Château de Bouges

Anzeige
800Bouges_6613_JDamase-1
Château de Bouges | Der Garten à la française © J . Damase - CRT Centre-Val de Loire
800Bouges_Indre_02_ADTI-1
Château de Bouges | Le hall d'honneur © J Damase - ADT Indre
800Chateau_de_Bouges_24bis_VTreney_CRTCentreValdeLoire-1
Château de Bouges | Grand Salon © V. Treney - CRT Centre-Val de Loire
800Chateau_de_Bouges_02_VTreney_CRTCentreValdeLoire-1
Château de Bouges | Fassade © V. Treney - CRT Centre-Val de Loire
800Bouges_jpdw14_0300_credit-J-PierreDelagarde_CMN-1
Château de Bouges | Blick in die Gärten © JP. Delagarde | Centre des Monuments Nationaux
Adresse
Karte
Wissenswertes über Château de Bouges

Lesezeit: 11 min

Das Château de Bouges, tief im Herzen Frankreichs gelegen, verkörpert die Pracht der französischen Baukunst des 18. Jahrhunderts.


Dieses beeindruckende Anwesen in Bouges-le-Château lädt den Besucher zu einer Reise durch die Zeit ein, auf der sich Geschichte und Charme vermischen.


Die Geschichte des Château de Bouges


Jedes Schloss hat seine Geschichten, und das Château de Bouges ist da keine Ausnahme. Erbaut im 18. Jahrhundert, steht das Château de Bouges als Zeugnis der französischen Architektur jener Zeit.


Die Anfänge und Architektur


Das Gebiet von Bouges wurde im 10. Jahrhundert erwähnt und besaß ein befestigtes Schloss. Ab 1416 gehörte es der Familie Medici. Als Catherine de Médicis 1547 französische Königin wurde, übertrug sie Teile von Bouges an ihren Berater Jean-Baptiste Seghizo. Dieser vereinte 1565 das Land durch Käufe und Tausch. 1570 verkaufte er Bouges an seinen Neffen.


Das Château de Bouges wurde 1765 erbaut, wahrscheinlich von dem berühmten Architekten Ange-Jacques Gabriel. Sein Design wurde durch das

Petit Trianon im Schloss von Versailles inspiriert. Das Anwesen wurde zunächst von Claude Charles François Leblanc de Marnaval erworben, einer prominenten Persönlichkeit, die unter anderem als Meister der königlichen Schmiede und Direktor der königlichen Tuchfabrik in Châteauroux tätig war.

Der extravagante Stil des Eigentümers harmonierte nicht mit dem alten Anwesen. Er entschied sich, es zu entfernen und durch das aktuelle Schloss zu ersetzen. Dieses luxuriöse Gebäude war ein prächtiges Zeugnis des Ambitions seines wohlhabenden Eigentümers, brachte jedoch erhebliche Ausgaben mit sich.

Das Schloss präsentiert sich als rechteckiger Pavillon auf einem Sockel. Mit 58 Zimmern auf 1400 m² erstreckt es sich über drei Ebenen, wobei markante Vorbauten die Architektur betonen. Ein schmiedeeiserner Balkon schmückt die Hauptfassaden, und ein durchgehendes Gesims, von einer Balustrade gekrönt, verbirgt das flache Dach. Die detailreiche Ostfassade zeigt das Wappen von Charles de Marnaval und seiner Frau’s Familie.

Diese elegante Verrücktheit war teuer und der Reichtum nicht von Dauer: Marnaval war ruiniert und verkaufte das Anwesen im Jahr 1779.

  • Entdecken Sie mehr Burgen und Schlösser in der Loire-Region
  • Das Château de Bouges im Laufe des 19. Jahrhunderts

    Im Jahr 1818 wurde Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord, der ehemalige Außenminister von Napoleon Bonaparte, auf das Schloss aufmerksam. Er bot es seiner Nichte Dorothée de Courlande an, die Gerüchten zufolge seine frühere Geliebte war. Im Laufe ihres Lebens trug sie verschiedene Titel, darunter Duchesse de Dino und Duchesse de Sagan. In ihrem Besitz war das Château bis 1826.

    Das Schloss wechselte im Laufe der Jahre mehrmals den Besitzer. Ab 1857 gehörte es der Familie Dufour. Sie nahmen einige Veränderungen an den Gebäuden und Gärten vor.

    Im Jahr 1917 wurde es von Henry Viguier und seiner Frau Renée Normant erworben. Viguier, Präsident und Generaldirektor eines Pariser Kaufhauses, und seine Frau unternahmen umfangreiche Restaurierungsarbeiten, um dem Schloss neues Leben einzuhauchen.

    Das Schloss stand zu diese Zeitpunkt praktisch leer. Die neuen Besitzer füllten es mit außergewöhnlichen Möbeln – hauptsächlich aus der Zeit von Louis XV und Louis XVI – und modernisierten das Schloss, indem sie Strom, Heizung und fließendes Wasser einbauten. Jeder Raum hat sein eigenes Ambiente: gewachste Holzvertäfelungen für Henry Viguier, blumige Textilien für seine Frau; goldene Akzente für das Esszimmer und den großen Salon, die Empfangsräume; eine intimere Atmosphäre für die Bibliothek und das Atelier.

    In ihrem Bestreben, das Erbe des Schlosses zu bewahren, vermachte das kinderlose Ehepaar es 1968 mitsamt seinem exquisiten Mobiliar dem französischen Staat.

    Die Gärten der Loire-Schlösser: Herrschaftliche Parks von La Bussière bis Angers entdecken
    Die Gärten der Loire-Schlösser: Herrschaftliche Parks von La Bussière bis Angers entdecken ♥
    von Lenain, Hervé

    Eine Reise zu den Schlössern des Loire-Tals zählt zu dem Schönsten, was Frankreich seinen Reisenden zu bieten hat. Die einmaligen Bauwerke sind untrennbar verbunden mit den herrlichen Gärten und Landschaftsparks, die sie umgeben.

    Ob Renaissance- oder Barockgarten, Küchen- oder Obstgarten, Teppichbeet oder Waldpark – Hervé Lenain entführt uns mit seinen Fotografien auf eine Entdeckungstour zu zauberhaften Orten, an denen die Zeit stillzustehen scheint und die sich doch immer wieder neu erfinden. Reiseführerin ist Barbara de Nicolaÿ – die große Gartenkennerin hat die passenden Texte verfasst.

    Über Affiliate-Links (♥) erhalten wir beim Kauf eine kleine Vermittlungsprovision vom Anbieter. Sie haben dadurch keinen Preisnachteil.

    Ein touristischer Leckerbissen

    Heute ist das Château de Bouges ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Seine 80 Hektar großen Gärten sind eine harmonische Mischung aus französischem und englischem Stil. Von den Fenstern des Schlosses aus bietet sich dem Besucher ein Blick auf die sorgfältig gepflegten französischen Gärten. Renée Viguier hatte eine Vorliebe für Blumen, weshalb diese Motive in der Innendekoration des Schlosses immer wieder auftauchten.

    Das Ehepaar Viguier ließ den bestehenden Gemüsegarten in einen Blumengarten (Bouquetier-Garten) umwandeln, während das große Gewächshaus mit exotischen Pflanzen bepflanzt wurde. Sie ließen auch die Pflanzenkompositionen des englischen Parks und der französischen Gärten restaurieren, die durch die vorherigen Besitzer angelegt worden waren.

    Bei einem gemütlichen Spaziergang durch den Park entdeckt man einen malerischen Teich, der von hoch aufragenden Bäumen umgeben ist. Die Reise gipfelt im Bouquetier-Garten, einem floralen Meisterwerk, das Ruhe und Eleganz ausstrahlt. Diese Gärten wurden mit dem renommierten Label „Jardin Remarquable“ (Bemerkenswerter Garten) ausgezeichnet, ein Beweis für ihre Schönheit und Bedeutung.

    Nach dem Erwerb des Anwesens widmete sich Henry Viguier seiner Leidenschaft für das Reiten. Als Vorsitzender des „Cercle de l’Étrier“ und Besitzer eines Rennstalls sammelt er das Beste an Ausrüstung, Zaumzeug und Kutschen. Das Ergebnis ist eine Reitsportsammlung von großer Einheitlichkeit, die zusammen mit dem Landgut und dem Schloss ein bemerkenswertes Kulturerbe bildet.

    Für alle, die sich für Filmgeschichte interessieren: Das Schloss und sein Park wurden in Filmen gezeigt, insbesondere in „Le Colonel Chabert“ mit Gérard Depardieu und Fanny Ardant in den Hauptrollen.

    Andere Burgen und Schlösser in der Region

    Es gibt viele andere beeindruckende Schlösser in der Region, die einen Besuch wert sind. Dazu gehören:

    • Château d’Amboise Ein königliches Schloss, das sich in der Stadt Amboise in der Loire-Region befindet. Es bietet einen atemberaubenden Blick auf den Fluss Loire.
    • Château de Chenonceau – Ein beeindruckendes Schloss, das den Fluss Cher überspannt und für seine wunderschönen Gärten und Architektur bekannt ist.
    • Château de Cheverny Ein wunderschön erhaltenes Schloss, das als Inspiration für das Schloss Moulinsart in den Tim & Struppi-Comics diente.
    • Château de Valençay Ein Renaissance-Schloss, das für seine Architektur und seine Geschichte während der Napoleonischen Ära bekannt ist.
    • Cité royale de Loches Eine beeindruckende historische Stätte, die die mittelalterliche Geschichte des Loiretals widerspiegelt und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Loches bietet.

    FAQs

    Warum ist das Château de Bouges ein Muss für Geschichts- und Naturfreunde? Es gibt viele Gründe, das Château de Bouges zu besuchen, von seiner reichen Geschichte bis zu seinen schönen Gärten.

    Wie alt ist das Château de Bouges? Das Château de Bouges wurde im 18. Jahrhundert erbaut.

    Kann ich im Schloss übernachten? Nein, das Schloss ist nicht als Hotel eingerichtet.

    Gibt es Führungen durch das Schloss? Ja, es werden regelmäßig geführte Touren (in französisch) angeboten.

    Ist das Schloss kinderfreundlich? Ja, Kinder sind willkommen und es gibt viele Aktivitäten für sie.

    Kann ich im Schloss heiraten? Ja, es werden besondere Veranstaltungen und Hochzeiten im Schloss angeboten.

    Tipp der Redaktion

    Profitieren Sie von einem Vorzugspreis im Château de Bouges, wenn Sie eine Eintrittskarte zum vollen Preis für eine der 5 Sehenswürdigkeiten vorlegen: Château de Valençay, Château de Montpoupon, Château de Montrésor, Cité Royale de Loches, Musée Lansyer und Jardins de Poulaines.

    Wir danken dem Centre des monuments nationaux für die Unterstützung. Die Bildrechte liegen (falls nicht anders angegeben) dort oder beim CRT Centre-Val de Loire.

    Eintrittspreise
    Château, Park, Gärten und Stallungen, Sattelkammern, Pferdewagen : 8,00€
    Park, Gärten und Stallungen, Sattelkammern, Pferdewagen: 5,00€

    Kostenlos:
    Personen unter 18 Jahren
    18-25 Jahre (Staatsangehörige von EU-Ländern und Personen, die sich regelmäßig als Nicht-EU-Bürger in Frankreich aufhalten).

    Am ersten Sonntag der Monate März bis Mai und November
    (Stand 2023)
    Öffnungszeiten
    Château de Bouges (Besichtigung nur mit Führung) Die Führungen sind auf französisch, es gibt deutschsprachige Info Blätter.

    Vom 1. bis 31. März:
    Nur samstags und sonntags um 11:00h, 15:00h und 16:00h

    Vom 1. April bis zum 30. Juni:
    Täglich außer Dienstag um 11:00h, 15:00h und 16:30h

    Vom 1. Juli bis 31. August:
    Täglich um 11:00h, 12:00h, 14:15h, 15:15h, 16:15h und 17:15h

    Vom 1. September bis zum 31. Oktober:
    Täglich außer Dienstag um 11:00h, 15:15h und 16:30h

    November
    Nur samstags und sonntags um 11:00h, 15:00h und 16:00h

    Park, Gärten und Stallungen, Sattelkammern, Pferdewagen
    Freie Besichtigung

    Vom 1. bis 31. März:
    Nur samstags und sonntags von 10:00h bis 12:00h und 14:00h bis 17:00h.

    Vom 1. April bis zum 30. Juni:
    Täglich außer Dienstag von 10:00h bis 12:00h und 14:00h bis 18:00h

    Vom 1. Juli bis 31. August:
    Täglich von 10:00h bis 18:45h mit der Möglichkeit, im Park zu picknicken.

    Vom 1. September bis 31. Oktober:
    Täglich außer Dienstag von 10:00h bis 12:00h und 14:00h bis 18:00h

    November:
    Nur samstags und sonntags von 10:00h bis 12:00h und 14:00h bis 17:00h.

    Letzter Einlass 45 min vor Schließung.

    Geschlossen von Dezember bis Februar und am 1. Mai.
    (Stand 2023)
    Hotels in der Nähe
    Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
    Empfehlungen der Redaktion
    Reisetipps
    • Reiseführer - während unserer Vorbereitung haben wir 4 Favoriten gefunden: Der für unsere Vorbereitung am besten geeignete Führer ist der Michelin: Schlösser an der Loire, gefolgt von den Kulturreiseführern "Tal der Loire (Dumont)". Als leichte Kost hatten wir immer den "Vis-a-Vis Loire-Tal (Dorling Kindersley)" griffbereit.
    • Reisezeit - Burgen, Schlösser & Gärten besucht man am besten zwischen Mai und Ende August. Öffnungszeiten für die Objekte sollte man IMMER separat recherchieren, da jedes Objekt ein eigenes „Süppchen kocht“. Wir standen Mitte September vor etlichen verschlossenen Türen.
    • Unterkünfte - für eine Schlösserreise an die Loire empfehlen wir 2-3 zentrale Hotels, von denen aus man sternförmig die Gegend erkundet. Im Westen z.B. das Loire & Sens (etwas südlich von Angers gelegen), zentral gelegen das traumhafte Fontevraud L'Hôtel - hier wohnt auch Eleonore von Aquitanien ;) - und im Osten z.B. das "A la Fleur de Lys" in Langeais. Damit hat man sehr gute Ausgangspositionen zu den über 400 Schlössern der Loire.
    Weitere nützliche Links
    Anzeige
    Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90