Neuer Multimedia-Guide für die Befreiungshalle Kelheim

Bayerische Schlösserverwaltung geht neue Wege im Erleben von Kunst, Kultur und Geschichte

Screenshot App Kehlheim
Screenshot App Kehlheim
Ab sofort können Besucher die Befreiungshalle interaktiv erleben. Neuer attraktiver Museumsbegleiter sind 60 portable Multimedia-Guides. Audioinhalte mit zahlreichen Bildern, Musik und Animationen sowie Hörspiele geben ungewöhnliche Einblicke in Kunst, Kultur und Geschichte rund um das Wahrzeichen Kelheims.

Die tragbaren Geräte haben nicht nur ein handliches Format, sondern sind auch kinderleicht zu bedienen. Damit macht die Schlösserverwaltung einen wichtigen Schritt in die Zukunft.

„Wir wollen einen emotionalen und individuellen Zugang zur Geschichte der Befreiungshalle ermöglichen“, betonten Friederike Ulrichs und Gudrun Szczepanek von der Museumsabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung am Dienstag (16. Juli) in Kelheim, die die Inhalte des Multimedia-Guides im Team mit ihrer Kollegin Uta Piereth konzipiert haben.

Der innovative mobile Guide visualisiert via iPod-Touch, was fünf Kapitel erklären. Die Sequenzen bieten bereichernde Details und neue Perspektiven. So blickt der Besucher hinter die Kulissen, wenn beispielsweise vom beeindruckenden Unterbau der Befreiungshalle oder der damals hochmodernen Stahlkonstruktion des Daches erzählt wird. In dem Kapitel „Lust und Last der Steine“ wird der Besucher in die Bauhütte des 19. Jahrhunderts entführt.

Testen Sie die Geräte und hören Sie über den Kopfhörer die Stimme Ludwigs I. oder Leo von Klenzes. Informieren Sie sich mit Karten, Portraits und Plänen über die Entstehung dieses außergewöhnlichen Bauwerks. Erleben Sie mit dem Multimedia-Guide die Geschichte der Befreiungshalle neu.

Screenshot Benutzerführung App
Die neue Multimedia-App in der Befreiungshalle Kehlheim
Fakten zum neuen Multimedia-Guide:

Die neuen elektronischen Führer werden in der Befreiungshalle ausgegeben. Die Leihgebühr beträgt 2 Euro.
Die Führungen können in Deutsch und in Englisch abgerufen werden.

Insgesamt gibt es fünf Kapitel (mit jeweils mehreren Unterkapiteln):

1. Über der Donau: Idee, Lage, Äußeres;
2. Der Innenraum: Vom Gedanken zur Anschauung;
3. Vom Tempel zum Denkmal: Bauplanungen und Logistik;
4. Ein Nationaldenkmal in Bayern für Deutschland;
5. Bauherr, Baumeister, Besucher.

Die drei Hörspiele im deutschen Audioguide wenden sich an unsere jungen Besucher. Kelheimer Schüler der Wittelsbacher Mittelschule (8. und 9. Klasse) haben die Stücke geschrieben und zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk und der Stiftung Zuhören produziert.

Die drei Hörstücke heißen

1. Die Befreiungshalle erzählt,
2. Der Blick von oben und
3. Fragen über Fragen.

Das Lied „Ohne Dich kann ich nicht leben“, eine Hommage an die Befreiungshalle, haben die Kelheimer Schülerinnen Carolin Gaßner und Sophia Huber komponiert und gesungen.

Weitere Informationen zur Befreiungshalle Kelheim (externer Link).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Share
Tweet
+1