Killerton House

Killerton House
EX5 3LE Broadclyst, Exeter

GB - England

Die Gegend um Killerton ist schon seit der Eisenzeit bewohnt. Es gibt auch Nachweise aus der römischen Zeit. Auf dem Gipfel des Hügels soll es einen Drachenhort mit Schatz geben. Der freundliche Drache Dolbury bewacht ihn, so die Legende.

Im Jahr 1242 gab es die erste Erwähnung von Killerton, es war zu der Zeit im Besitz der Familie Kildrington. Um 1500 baute Edwar Drewe, ein Anwalt, welcher in die Kildrington Familie eingeheiratet hatte, ein Herrenhaus, an dem Ort wo heute Killerton steht. Durch 2 Hochzeiten in den Jahren 1721 und 1745 wurde die Familie Acland sehr wohlhabend, die Ehefrau des 7. Barons hieß Elizabeth Dyke. Ihr Name wurde dem Namen Acland angehängt und seitdem heißt die Familie Dyke Acland.
Dieser 7. Baron, Sir Thomas, beschloss seinen bisherigen Familiensitz von Colomb nach Killerton zu verlegen. Er beauftragte einen Neubau, während die Familie in einer Übergangsresidenz wohnte.

Einer der Söhne starb und das Herrenhaus wurde nie vollendet. Die Familie blieb in der „Übergangsresidenz“, vergrößerte und veränderte sie über die Generationen.
Die Zeit des „großen“ Sir Thomas Dyke Acland, 10. Baron, 1787 bis 1871, wird von vielen als das „Goldene Zeitalter“ Killertons angesehen. Zusammen mit seiner Frau Lydia und ihren 10 Kindern, ließ er viel an Haus und Park arbeiten. Während dieser Zeit entstanden die Kapelle, die Bärenhütte und die nahe Clyston Mühle.

In der Zeit von 1898 bis 1919 wurde das Haus von seinen Besitzern Sir Charles Acland, 12. Baron und seiner Ehefrau Gertrud immer wieder umgebaut und erhielt das Aussehen, welches wir heute sehen. Sie gaben auch viel Zeit und Geld für die Gärten aus. Während des 2. Weltkrieges wurde das Haus als Schule genutzt. Im Jahr 1944 gab der 15. Baron Sir Richard Acland den Besitz an den National Trust. Seit 1978 ist das Haus für die Öffentlichkeit zugänglich.

Besonderheiten
Killerton beheimatet neben schönen Keramiken, Bildern und Möbeln, eine bemerkenswerte Modeausstellung mit Bekleidung aus verschiedenen Jahrhunderten.
Im Garten gibt es eine Bärenhütte, hier lebte ein zahmer Schwarzbär, den der Bruder des 12. Barons aus Kanada mitgebracht hatte.

Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £5,40
Kinder: £3,20
Familien): £14,00
(Stand 2018)
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
30.März bis 04.November 2018:
täglich von 10:00h bis 17:00h

24. bis 30.November 2018
Sonnabend und Sonntag 11:00h bis 16:00h

01.Dezember bis 31.Dezember 2018
An den Wochenenden 10:00h bis 18:00h
unter der Woche 11:00h bis 16:00h

Letzter Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließung.