Leeds Castle

Leeds Castle
ME17 1PL Maidstone

GB - England

Leeds Castle war in seiner langen Geschichte ein normannisches Bollwerk, die private Residenz von 6 englischen Königinnen des Mittelalters (Eleanor von Kastillien, Margaret von Frankreich, Isabella von Frankreich, Joan von Navarra, Anna von Böhmen und Katharina de Valois), ein Palast von Henry VIII und seiner ersten Frau Katharina von Aragon, in jakobinischer Zeit ein Landsitz und ein georgianisches Herrenhaus.

Im 20. Jahrhundert war die Burg ein eleganter Rückzugsort und heute ist Leeds Castle eine der am meisten besuchten Attraktionen in Großbritannien.

Leeds Castle hat normannische Fundamente, ein mittelalterliches Torhaus; die Gloriette wurde gebaut von Edward I und in den Zeiten Henry III ausgebaut, es gibt einen Tudor Turm und ein Landhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Die erste Burg wurde von dem normannischen Baron Robert de Crevecoeur im Jahr 1119,zur Zeit Henry I, des Sohnes William des Eroberers, auf einer Insel im Fluss Len gebaut. Im Jahr 1278, also eineinhalb Jahrhunderte später, kam es in den Besitz von Königin Eleanor, der Frau Edwards I.

Für die nächsten 300 Jahre war die Burg königliche Residenz und Teil des Wittums der englischen Königinnen.

In der Tudorzeit besuchte Henry VIII die Burg regelmäßig, mit dem ganzen Hof im Jahr 1520 auf dem Weg zu Friedensverhandlungen mit dem französischen König Franz I auf dem sogenannten
Filed of the Cloth of Gold ( Feld des goldenen Tuches).

Henry´s Sohn König Edward VI übertrug Leeds Castle einem der Höflinge für seine Dienste. Danach befand sich die Burg in privatem Besitz verschiedener Familien wie den Culpeppers, Fairfax und der Wykeham Martin Familie. Sie nutzten es als Residenz, aber auch als Garnison, Gefängnis oder Sanatorium.

Die letzte private Besitzerin der Burg war Olive, Lady Baillie. Die Erbin eines großen Vermögens mütterlicherseits und Tochter eines englischen Lords, war 3x verheiratet. Mit ihrem 2. Ehemann Arthur Wilson Filmer kaufte sie Leeds Castle im Jahr 1926. Sie ließ die Burg den modernen Anforderungen entsprechend umbauen und füllte es mit Kunst und Antiquitäten. Sie hatte eine außergewöhnliche Sammlung von Vögeln und Wasservögeln.

Nach ihrem Tod im Jahr 1974 ging die Burg in den Besitz der Leeds Castle Foundation, welche sich um den Erhalt der Anlage kümmert – eine Summe von jährlich £2.7 Millionen ist dafür notwendig.

Leeds Castle ist Mitglied der Treasure Houses of England.

Besonderheiten
Falkenshow täglich um 14:00 Uhr (außer Dientag und Donnerstag), wetterabhängig

Elsie the Castle Train täglich 10:00 Uhr bis 17:15 Uhr (April – September)
der Zug bringt Sie für 50p p.P. und Strecke vom Eingang zur Burg

The Black Swan täglich 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (April – September)
Bootsfahrt über den Großen See zum Labyrinth und Spielplatz.
(Kosten: £1 p.P. und Strecke, Kinder unter 4 Jahren sind frei).

Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £25,50
Kinder (4 bis 15 Jahre): £17,50

Einmal gekauft, gelten die Tickets für das ganze Jahr.
(Stand 2018)
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
April bis September:
täglich 10:30h bis 17:30h

Oktober bis März:
täglich 10:30h bis 16:00h

Letzter Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließung.
Die Zeiten beziehen sich auf die Burg, die Gärten öffnen bereits um 10:00h.