Château de Serrant

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90
Vue-du-ciel-c-julien-eveno-web800
Das Schloss aus der Luft © Château de Serrant
DJI_0071-HDR-Panoramica800
Panoramaufnahme des Schlosses © Château de Serrant
Chambre-de-la-duchesse800
Das Schlafzimmer der Herzogin © Château de Serrant
Bibliotheque-V.-Napoli800
Die Bibliothek mit 12 000 antiquarischen Werken © Château de Serrant | V. Napoli
Cuisines-Collection-de-Serrant800
Die reich ausgestattete Küche © Château de Serrant
Adresse
Karte
Wissenswertes über Château de Serrant

Lesezeit: 4 min

Das Château de Serrant ist ein eindrucksvolles Schloss aus dem 16. Jahrhundert, das nicht weit von den Ufern der Loire 15 Kilometer westlich von Angers liegt. Als schönes Beispiel für die französische Renaissancearchitektur ist es ein Muss für alle Geschichtsliebhaber und Architekturfans.


Die Fassade, die eleganten Türme und die schönen Gärten sind beeindruckend und lassen einen in eine vergangene Zeit eintauchen. Das Château de Serrant ist ein unvergessliches Erlebnis für alle, die auf der Suche nach historischem Charme und Schönheit sind.


Das Renaissanceschloss wird gebaut

Als letztes der großen Loire-Schlösser flussabwärts weist Serrant trotz seiner 150-jährigen Bauzeit eine sehr einheitliche Renaissance-Architektur auf. Es wurde ab 1539 von der Familie Brie auf den Grundmauern eines mittelalterlichen Schlosses errichtet, von dem noch der Wassergraben zeugt, und ständig erweitert, wobei der ursprüngliche Grundriss beibehalten wurde.


Aber finanzielle Probleme stoppten die Arbeiten: nur die Große Treppe, der Nordturm und die Hälfte des Hauptgebäudes wurden fertiggestellt. Die

große Treppe ist mit ihren geschnitzten Kassettendecken ein schönes Beispiel für den italienischen Einfluss in der Architektur des Loiretals.

Erst nachdem 1636 der Diplomat Guillaume de Bautru das Anwesen kaufte, folgten der Südturm, die beiden Seitenflügel und die zwei Pavillons anstelle der alten Türme. Mit den alten Plänen und dem gleichen Baumaterial wie rostrotem Schiefer und weißem Tuffstein, sorgte er für Kontinuität in der Gestaltung.

Die Kapelle wurde 1705 hinzugefügt und ist das gemeinsame Werk der Künstler Hardouin-Mansart – Architekt der königlichen Kapelle und des Spiegelsaals in Versailles, Lebrun und Coysevox.

Das Schloss der Familie Walsh

Im Jahr 1749 wurde das Anwesen von der Familie Walsh gekauft, die vom französischen König als Belohnung für ihre Dienste für die Krone zum Grafen von Serrant geadelt wurden. Diese alte irische Familie war nach Frankreich ins Exil gegangen, um ihre Loyalität gegenüber den englischen Stuarts zu beweisen. Sie bewahrten das Schloss vor der Zerstörung durch die Französische Revolution. Die Walsh legten um das Schloss herum einen englischen Landschaftsgarten an. Das massive Eingangstor trägt ihr Wappen und Emblem.

Das Schloss der Familie La Trémoille

Valentine Walsh de Serrant heiratete 1830 den Herzog de La Trémoïlle, der von einer der ältesten französischen Adelsfamilie abstammte. Dieser gebildete Mann, der sich für Geschichte und Literatur begeisterte, begann 1890 mit einer Renovierungskampagne, um das Schloss zu modernisieren und ihm seinen ursprünglichen Glanz zurückzugeben. Alle Räume wurden neu dekoriert und mit modernem Komfort ausgestattet: Heizung, fließendes Wasser, Strom.

Die Originalmöbel wurden erhalten und im ersten Stock wurde eine riesige Bibliothek mit 12.000 Büchern eingerichtet. Heute wird das Schloss immer noch von den Nachkommen, dem Prinzen und der Prinzessin von Merode, bewohnt und bewahrt die vom Herzog von La Trémoïlle gewollte Innenausstattung.

  • Entdecken Sie mehr Burgen und Schlösser in der Loire- Region
  • Was gibt es zu sehen

    Etwa 20 vollständig möblierte Räume sind für die Öffentlichkeit zugänglich: der große Empfangssalon mit einem außergewöhnlichen Ebenholzkabinett aus dem 17. Jahrhundert, das für Napoleon vorbereitete Schlafzimmer, die Bibliothek mit 12 000 antiquarischen Werken, das Schlafzimmer der Herzogin mit seinem erstaunlichen Ankleidezimmer, die Louis-XV-Appartements mit zarten Holzvertäfelungen aus der Zeit, aber auch die Räume der Bediensteten und die riesigen Küchen mit fast 200 Kupferutensilien.

    Die Entdeckungstour führt auch durch den großen englischen Park, der im 18. Jahrhundert angelegt wurde: Ein schöner Spaziergang zwischen Teichen und Wäldern, um das Schloss zu bewundern und Zugvögel zu beobachten.

    Das Schloss ist von Februar bis November für die Öffentlichkeit zugänglich. Bei einer freien Besichtigung können Sie etwa 15 möblierte Räume sowie den Park entdecken. Eine Führung ist obligatorisch, um Zugang zu den empfindlichsten Räumen zu erhalten: Bibliothek, Salon, Napoleon-Zimmer, Zimmer der Herzogin.

    Es sind Besuchsunterlagen auf Deutsch verfügbar, Audiokommentare auf Englisch in jedem Raum.

    Wir danken den Verantwortlichen von XXX für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort.

    Eintrittspreise
    Individuelle Besichtigung :
    Erwachsene: 10,00€
    Ermäßigt (Studenten, Arbeitssuchende): 7,50€
    Kind (8 bis 15 Jahre): 5,50€
    Für Kinder unter 7 Jahren kostenfrei
    Familien (Zwei Erwachsene und Kinder): 35,00€

    Geführte Besichtigung mit Bibliothek, Napoleon-Schlafzimmer und Appartement der Herzogin:
    Erwachsene: 14,00€
    Ermäßigt (Studenten, Arbeitssuchende): 11,50€
    Kind (8 bis 15 Jahre): 9,50€
    Für Kinder unter 7 Jahren kostenfrei

    Freier Eintritt mit dem Angers Citypass.

    (Stand 2023)
    Öffnungszeiten
    Vom 18. März bis 27. Mai 2023:
    Mittwoch bis Sonntag von 9:45h bis 17:15h

    Vom 28. Mai bis 17. September 2023:
    Täglich von 9:45h bis 17:15h

    Vom 18. September bis 12. November 2023:
    Mittwoch bis Sonntag von 9:45h bis 17:15h
    (Stand 2023)

    Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
    Hotels in der Nähe
    Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
    Empfehlungen der Redaktion
    Reisetipps
    • Reiseführer - während unserer Vorbereitung haben wir 4 Favoriten gefunden: Der für unsere Vorbereitung am besten geeignete Führer ist der Michelin: Schlösser an der Loire, gefolgt von den Kulturreiseführern "Tal der Loire (Dumont)". Als leichte Kost hatten wir immer den "Vis-a-Vis Loire-Tal (Dorling Kindersley)" griffbereit.
    • Reisezeit - Burgen, Schlösser & Gärten besucht man am besten zwischen Mai und Ende August. Öffnungszeiten für die Objekte sollte man IMMER separat recherchieren, da jedes Objekt ein eigenes „Süppchen kocht“. Wir standen Mitte September vor etlichen verschlossenen Türen.
    • Unterkünfte - für eine Schlösserreise an die Loire empfehlen wir 2-3 zentrale Hotels, von denen aus man sternförmig die Gegend erkundet. Im Westen z.B. das Loire & Sens (etwas südlich von Angers gelegen), zentral gelegen das traumhafte Fontevraud L'Hôtel - hier wohnt auch Eleonore von Aquitanien ;) - und im Osten z.B. das "A la Fleur de Lys" in Langeais. Damit hat man sehr gute Ausgangspositionen zu den über 400 Schlössern der Loire.
    Weitere nützliche Links
    Anzeige