September im Wäscherschloss – Apfelführung, Ausstellung und Musik

Eine besondere Führung mit Streuobst-Guide Antje Daberger, die Eröffnung der Ausstellung „Stauferkind“ und Musik mit dem Folk-Duo „Herbstzeitlose“: Burg Wäscherschloss startet in den Ausflugsmonat September mit einem reichhaltigen Programm am Sonntag, 9. September 2018.

WIE DER APFEL SCHWÄBISCH WURDE
Am Sonntag, 9. September um 11.30 Uhr, begrüßt Streuobst-Guide Antje Daberger zu einem Rundgang durch die Streuobstwiesen rings um Burg Wäscherschloss. Dabei erfährt man Wissenswertes über die Entwicklung des Obstanbaus und über seine Bedeutung für Ernährung und Landwirtschaft durch die Jahrhunderte. Wie sehr Streuobstwiesen und die schwäbische Mentalität des Genügsamen und „Schaffigen“ zusammengehören – das wird bei diesem Spaziergang im Stauferland verständlich. Im Anschluss gibt´s ein „Probiererle“ in der Burg. Die Veranstaltung der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg gehört zum Programm des Themenjahres „Von Tisch und Tafel“, das die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in diesem Jahr ausgerufen haben. Anmeldung für den Rundgang direkt beim Streuobst-Guide (b.a.daberger@gmail.com); Treffpunkt ist der Eingang zur Burg. Der Rundgang benutzt kinderwagentaugliche Wege; feste Schuhe und Kleidung, die zum Wetter passt, sind aber auf jeden Fall empfehlenswert.

AUSSTELLUNG IM WÄSCHERSCHLOSS: STAUFERKIND
Ebenfalls am 9. September öffnet die Ausstellung „Stauferkind“ in der Burg mit einer Vernissage: Ab 11.00 Uhr zeigt Désirée Knoblauch ihre Bilder und Zeichnungen. Sie zeichnete das Cover des Buches „Stauferkind – Friedel, der Junge vom Hohenstaufen“. Inspiriert durch dieses Buch ihres Sohnes über die Kindheit Barbarossas, entstanden historische Szenen und staufische Motive. Der junge Autor Nicolas Knoblauch wird bei der Ausstellungseröffnung Ausschnitte aus seinem aktuellen Buch lesen. Désirée Knoblauch zeichnet bereits seit ihrer frühen Jugend. Sie lebt heute mit ihrer Familie in Deggingen und experimentiert mit unterschiedlichen Maltechniken. Ihre Bilder sind bis zum 16. Oktober 2018 in Burg Wäscherschloss zu sehen.

MUSIK IN DER STAUFERBURG
Ebenfalls am Sonntag gibt’s traditionellen Folk in den staufischen Mauern: Das „Duo Herbstzeitlose“ singt und spielt europäische Folkmusik. Claudia Elmer und Matthias Gwinner singen und sie bringen ein ganzes Sortiment von typischen und ungewöhnlichen Instrumenten mit: Drehleier, Nyckelharpa, Dudelsack, Mandoline und Flöte. Mit ihrer malerischen Tracht passen sie gut ins Ambiente der Burg – und sorgen für einen besonderen Akzent in den Mauern des Wäscherschlosses.

SERVICE UND TERMINE
Sonntag, 9.September 2018, 11.30 Uhr
Wie der Apfel schwäbisch wurde
Rundgang durch die Streuobstwiesen mit Antje Daberger, Streuobstguide
Information und Anmeldung direkt bei Streuobstguide Antje Daberger: b.a.daberger@gmail.com
Treffpunkt: Schlosseingang Wäscherschloss
Preis: Pro Person 1,00 € (für Verkostung)

HINWEIS: Witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich; die begangenen Wege sind kinderwagentauglich.

INFORMATION UND KONTAKT
Telefon +49(0)71 72. 9 15 21 11

Burg Wäscherschloss
73116 Wäschenbeuren
WWW.BURGWAESCHERSCHLOSS.DE
WWW.SCHLOESSER-UND-GAERTEN.DE