10 Burgen und Schlösser, die Sie virtuell besuchen können

Viele Sehenswürdigkeiten und Museen sind leider immer noch wegen der Pandemie geschlossen. Trotzdem ist es möglich historische Stätten, wunderschöne Gärten und inspierende Ausstellungen zu besuchen - mit Hilfe von virtuellen Rundgängen.

Wenn Sie sehen möchten wie die Royals heute oder in vergangenen Zeiten lebten, müssen Sie dafür noch nicht einmal ihre Couch verlassen oder ihr Himmelbett. Von Edinburgh Castle im Norden bis zum Palazzo Reale di Caserta im Süden - ein Klick und Sie sind dort.

Edinburgh Castle

Edinburgh Castle (Schottland), Residenz der schottischen Monarchen für Jahrhunderte
Edinburgh Castle (Schottland), seit Jahrhunderten Residenz der schottischen Monarchen

Edinburgh Castle ist eines der beliebtesten Wahrzeichen Schottlands. Hoch über der Stadt auf dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans gelegen, dominiert die ehemalige königliche Residenz und Festung ihre Umgebung. Ihre Rolle in der schottischen Geschichte war immer herausragend - wussten Sie, dass die Burg der am häufigsten belagerte Ort Großbritanniens ist? Bedeutende Herrscher wurden hier geboren, James VI. von Schottland - später James I. von England - war sicherlich der bekannteste.
Im Moment kann man die Burg zwar nicht besuchen, aber ein nagelneues 3D-Modell von Historic Environment Scotland vermittelt einen Eindruck von Größe und Pracht dieser Burg.

Windsor Castle

Windsor-Castle _flickrCraig (England), das größte durchgängig bewohnte Schloss der Welt
Windsor-Castle © Craig-flickr, das größte durchgängig bewohnte Schloss der Welt

Zusammen mit Buckingham Palace und dem Hollyrood Palace in Edinburgh ist Windsor Castle eine der drei Hauptresidenzen der englischen Königin. Hält sich die Queen in Windsor Castle auf, weht über der Anlage die königliche Wappenstandarte, ansonsten der Union Jack. Gebaut von Wilhelm dem Eroberer im 11. Jahrhundert war es im Besitz von 39 Monarchen und ist heute "Her Majesty's" Wochendhäuschen.

Die Tour führt Sie in die St George's Halle, wo für ein traditionelles Staatsbankett eingedeckt ist. Weiter geht es in das Waterloo Chamber und den Crimson Drawing Room.

Buckingham Palace

Buckingham Palace, London © Photo by DAVID ILIFF. License: CC BY-SA 3.0
Buckingham Palace, London © Photo by DAVID ILIFF. License: CC BY-SA 3.0

Seit 1837 ist Buckingham Palace die offizielle Residenz des britischen Monarchen in London. Der Palast ist nicht nur die Wohnung von Queen Elisabeth II. und Prinz Philip, sondern dient auch als Rahmen für offizielle Staatsanlässe. Ausländische Staatsoberhäupter werden bei ihrem Besuch in Großbritannien hier empfangen. Trotz der vielen offiziellen Veranstaltungen und Empfänge der Königin sind die Staatsräume im Buckingham Palace normalerweise jeden Sommer für Besucher geöffnet.

Der Buckingham Palace verfügt über 775 Zimmer - davon 19 Staatsräume, 52 königliche und Gästezimmer, 188 Personalzimmer, 92 Büros und 78 Bäder. Einige der Räume können Sie hier entdecken.

Hambacher Schloss

Hambacher Schloss (Rheinland-Pfalz) - Panorama ©, Hambacher Schloss (Deutschland), die Wiege der deutschen Demokratie.
Hambacher Schloss (Rheinland-Pfalz) - Panorama ©, Hambacher Schloss (Deutschland), die Wiege der deutschen Demokratie.

Im Schloss befindet sich die spannende Ausstellung "Hinauf, hinauf zum Schloss!" zur deutschen Demokratiegeschichte, welche die Ereignisse rund um das Jahr 1832 mit dem Hauptaugenmerk auf das Hambacher Fest thematisiert. Diese Demonstration für Freiheit und Einheit gilt als Meilenstein auf dem Weg zur Einheit Deutschlands und Europas.

Von der großzügig, fast mediterran anmutenden Panoramaterrasse blickt man über die Weinberge hinunter auf die malerische Kulturlandschaft der oberrheinischen Tiefebene. Im Moment kann man das Hambacher Schloss am besten virtuell entdecken - bald können wir dann wieder persönlich hinauf zum Schloss wandern.

Palazzo Reale di Caserta

<a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reggia_di_Caserta1.jpg">Isabella.nevoso</a>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0">CC BY-SA 4.0</a>, via Wikimedia Commons
Isabella.nevoso, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Etwa 40 Kilometer nördlich von Neapel befindet sich der barocke Königspalast von Caserta, eines der größten Schlösser Europas. Einst eine Residenz der Bourbonen-Könige von Neapel, erinnert die Pracht und Großzügigkeit der Anlage nicht von ungefähr an Versailles.

Es sollte nicht nur königliche Residenz sein, sondern auch Mittelpunkt von Politik, Gesellschaft und Kultur. 1996 wurde der Palazzo Reale in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen - nicht nur wegen seines Prunkstücks, dem wunderschönen Schlosspark. Der Bau begann 1752 unter der Herrschaft von König Karl. Als dieser Neapel verließ um als Karl III. den spanischen Thron zu besteigen, wurden die Arbeiten unterbrochen. Erst sein Sohn Ferdinand IV. machte nach seiner Thronbesteigung Caserta mit seinen über 1200 Zimmern zum Lieblingsaufenthaltsort des königlichen Hofes.

Château de Versailles

Château de Versailles (Frankreich), seit dem Sonnenkönig Louis XIV. die Hauptresidenz der Könige von Frankreich
Château de Versailles (Frankreich), seit dem Sonnenkönig Louis XIV. die Hauptresidenz der Könige von Frankreich

Das Schloss von Versailles ist eine der größten Anlagen Europas – und das am meisten besuchte Schloss überhaupt. Rund 15 Millionen Touristen wandeln pro Jahr in diesem UNESCO Weltkulturerbe auf den Spuren vergangener Zeiten.

Louis XIV. ließ ein kleines Jagdschloss seines Vaters zu einem der prächtigsten Paläste aller Zeiten umbauen, dem Mittelpunkt des höfischen Lebens sowie seiner Regierung. Jeder Besucher der damaligen Zeit war sofort überzeugt, dass der Sonnenkönig der mächtigste König von allen war. André le Nôtre begann 1661 mit der Gestaltung der opulenten Gärten, sie sollten alles bis dahin bekannte übertreffen.

Neues Schloss Schleißheim

Schloss Schleissheim bei München - Parkseite mit Fontänen
Schloss Schleissheim bei München - Parkseite mit Fontänen

Nicht nur eins- nein gleich drei Schlösser und dazu einen barocken Schlosspark hat Oberschleißheim am nördlichen Stadtrand Münchens zu bieten. Man begann Anfang des 17. Jahrhunderts mit dem Alten Schloss und baute sich knapp 100 Jahr später das Neue Schloss. Anlässlich der Vermählung des Kurfürsten Max Emanuel mit der österreichischen Kaisertochter Maria Antonia im Jahre 1685 entstand zwischendrin noch Schloss Lustheim. Die steigende Machtfülle der Wittelsbacher wurde hier in Stein gefasst.

Der reizvolle Hofgarten wurde von einem Schüler André Le Nôtres entworfen und läd noch heute zum Lustwandeln ein.

Albrechtsburg Meissen

Albrechtsburg_flickr-Miala (Deutschland), der erste Schlossbau Deutschlands und Europas  erste Porzellanmanufaktur.
Albrechtsburg_flickr-Miala (Deutschland), der erste Schlossbau Deutschlands und Europas erste Porzellanmanufaktur.

Die Albrechtsburg in Meißen ist ein bekanntes Denkmal der sächsischen Geschichte und die zahlreichen Besucher der letzten Jahre haben unzählige Ausstellungen und Veranstaltungen auf dem Burgberg bewundert.
Ende des 15. Jahrhunderts wurde das heutige Schloss mit dem Gewinn riesiger Silberfunde im Erzgebirge gebaut. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Anlage stark beschädigt und verlassen. Erst Anfang des 18. Jahrhunderts gelangte sie wieder in den Blickpunkt, als August den Starke hier 1710 die erste europäische Porzellanmanufaktur einrichten ließ.

Schloss Burg

Schloss-Burg (Deutschland), eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Westdeutschlands.
Schloss-Burg (Deutschland), eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Westdeutschlands.

In früheren Jahren fuhr man mit der ältesten Doppelsesselbahn Deutschlands vom Ortsteil Unterburg bis nach Oberburg, stand vor Schloss Burg Schloss und konnte einen ein­ma­li­gen Pan­ora­ma­blick weit hinaus ins Bergische Land genießen. Adolf II. von Berg hatte diesen Ort um 1130 als Stammsitz für seine Familie ausgesucht - wenn man die Burg besucht, kann man die Beweggründe gut nachvollziehen. Die Burg ist ein echter Besuchermagnet und in den prachtvollen Mauern der restaurierten Festungsanlage ist das Bergische Museum untergebracht.

Schloss Schönbrunn

<a href="https://flic.kr/p/7Lu2d6" rel="noopener noreferrer nofollow" target="_blank">Schloss Schönbrunn</a> by <a href="https://www.flickr.com/photos/cientificoloco88/" rel="noopener noreferrer nofollow" target="_blank">Armando Reques</a> (<a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/" rel="noopener noreferrer nofollow" target="_blank">CC BY-NC-ND 2.0</a>)
Schloss Schönbrunn by Armando Reques (CC BY-NC-ND 2.0)

Eine der schönsten Barockanlagen Europas ist die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger, im 17. Jahrhundert gebaut vor den Toren ihrer Hauptstadt Wien. Das UNESCO-Weltkulturerbe verdanken wir in seiner heutigen Form Königin Maria Theresia, die es in der Mitte des 18. Jahrhunderts grundlegend nach ihren Wünschen umgestalten ließ. Von insgesamt 1.441 Räumen können 45 besichtigt werden. Die Innenausstattung ist im Rokokostil. Früher waren Mozart und Napoleon hier zu Gast, heute ist Schloss Schönbrunn die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Österreichs.

Windsor Castle, England - winterliche Parklandschaft © The Royal Borough Image Bank
Windsor Castle, England - winterliche Parklandschaft © The Royal Borough Image Bank

Newsletter



Wir behandeln Ihre Informationen mit Sorgfalt und Respekt (Datenschutzhinweis).

Wir verwenden MailChimp zum Newsletter-Versand. Mit Absenden des Formulars bestätigen Sie, dass wir Ihre Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergeben und verarbeiten dürfen.