Château de Suscinio

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90
800DomainedeSuscinio(1)
Château de Suscinio © Domaine de Suscinio
800Château de Suscinio_Sarzeau_DomainedeSuscinio
Château de Suscinio © Domaine de Suscinio
Wissenswertes über Château de Suscinio

Lesezeit: 14 min

Im Herzen der malerischen Landschaft der Bretagne, auf der Halbinsel Rhuys, erhebt sich das Château de Suscinio, ein bedeutendes Denkmal der Geschichte der Herzöge von Bretagne.


Das jahrhundertealte Juwel ist die einzige mittelalterliche Festung, die sich in der Nähe des Ozeans inmitten einer Umgebung mit seltener Artenvielfalt befindet. Die Halbinsel Rhuys bildet einen langen Arm, der das Kleine Meer (Morbihan) abschließt und es vor seiner großen, unruhigen Schwester (Mor Braz) schützt.


Ursprünglich im 13. Jahrhundert als Prieuré gegründet, entwickelte sich das Anwesen zu einer prächtigen Residenz, die die Macht und den Einfluss der regionalen Herrscher widerspiegelt.


Historischer Überblick


Das Château de Suscinio, zunächst ein landwirtschaftliches Anwesen, wurde unter der Ägide der Herzöge von Bretagne zu einer beeindruckenden Residenz ausgebaut. Im Jahr 1840 wurde es von Prosper Mérimée, dem berühmten französischen Schriftsteller und Historiker, als historisches Denkmal klassifiziert, was seine kulturelle und historische Bedeutung unterstreicht.


Frühe Geschichte und Gründung


Die Ursprünge des Château de Suscinio reichen

bis in den Anfang des 13. Jahrhunderts zurück. Das genaue Gründungsdatum ist unbekannt ist, in historischen Texten wird das Schloss erstmals 1218 erwähnt. Diese frühe Phase markiert den Beginn seiner Entwicklung von einem einfachen Herrenhaus zu einem bedeutenden Schloss.

Nr. 1
Die schönsten bretonischen Sagen
Die schönsten bretonischen Sagen ♥
von Kiepenheuer & Witsch

Märchenhaft wie ihre Natur: die schönsten Sagen der Bretagne.Ob er will oder nicht - Kommissar Dupin bekommt es während seiner Ermittlungen immer wieder mit wundersamen bretonischen Geschichten zu tun - mit Sagen, Märchen und Legenden. In der Bretagne sind sie allgegenwärtig, wie ein Schlüssel zum Verständnis dieses verzauberten Reiches, in dem Feen, Gnome, Riesen und ihre Abenteuer fortzuleben scheinen.

Jean-Luc Bannalec und Tilman Spreckelsen, beide Kenner und Liebhaber der Region, haben die schönsten und eindrucksvollsten Erzählungen in diesem Band zusammengetragen. Es gibt viel zu entdecken - für Dupin- und Bretagne-Fans gleichermaßen!

Über Affiliate-Links (♥) erhalten wir beim Kauf eine kleine Vermittlungsprovision vom Anbieter. Sie haben dadurch keinen Preisnachteil.

Zwischen 1240 und 1250 erlebte das Anwesen eine signifikante Erweiterung unter der Familie Dreux, die es zu einem großen Schloss mit einem umfangreichen Anwesen ausbaute. Diese Entwicklungen legten den Grundstein für das, was das Château de Suscinio in den folgenden Jahrhunderten werden sollte.

Die Ära der Familie Dreux und de Montfort

Nach dem Ende des Bretonischen Erbfolgekriegs im 14.Jahrhundert ging die Herrschaft über das Herzogtum Bretagne an die Familie de Montfort über. Diese neue Dynastie brachte das Schloss in ihren Besitz und führte mehrere umfangreiche Bauprojekte durch, die das Anwesen weiter vergrößerten und verstärkten. Diese Bauphasen unter der Familie de Montfort waren entscheidend für die Entwicklung des Schlosses zu einer mächtigen und repräsentativen Residenz.

Die Herzöge von Bretagne und die französische Krone

Von 1471 bis 1484 bot das Château de Suscinio Jasper Tudor und Henry Tudor (später König Henry VII. von England) samt ihrer Gruppe von Exil-Lancastriern Zuflucht. François II., Herzog der Bretagne, unterstützte die Gruppe und lehnte ihre Auslieferung an die englische Königsdynastie der Plantagenets ab. Als Herzog François erkrankte, entkamen die Tudors knapp einem Verrat durch dessen Schatzmeister und flohen nach Frankreich. Nach der Genesung des Herzogs ermöglichte er den Lancastriern eine sichere Ausreise. Dieses Ereignis markierte eine der letzten offiziellen Nutzungen der Burg durch die bretonischen Herzöge.

Im späten 15. Jahrhundert geriet das Château de Suscinio in das Visier von König Louis XI. von Frankreich, der bestrebt war, die Bretagne an die französische Krone zu binden. Die französischen Truppen eroberten das Schloss im Jahr 1491. Anne de Bretagne, die Tochter von François II., spielte eine Schlüsselrolle in dieser Übergangsphase. Sie bestätigte die Schenkung des Schlosses an König Charles VIII., den sie heiratete. Nach dessen Tod heiratete sie Louis XII. und bekräftigte ihren Wunsch, das Anwesen zurückzugewinnen. Nach ihrem Tod im Jahr 1523 verschenkte es François I., König von Frankreich.

Das Schloss unter französischem Kronbesitz

Ab 1532 gehörte das Château de Suscinio zum französischen Kronbesitz und wurde weiterhin instand gehalten. In dieser Zeit beherbergte es mehrmals königliche Persönlichkeiten.

Vom Verfall zur Restaurierung

Nach einer Phase des Niedergangs und der Vernachlässigung, insbesondere während der Französischen Revolution, als es als Steinbruch genutzt wurde, begann in den 1960er Jahren eine umfassende Restaurierung. Diese Bemühungen haben das Schloss in seinen ursprünglichen Glanz zurückversetzt und es zu einem wichtigen Kulturerbe gemacht.

Das Château de Suscinio heute

Heute ist das Château de Suscinio eine beliebte Touristenattraktion, die Besuchern Einblicke in die mittelalterliche Geschichte und Architektur bietet. Es dient als Schauplatz für verschiedene kulturelle und pädagogische Aktivitäten, die die reiche Vergangenheit der Region lebendig halten.

Entdecken Sie mehr Burgen und Schlösser in der historischen Bretagne

Architektonische Merkmale

Vielfalt der Baustile

Das Schloss vereint verschiedene Baustile, die seine lange Geschichte widerspiegeln. Besondere Aufmerksamkeit verdienen der Logis Seigneurial und die Tour Neuve, die die architektonische Vielfalt und die strategische Bedeutung des Schlosses unterstreichen.

Das heutige Erscheinungsbild

Das heutige Erscheinungsbild des Château de Suscinio präsentiert sich als beeindruckendes Herrenhaus aus dem 15. Jahrhundert. Besucher, die den großen Innenhof betreten, werden von zwei Hauptgebäuden, sechs Türmen und zwei Kurtinen begrüßt. Das Schloss zeichnet sich durch einen geschlossenen Grundriss aus und ist von Wassergräben umgeben, über die eine Zugbrücke führt.

Strategische Nutzung von Wasser

Seit dem 13. Jahrhundert ist die Burg von Sümpfen und Wasserläufen umgeben: Bei Flut steigt die Flut bis zu dem im 13. Jahrhundert angelegten Teich und füllt dann die Gräben. Wasser war für Suscinio ein strategisches Element der Verteidigung. Die Teiche dienten in erster Linie als Fischteiche (z. B. für Aale, die als Luxusfisch galten und als Tauschmittel dienten). Heute kann man eine einzigartige Bootsfahrt durch die Wassergräben machen, um das Schloss aus einem anderen Blickwinkel zu entdecken.

Mittelalterliche Verteidigungselemente

Als Wohnschloss konzipiert, vereint Suscinio charakteristische Merkmale mittelalterlicher Burgen. Dazu gehören Kurtinen, Wehrgänge, eine Zugbrücke, Schießscharten und Maschikulis. Diese Elemente dienten nicht nur der Verteidigung, sondern auch als Symbol der herzoglichen Macht und als dekorative Akzente.

Erhaltene Strukturen und der Tour Neuve

Im 15.Jahrhundert umgaben vier Flügel den Hof des Schlosses, von denen heute nur noch zwei erhalten sind. Im Osten beherbergte das große Gebäude, das den Eingang bildet, die herzoglichen Gemächer und die Kapelle in einem der angrenzenden Türme. Der Westflügel, der der herzoglichen Wohnung gegenüberliegt, umfasste ein großes, vierstöckiges Gebäude, das mit allen Komfort- und Luxuselementen für Wohnzwecke ausgestattet war, einen Latrinenturm und einen imposanten Turm mit gemischter Nutzung.

Der Tour Neuve (Neue Turm) besaß eine Artilleriekammer im Erdgeschoss, über der sich Wohnungen befanden (jede mit Kamin, Latrine und breiten Fensteröffnungen); er nahm die nordwestliche Ecke des Schlosses ein. Im Süden lehnte sich ein Logis an die Hoffassade des Eingangslogis an und erstreckte sich nach Westen.

Das Schloss Suscinio verkörpert einen architektonischen Übergang: Es bewahrt die militärische und defensive Architektur der mittelalterlichen Burg tendiert aber auch zur (komfortablen und luxuriösen) Palastarchitektur der Renaissance.

Von den ursprünglichen Strukturen sind heute nur noch die Ost- und Westlogis erhalten, die einst von der Familie Montfort errichtet wurden.

Das „Herzogliche“ Logis

Nach mehrmonatigen Renovierungsarbeiten und der Installation eines neuen szenografischen Rundgangs präsentiert das „Herzogliche“ Logis ein völlig neues Erlebnis für die Besucher in Begleitung von Isabeau von Schottland. Isabeau, Herzogin der Bretagne von 1442 bis 1450 und Dichterin, verwaltete nach dem Tod ihres Mannes, Herzog François I. der Bretagne, die Domäne Suscinio.

Das „Logis Ouest Merveilleux“

Im Herzen der Burg befindet sich auch das sogenannte „Logis Ouest Merveilleux“, das auf drei Etagen und in acht Räumen der Legende von König Artus gewidmet ist. Unter der Führung des Zauberers Merlin können Sie sich mit den wichtigsten Charakteren der Artussage vertraut machen.

Die Tafelrunde, die verzauberten Welten des Waldes, des Wassers und des Sees, die außergewöhnlichen Heldentaten und die Suche nach dem Gral werden durch künstlerische Kreationen und neue Technologien wie Videomapping, Sounddesign und innovative Lichtspiele vermittelt.

Der Besuch ist ein echtes Erlebnis und wird durch einen schwindelerregenden Spiegel im Neuen Turm, einen magischen, nebligen und rauschenden Wald, ein Schattentheater sowie zahlreiche geheimnisvolle und poetische Stimmungen und Sketche geprägt. Die Wanderung endet mit der Entdeckung eines spektakulären Dioramas, das die Legende der Stadt Ys und die von Saint Cornély heraufbeschwört.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Das Château de Suscinio ist umgeben von weiteren historischen Stätten und Naturschönheiten, die einen Besuch in der Region zu einem umfassenden kulturellen Erlebnis machen.

Château de Josselin: Mit seinen mächtigen Wehranlagen, vielen Türmen und einem fast 100 Meter hohen Donjon war es eine mächtige Festung – bis Richelieu sie z.T. schleifen ließ.

Vannes: Diese charmante Stadt bietet eine wunderschöne Altstadt mit Fachwerkhäusern, eine beeindruckende Stadtmauer und den malerischen Hafen.

Naturpark Golfe du Morbihan: Ein atemberaubendes Naturgebiet mit einer Vielzahl von Inseln, ideal für Bootsausflüge und Vogelbeobachtungen.

Rochefort-en-Terre: Ein malerisches Dorf, das für seine Blumenpracht und traditionelle bretonische Architektur bekannt ist.

Quiberon-Halbinsel: Bekannt für ihre spektakulären Küstenlandschaften, ideal für Wanderungen und Wassersport.

Dinan und Château de Dinan: Die mittelalterliche Stadt Dinan ist berühmt für ihre gut erhaltene Altstadt mit Fachwerkhäusern und engen Gassen, umgeben von einer beeindruckenden Stadtmauer.

Forêt de Brocéliande: Ein mystischer Wald, der in vielen Legenden der Artus-Sage erwähnt wird und ein magisches Wandererlebnis bietet.

Entdecken Sie die schönsten historischen Städte der Bretagne auf histo-city.com

FAQs

Was ist das Château de Suscinio? Das Château de Suscinio ist ein historisches Schloss in der Bretagne, Frankreich, ursprünglich Residenz der Herzöge von Bretagne.

Wie alt ist das Château de Suscinio? Das Schloss stammt aus dem 13. Jahrhundert, mit Erweiterungen und Umbauten bis ins 15. Jahrhundert.

Kann man das Château de Suscinio besichtigen? Ja, das Schloss ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Führungen an. Bei Ihrem Besuch gibt es die Möglichkeit, auf Ihrem Telefon Ihren Besuchsbegleiter zu haben, der Sie durch das Schloss führt (französisch/englisch/deutsch).

Die Domäne ist geschützt und verfügt über eine große Artenvielfalt. Entdecken Sie seinen außergewöhnlichen Reichtum (Fauna und Flora), indem Sie die markierten Naturpfade, die sich um das Schloss herum befinden, durchwandern.

Was sind die Highlights des Château de Suscinio?Zu den Höhepunkten gehören die mittelalterliche Architektur, die erhaltenen Ost- und Westlogis und die umgebenden Wassergräben.

Ist das Château de Suscinio kinderfreundlich? Ja, das Schloss bietet ein interessantes Erlebnis für Kinder, einschließlich interaktiver Elemente und Freiflächen.

Wie erreicht man das Château de Suscinio? Das Schloss ist mit dem Auto erreichbar und liegt in der Nähe der Stadt Sarzeau in der Bretagne.

Gibt es Parkmöglichkeiten am Château de Suscinio? Ja, es gibt Parkplätze in der Nähe des Schlosses.

Finden im Château de Suscinio besondere Veranstaltungen statt? Ja, das Schloss ist Schauplatz für verschiedene kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen im Laufe des Jahres. Jeden Dienstag und Donnerstag in den Monaten Juli und August öffnet das Schloss bei Einbruch der Dunkelheit wieder seine Pforten. Das Publikum trifft sich auf den Wiesen des Schlosses zu einer Ton- und Lichtprojektion auf die Mauern von Suscinio. Durch dieses märchenhafte Schauspiel wird das Publikum auf eine wahre Reise durch die Jahrhunderte in die 800-jährige Geschichte rund um das Schloss entführt. Ein Feuerwerk bildet den Höhepunkt des Abends. In der Umgebung des Schlosses sind mehrere Aktivitäten für die jüngsten Besucher vorgesehen. Ab 20:00h können die Besucher am Bogenschießstand mit der Präzision von Robin Hood wetteifern, indem sie eine Reihe von Pfeilen in das Herz der bereitgestellten Zielscheiben schießen oder in Begleitung eines Vermittlers traditionelle bretonische Spiele entdecken: Shuffleboard, Frosch und Boultenn.

Wir danken den Verantwortlichen des Château de Suscinio für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort.

Eintrittspreise
Regulär: 11,50€
Ermäßigt inkl Kinder von 10 bis 17 Jahre: 6,00€
Kinder unter 10 Jahren sind kostenfrei.
(Stand 2023)
Öffnungszeiten
Die Domaine de Suscinio ist das ganze Jahr über geöffnet.
Januar & Februar von 14:00h bis 18:00h
März von 10:00h bis 18:00h
April bis Juni & September von 10:00h bis 19:00h
Juli & August von 09:30h bis 19:30h
2.Oktober bis 05.November von 10:00h bis 18:00h
06.November bis 22. Dezember von 14:00h bis 18:00h
(Winterferien) 23.Dezember bis 08. Januar von 10:00h bis 18:00h
(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Empfehlungen der Redaktion
Reisetipps

Umgeben von Ärmelkanal und Atlantik ragt die Bretagne wie ein Drachenkopf ins Meer.

Ihre lange Küste verzaubert mit schroffen Felsen, langen Sandstränden und versteckten Buchten. Das Hinterland ist durchzogen von Flüssen, Kanälen und urigen Wäldern, darunter ein wirklicher Zauberwald - Brocéliande.

Geschichten und Sagen werden Sie in der Bretagne überall begegnen.

Die heutige Hauptstadt der Bretagne heißt Rennes. Zu den 4 Départements Morbihan, Ille-et-Vilaine, Finistère und Côtes d'Armor gehörte bis in die 1960er Jahre auch noch das Département Loire-Inférieure mit der alten Hauptstadt des Herzogtums der Bretagne: Nantes. Wir haben das Département für unsere Übersicht wieder aufgenommen.

Reisezeit

Bedingt durch den Golfstrom ist es zwar niemals wirklich kalt oder heiß, aber manchmal etwas ungemütlich. Die Bretagne hat ein raues Klima - relativ feucht, oft wechselhaft und unbeständig. Im Hochsommer können Sie mit Temperaturen über 20 Grad rechnen, aber auch Spitzenwerte bis 30 Grad sind möglich.

Burgen, Schlösser & Gärten besucht man am besten zwischen Mai und September. In der französischen Ferienzeit im Juli und August kann es ziemlich voll werden.

Im Winter - meist von Oktober bis Ostern - sind viele Burgen und Schlösser geschlossen oder nur sehr eingeschränkt geöffnet.

Tickets

Viele der Burgen, Schlösser & Gärten sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Kaufen Sie die Karten wo immer es geht online und vermeiden Sie damit Enttäuschungen.

Außerhalb der Saison sollten Sie die Öffnungszeiten der Objekte IMMER separat recherchieren, jedes Haus hat da seine eigenen Vorstellungen.

Richtig sparen kann man mit Touringpässen und Gästekarten.

  • Wenn Sie eine Reservierungsnummer von Gîtes de France haben, können Sie sich für den Pass "Le Carnet My Gîtes Breizh" registrieren. Das "My Gîtes Breizh" ist Ihre Eintrittskarte für einen gelungenen Urlaub mit Partnern in Côtes d'Armor, aber auch in der ganzen Bretagne und sogar in La Manche. Die Website und die App "Le Carnet My Gîtes Breizh" sind ganz Ihrem Aufenthalt gewidmet.

    Erhalten Sie Vorteile bei vielen Sehenswürdigkeiten, darunter 25 Châteaux, Manoirs und Forts. Dabei sind z.B. das Château de Josselin, die Domaine de Bourbansais und das Fort La Latte.

Anreise

Für die Anreise in die Bretagne wählen die meisten Besucher das eigene Auto oder einen Camper. Es gibt natürlich aber auch Flüge nach Nantes und Schnellzugverbindungen.

Reiseführer & Straßenkarten

  • Wer die Bretagne mit dem Auto oder Wohnmobil erfahren möchte, sollte sich zur Vorbereitung einen guten Straßenatlas zulegen - uns macht es immer Spaß ganz "oldfashioned" mit dem Finger auf der Landkarte zu reisen. Wir arbeiten gerne mit den Urlaubskarten vom ADAC.
  • Als Lektüre und zur Vorbereitung verwenden wir die Reiseführer von Dumont und Baedeker, speziell für Camper-Reisen gibt es von Reise Know-How den Wohnmobil-Tourguide Bretagne.

Lesen

  • Wer sich mit Büchern einstimmen möchte: Woanders - am Ende der Welt von Natascha N. Hoefer. Ein wenig historisch und ein toller Einstieg in den besonderen Charme der Bewohner der Halbinsel Crozon.

  • Zu der Krimireihe um Kommissar Dupin von Jean-Luc Bannalec muss man nicht mehr viel sagen. Im Juni ist der elfte Band "Bretonische Nächte" erschienen - kaum ein anderer deutscher Schriftsteller hat sich mehr um den Tourismus in der Bretagne verdient gemacht.

  • Der Roman Sehet die Sünder von Liv Winterberg führt uns ins Mittelalter - eine Mischung aus historischem Roman und Krimi.

  • Die schönsten bretonischen Sagen von Jean-Luc Bannalec und Tilman Spreckelsen. Die Autoren haben die schönsten und eindrucksvollsten Erzählungen über Feen, Gnome, Riesen und die sagenhafte Stadt Ys zusammengetragen.

WEITERE NÜTZLICHE LINKS:

Führungen und Aktivitäten in Frankreich
Anzeige
Banner : ROSE Bikes