Schloss Bertholdsburg

Bertholdsburg-Schleusingen_Seitenansicht1
Bertholdsburg-Schleusingen_Innenhof
Bertholdsburg-Schleusingen_Dinosaal
Bertholdsburg-Schleusingen_Herkulessaal
Schloss Bertholdsburg
98553 Schleusingen
Thüringen
Deutschland

Ehemalige Residenz der Grafen von Henneberg in der Stadt Schleusingen.

1226-1232 von Graf Poppo VII. errichtet, lag die Bertholdsburg an der Handelsstraße Nürnberg-Erfurt-Leipzig. Nach der Teilung des Henneberger Gesamthauses 1274 wurde die Bertholdsburg die Residenz der Linie Henneberg-Schleusingen. Die letzten beiden Schleusinger Grafen Wilhelm VI. und sein Sohn Georg Ernst bauten die Anlage um 1540 zu einem repräsentativen Schloss mit Schlossgarten um. Dieser Bauzustand ist bis heute weitgehend erhalten geblieben. Somit ist die Bertholdsburg die älteste Residenz in Thüringen.

Nach dem Aussterben der Henneberger Grafen im Jahr 1583 ging Burg und Stadt an die Ernestinischen Kurfürsten von Sachsen, später an die Linie Sachsen-Naumburg-Zeitz, um schließlich wieder an die Kurfürsten zurückzufallen. Die Bertholdsburg war der Sitz der sächsischen Verwaltung im Henneberger Land.

Weil Sachsen bis zuletzt auf der Seite Napoleon Bonapartes gestanden hatte, büßte es auf dem Wiener Kongress 1815 das Henneberger Land ein. Die Bertholdsburg wurde preußischer Amtssitz. Mehr als einhundert Jahre amtierte ein preußischer Landrat in den Gemächern der Burg, bis das Landratsamt 1929 in das benachbarte Suhl umzog.

Seit 1994 wird die Bertholdsburg von der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten verwaltet und denkmalpflegerisch erhalten.
Seit 1984 befindet sich das Naturhistorische Museum in den Räumlichkeiten der Bertholdsburg. Anders als der Name vermuten lässt, liegt der inhaltliche Schwerpunkt sowohl auf der Naturkunde als auch auf der Geschichte Schleusingens, Südthüringens und des Thüringer Waldes. Es blieb damit seinen beiden Ursprüngen treu, die 1934 mit der Einrichtung eines geologischen und 1953 mit der Einrichtung eines geschichtlichen Heimatmuseums begannen.

Auf einer Fläche von 2.000 m² zeigt das Naturhistorische Museum Schloss Bertholdsburg drei Dauerausstellungen:

A) Minerale - Faszination in Form und Farbe
B) Auf den Spuren unserer Umwelt - 300 Millionen Jahre Thüringen
C) Die Henneberger Dynastie und die Entwicklung einer hennebergischen Stadt

Mit dem Besuch der Dauerausstellungen kann man sich den Ost-, Nord- und Westflügel der Bertholdsburg erschließen. Zusätzlich bietet das Naturhistorische Museum zwei Sonderausstellungen im Jahr zu verschiedenen Themen aus der Naturkunde und Geschichte an. Zusätzlich bewahrt das Museum die historischen Buchbestände der ehemaligen Schleusinger Gymnasialbibliothek, die Handschriften, Frühdrucke und Bücher aus dem 15.-20. Jahrhundert beinhaltet. Daneben verfügt das Museum über eine Arbeitsbibliothek mit moderner Literatur aus den Bereichen Naturkunde, Naturwissenschaft und Geschichte.

Ein Highlight des Museumsbesuches stellt sicherlich die Betsiegung des 34 m hohen Aussichtsturms dar, von dem aus man seinen Blick über die Stadt sowie die Schönheiten des südlichen Thüringer Waldes schweifen lassen kann.
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
Di - Fr: 09.00 - 17.00 Uhr
Sa - So sowie an Feiertagen: 10.00 - 18.00 Uhr

Zum Jahreswechsel: 24.12. geschlossen / 25., 26., 31.12. sowie 01.01. 13.00 - 18.00 Uhr
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigt* 4,00 €
Familienkarte (Eltern und Kind/er) 14,00€

Kombiticket "NaturKulturGeschichte"
für die einmalige Besichtigung der Ausstellungen im Hennebergischen Museum Kloster Veßra und im Naturhistorischen Museum Schloss Bertholdsburg. Das Kombiticket berechtigt zum Besuch der beiden Museen innerhalb von einem Monat ab erster Entwertung.

Erwachsene 9,00 €
Ermäßigt* 6,00 €
Familienkarte (Eltern und Kind/er) 20,00€
Gruppen (ab 10 Personen) 4,50 €
Erwachsene 3,50 €
Ermäßigt* 2,00 €

Schüler im Klassenverband aus dem Landkreis Hildburghausen 2,00 €
Für bestimmte Sonderausstellungen können zusätzliche Gebühren erhoben werden.
*) Für Kinder (6¬-16 Jahre), Schüler, Studenten, Wehrdienstleistende, Rentner, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger und Schwerbeschädigte - bei entsprechendem Nachweis

Turmbesichtigung
Erwachsene 2,00 €
Ermäßigt* 1,50 €
Foto- und Videoerlaubnis 2,00 €

Besucherservice
Einweisung von Besuchergruppen 10,00€
Thematische Führung 25,00€
Gesamtführung 75,00€