischem Rang Die Gamburg ob der Tauber an der Romantischen Straße wurde Mitte des 12. Jhs., wohl an Stelle einer Vorgängerbefestigung, als Grenzfestung des Mainzer Erzstifts erbaut und ist damit heute eine der ältesten Burgen im weiten Umkreis. 1157 wurde sie Lehen und Residenz der aufstrebenden Edelfreien // weiterlesen

Schloss Weikersheim, vom Garten her

Schloss und Garten Weikersheim

Schloss Weikersheim, idyllisch gelegen im Tal des Flusses Tauber, gilt mit seinem Barockgarten als eines der schönsten Schlösser im hohenlohnischen Land. Die Stadt Weikersheim blickt auf eine lange Geschichte zurück: Erstmals erwähnt 837, zur Stadt erhoben wahrscheinlich um 1314 vom späteren Kaiser Ludwig aus Bayern, bietet sie noch heute ein durch Renaissance // weiterlesen

Schloss Etllingen, Baden-Württemberg, Südflügel (c) Museum Ettlingen

Schloss Ettlingen

Schloss Ettlingen ist der lebendige, kulturelle und gesellschaftliche Mittelpunkt der Stadt. Im Sommer locken die Schlossfestspiele tausende Besucher zu Theater und Musical in den Schlosshof. Der schönste Saal im Schloss ist der Asamsaal, der aufgrund der hervorragenden Akustik zu einem der beliebtesten Konzertsäle der Region avanciert ist. Ganzjährig zeigt das // weiterlesen

Schloss Donzdorf, Baden-Württemberg - Luftbild (c) Stadt Donzdorf

Schloss Donzdorf

Mitte der 60er Jahre des 16. Jahrhunderts ließ Hans von Rechberg das Donzdorfer Schloss erbauen und bezog es 1568. Das „neue“ Schloss war für die damalige Zeit sehr modern gehalten und nach den neuesten Regeln der Renaissanceschlossbaukunst errichtet. Neben dem alten herrschaftlichen Hof und der Kirche platziert, waren nun weltliche // weiterlesen

Schloss Baldern

Das in den Ausläufern der Schwäbischen Alb und am Rande des Nördlinger Rieses gelegene Schloss Baldern gilt als eine kleine Barockperle der Region. Die ursprünglich erbaute Stauferburg wurde im 18. Jahrhundert zur prunkvollen Residenz der Grafen und Fürsten zu Oettingen ausgebaut. Als sehenswert gilt die große private Waffensammlung des Fürstenhauses // weiterlesen

Kein Bild

Schloss Kapfenburg

Nach einem langen Dornröschenschlaf wurde die ehemalige Deutschordensfeste Schloss Kapfenburg 1999 durch die Internationale Musikschulakademie wieder zum Leben erweckt. Im 12. Jahrhundert wird die Kapfenburg errichtet. Ihr Name leitet sich vom Begriff „kapfen“ = „ins Land schauen“ ab. Auf einer Bergnase 130m hoch gelegen, war ihre Aufgabe die Überwachung der // weiterlesen

Burg Katzenstein, Baden-Württemberg

Burg Katzenstein

Die Burg Katzenstein ist eine Historische Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert und mit ihrer romanischen Burgkapelle aus dem 13. Jahrhundert wohl eine der ältesten Burgen Süddeutschlands. Wir möchten Sie einladen in eine Zeitreise auf Burg Katzenstein. Auf hohem Fels überragt eindrucksvoll die Burg Katzenstein mit seiner Ringmauer, Palas und Bergfried // weiterlesen

Kein Bild

Yburg

Einst markierte die um 1200 auf dem Yberg errichtete Höhenburg die südwestliche Grenze des badischen Territoriums. Auf Grund ihrer wichtigen strategischen Bedeutung ließ Markgraf Georg Friedrich die Burg 1617 bis 1620 ausbauen und befestigen. Ihr vorläufiges Ende kam, wie bei vielen Bauwerken am Oberrhein, im Pfälzischen Erbfolgekrieg: 1689 brannten französische // weiterlesen