Hans Juncker und die Aschaffenburger Schlosskapelle

Im Schloss Johannisburg ist noch bis zum 7. September die Ausstellung „Wunderkind. Der Bildhauer Hans Juncker“ zu sehen. Zu diesem Thema ist jetzt eine reich bebilderte Monografie erhältlich, die die Werke des Künstlers in der Aschaffenburger Schlosskapelle vorstellt. Im Fokus steht dabei besonders der Altar, der im 2. Weltkrieg schwer beschädigt wurde und in mühevoller Kleinarbeit restauriert werden musste.

Werner Helmberger, Cordula Mauß, Matthias Staschull: Hans Juncker und die Aschaffenburger Schlosskapelle. München 2014. 180 Seiten und 170 Abbildungen, 14,90 Euro.

Das Buch ist im Online-Shop der Bayerischen Schlösserverwaltung erhältlich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Share
Tweet
+1