WildPark Schloss Tambach

Wildpark-Tambach_Schlossblick_DSC6341
Schlosspark © Wildpark Tambach
Wildpark-Tambach_Rotwild_c-phomediart.de-MKern
Wundervolle Parkbewohner © Wildpark Tambach/phomediart.de
Wildpark-Tambach_Luchs_c-silkern.de-SilkeKern
Wundervolle Parkbewohner © Wildpark Tambach/silkern.de
Adresse
Karte
Wissenswertes über WildPark Schloss Tambach

Lesezeit: 2 min

Der WildPark Schloss Tambach ist mehr als ein Wildtierpark. Er bietet seinen Besuchern erholsame Entspannung vom Alltagsstress und versetzt sie in eine zauberhafte Welt. Der WildPark Schloss Tambach ist eine einmalige und wunderschöne Kombination aus Barockschloss, Wildtieren, Greifvögeln, englischem Schlosspark und WalderlErlebnisPfad.

Alter, herrliche Baumbestand mit seinen Sichtachsen, Teichen, Bächen und Wiesen, weitläufige und begehbare Gehege, viele Parkbänke und verschiedene Picknickplätze an den unterschiedlichsten Stellen im Park laden zum Verweilen ein.

Faszinierende unterschiedliche Greifvögel beleben den Park heute zusätzlich. Die in der Hauptsaison täglich stattfindende Greifvogelflugvorführung ist für unsere Besucher immer ein besonderes Erlebnis.

Zum Schloss Tambach gehört neben dem WildPark ein Forstbetrieb, so dass es nahe lag, unseren Besuchern in einem wunderschön angelegten Waldpfad die großen Themen Natur und Wald nahe zu bringen. Auf heute 25 Stationen können Kinder und Erwachsene sich, teilweise spielerisch, den mittlerweile teils sehr aktuellen Themen Klimaerwärmung, Forst, Waldschädlinge wie Borkenkäfer und Eichenprozessionsspinner, sowie Nutzen der Jagd, nähern. Festes Schuhwerk ist hier, abhängig vom Wetter empfehlenswert.

Für unsere jüngeren Besucher bieten wir direkt angrenzend an den Biergarten einen großzügigen Spielplatz mit Riesentrampolin, verschiedene Tierpark-Rallyes, die die Parkerkundung noch lebendiger und aufregender gestalten sowie im Sommer ein Kinderferienprogramm. Gerne richten wir für Ihre Kinder auch einen erlebnisreichen Geburtstag aus.

Unser Biergarten, direkt ans Junggesellengehege angrenzend und eingerahmt von unserer Voliere bietet allerlei Köstlichkeiten, die frisch und direkt vor Ort zubereitet werden.

Schloss und WildPark befinden sich noch heute im Privatbesitz der Familie der Grafen zu Ortenburg. Das Schloss wird von der Familie bewohnt. Im Schloss zu besichtigen ist die sich dort befindende herrliche Schlosskirche.

Gräfin Annette zu Ortenburg, die sich heute um den Park kümmert, ist seit Jahren bemüht, diesen herrlichen Park weiter zu entwickeln, ohne dabei die Tradition und Anlage des alten prachtvollen Parks nicht aus dem Auge zu verlieren und ihn doch für die Zukunft zu rüsten. Das Thema Klimaerwärmung spielt auch bei uns dabei eine nicht unmaßgebliche Rolle. So scheint sich die Fichte durch den Borkenkäfer bedauerlicherweise zu verabschieden. Bei den jährlichen Baumpflanzungen werden neben Exoten insbesondere auch unterschiedlichste klimaverträgliche Baumarten, die zum Teil in Europa noch weniger bekannt sind, wie die Zelkova serrata, gepflanzt.

Wir danken den Verantwortlichen des WildPark Schloss Tambach für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene: 11,00 €
Rentner, Behinderte (mit Ausweis): 10,00 €
Studenten (mit Ausweis): 9,00 €
Kinder 3 – 14 Jahre (Kinder unter 3 Jahren frei): 7,50 €

(Stand 2020)
Öffnungszeiten
Ganzjährig geöffnet:

Hauptsaison (07.März bis einschl. 15. November 2020) : täglich von 8:00h bis 18:00h

Nebensaison: täglich 10:00h bis 17:00h

(Stand 2020)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Reisetipps

  • Geld sparen – Jahreskarten + Mehrtagestickets der Bayerischen Schlösserverwaltung ermöglichen den günstigen Eintritt in über vierzig der schönsten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Die Karten kosten für Einzelpersonen 45€, für Familien 65€. Alle Details gibt’s hier.
  • Lesefutter – für die Vorbereitung der Touren sind die Führer „Bayerns Schlösser und Burgen“ sowie „Frankens Schlösser und Burgen“ aus dem Husumverlag sehr nützlich.

WEITERE NÜTZLICHE LINKS: