Wilton House

Wilton House
SP2 0BJ Salisbury

GB - England

Ursprünglich stand an dieser Stelle die Wilton Abtei, gegründet von Weolstan, Earl of Ellandum, welche im 13. Jahrhundert durch ein Benediktiner Kloster ersetzt wurde. 1536 wurde das Kloster nach der Auflösung der Klöster verlassen.

In den Jahren 1542 -44 schenkte Henry VIII dieses Grundstück William Herbert, seinem Schwager. Die Abtei wurde von dem neuen Besitzer abgerissen und stattdessen ein Herrenhaus im Tudorstil darauf erbaut. Nach dem Tode Henry VIII wurde William Herbert Vormund des Thronfolgers Edward VI, der ihn 1551 zum ersten Grafen von Pembroke ernannte.

1647 fiel der Prunksaal des Hauses bis auf den Teil über dem Eingang an der Ostseite einem großen Brand zum Opfer. Inigo Jones, der erste Architekt, der die italienische Bauweise einführte, wurde beauftragt, ein neues Haus zu entwerfen, dessen Ost- und Südfassaden noch heute bestehen. Die Nord- und Westfassaden wurden zwischen 1801 und 1814 von James Wyatt völlig verändert.

Schon lange gibt es in Wilton House traumhafte Gärten. Um 1730 wurden die Gärten in einen damals modernen Landschaftspark umgestaltet. 1737 wurde Brücke im Palladio-Stil über den Fluss Nadder errichtet.

Der jetzige Besitzer ist der 18. Graf von Pembroke. Das Haus wird nach wie vor von seiner Familie, wie bereits seit mehr als 400 Jahren, bewohnt.

Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £15,50
Kinder (5 bis 15 Jahre): £8,00
Familien (2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder): £38,50
(Stand 2018)
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
05.Mai bis 02.September 2018
Sonntag bis Donnerstag 11:30h bis 17:00h

Letzter Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließung.