Dover Castle


Dover, Kent. CT161HU
Tel. 01304 211067

customers@english-heritage.org.uk
www.english-heritage.org.uk


Geschichte von Dover Castle

Eine der größten Burgen des Landes, strategisch gelegen an der schmalsten Stelle des Ärmelkanals, Dover Castle spielte seit seiner Gründung immer eine wichtige Rolle in der Geschichte. Schon in der Eisenzeit wurde hier gesiedelt, ein Leuchtturm aus römischer Zeit und eine angelsächsische Kirche können auf dem Gelände bewundert werden. Bis in das 20. Jahrhundert reicht die Entwicklung der Befestigungen von Dover Castle.

William der Eroberer befestigte das hier existierende angelsächsische Fort im Jahr 1066, sowohl Henry II und Henry VIII bauten die Anlage aus, und Vize Admiral Ramsay überwachte die Evakuierung bei Dünkirchen von den Tunneln in den Klippen unterhalb der Burganlage.

Die normannische Burg wurde gebaut von Henry II ab dem Jahr 1180. Um den Kern seines befestigten Bergfrieds baute er einen doppelten Ring konzentrischer, turmbewehrter Mauern. Der Avranches Tower wurde speziell angefertigt um die östlichen Verteidigungsanlagen zu kontrollieren. Jeden ersten Freitag im Monat kann man eine Führung mitmachen.

Die Belagerung von 1216-17, als Dover Castle für King John gegen die rebellischen Barone mit ihrem französischen alliierten Prinz Louis gehalten wurde, wird in einer multimedialen Ausstellung gezeigt.

Im Mai 1216 landete Prinz Louis mit seiner französischen Armee in Thanet um die Barone zu unterstützen. Im Herbst des Jahres waren im Süden nur noch die Burgen Windsor und Dover in königlicher Hand. Das Belagerungslager wurde nördlich der Burg aufgebaut. Man bombardierte die Anlage mit Steinen, während die Mineure Tunnel unter die Befestigungsanlagen trieben. Als daraufhin die Mauern einstürzten, drangen die Franzosen in die Burg ein, konnten aber zurückgeschlagen werden. Ein Waffenstillstand wurde erklärt.

Im Oktober starb King John und sein Sohn Henry III wurde zum König ausgerufen Im Mai 1217 brach Prinz Louis den Waffenstillstand und belagerte Dover Castle erneut.3 Tage später wurden die Franzosen in der Schlacht von Lincoln geschlagen und damit der Krieg beendet

Nachdem die Belagerung die Verletzlichkeit der nördlichen Verteidigungsanlagen gezeigt hatte, ließ Henry III die Mauern massiv verstärken.

Henry VIII besuchte Dover Castle, nachdem er sich nach der Annullierung seiner Ehe mit Katharina von Aragon, seiner Exkommunizierung durch den Papst und dem Vertrag zwischen Frankreich und Spanien im Jahr 1538 durch die kontinentalen Reiche bedroht fühlte.

Henry VIII war politisch isoliert in Europa und eine katholische Invasion schien wahrscheinlich.. Er gab eine Reihe von Burgen an der Küste in Auftrag und inspizierte Dover im Jahr 1539. In der Burg gibt es eine Ausstellung, die seine Unterkünfte nachstellt.

Während des Bürgerkrieges 1642 wurde die Burg von den Königstreuen gehalten, die Stadt hielt zu den Parlamentariern. Im August konnte eine Gruppe von Stadtbewohnern die Burg fast ohne dass ein Schuss fiel einnehmen.

1745 wurden neue Armeeunterkünfte in der Burg gebaut. Die Verteidigungsanlagen wurden den Erfordernissen der Waffenentwicklung angepasst.

Nach den napoleonischen Kriegen wurde die Truppenstärke in Dover Castle reduziert.

In beiden Weltkriegen spielte die Burg eine wichtige Rolle. Sie wurde mit Luftabwehrgeschützen ausgerüstet und im 2. Weltkrieg mit Radaranlagen.

Im Mai 1940 wurde die Evakuierung von 338000 alliierten Soldaten von den Schlachtfeldern bei Dünkirchen von hier geleitet. Die unteririschen Kaserne wurden ausgebaut, neue Tunnel angelegt, wie auch ein Hospital.

Nach dem Krieg bleib die Armee bis 1958 in Dover Castle. Heute steht die Anlage unter der Verwaltung von English Heritage.

Öffnungszeiten:
21.03.-31.07. täglich 10:00 – 18:00 Uhr
01.08.-31.08. täglich 09:30 – 18:00 Uhr
01.09.-30.09. täglich 10:00 – 18:00 Uhr
01.10.-31.10. täglich 10:00 – 16:00 Uhr
01.11.-31.01. Mo, Do, Fr, Sa, So 10:00 – 16:00 Uhr
01.02.-31.03. täglich 10:00 – 16:00 Uhr
geschlossen 24.-26.12. und am 01.01.

Eintrittspreise:
Erwachsene – £10.30
Kinder – £5.20

Service:
Toiletten, Restaurants und Shop vorhanden.

Add a comment

Über burgen.de

Bei uns dreht sich alles um Burgen, Schlösser und das Mittelalter. Hier kommen Geschichte-Fans genauso auf ihre Kosten wie alle, die sich für unser aller kulturelles Erbe begeistern. Viel Spass beim Schmökern!

© 1998-2014 Veith Schörgenhummer.

Teile & folge

burgen.de gefällt Ihnen? Auf Facebook und Twitter bleiben Sie immer am Ball. Außerdem freuen wir uns über jeden Tweet / Share! Facebook | Twitter