Corfe Castle

Corfe-Castle_1328_Vom-Cafe-aus
Corfe-Castle_1313_geborstenes-oberes-Torhaus
Corfe-Castle_1314_Details-2
Corfe-Castle_1325_Details-1
Corfe-Castle_1318_Blick-auf-die-Vorburg
Corfe-Castle_1331_Blick-vom-Dorf
Corfe Castle
BH20 5EZ Wareham

GB - England

Preise
Öffnungszeiten
Reisetipps
GPS
Website
SIE SUCHEN EIN
SCHÖNES HOTEL
IN DER NÄHE?
ZU DEN
EMPFEHLUNGEN
Auf einem Hügel über der Isle of Purbeck gelegen, zählt Corfe Castle zu den schönsten Burgruinen Englands.

Die ersten Gebäude, eine kleine Halle und eine Ringmauer, wurden nicht lange nach der normannischen Eroberung im 11. Jahrhundert errichtet. Man kann sie noch heute auf der Hügelspitze erkennen.

Während der Herrschaft von Henry I. wurde der große Turm errichtet. Sein Nachfolger King John, verbrachte viel Zeit auf Corfe Castle und ließ die Ringmauer um den westliche Hof mit einem Turm bauen. Ebenso einen Graben, welcher den südöstlichen äußeren Hof vom Rest der Burg abteilte und die Befestigungen um den äußeren Hof.

Unter Henry III wurden die Befestigungen verstärkt und 2 Torhäuser errichtet. Die Burg blieb in königlichem Besitz, bis Elisabeth I. sie im 16. Jahrhundert an Sir Christopher Hatton, ihren Tanzlehrer übergab.

Im Jahr 1635 wurde die Burg an Sir John Bankes, den Lord Chief Justice verkauft.

1643 hatten die parlamentarischen Truppen den grössten Teil von Dorset erobert, die Burg überlebte eine sechs Wochen dauernde Belagerung. Sir John Bankes starb 1644.

1645 wurde die Burg ein zweites Mal belagert von Colonel Bingham, Governeur von Poole, und erobert im Februar 1646.

Corfe Castle wurde von den parlamentarischen Truppen systematisch zerstört.

Die Burg blieb bis 1982 im Besitz der Familie Bankes, die sie dann dem National Trust übergab.
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
bis 30. September 2018:
10:00h bis 18:00h

01. bis 31.Oktober 2018:
10:00h bis 17:00h

ab 01.November 2018:
10:00h bis 16:00h
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £10.40
Kinder: £5.20
Familien: £26.00
Reisetipps öffnen | schliessen

  • Anreise mit Fähre - wir fahren am liebsten mit DFDS nach Newcastle oder Dover.
  • Strassenkarten - wer England mit dem Auto oder Wohnmobil erfahren möchte, sollte sich zur Vorbereitung einen guten Strassenatlas zulegen. Wir arbeiten seit Jahren mit den Karten von Collins.
  • NEW_ENGLAND_DEEintrittspässe - richtig sparen kann man z.B. mit dem National Trust Touring Pass (im Shop von visitbritain.com, dem britischen Fremdenverkehrsamt) oder dem English Heritage Overseas Visitor Pass (über getyouguide.com - unserem Partner für tolle Tour-Empfehlungen & Eintrittskarten ohne Wartenzeiten). Die Pässe lohnen sich ab dem 3. oder 4. Besuch.
  • Reiseführer - als Lektüre und zur Vorbereitung verwenden wir die Reiseführer von Dumont (Südengland bzw. Nord- und Mittelengland) und Baedeker (Südengland), als Hosentaschen-Reiseführer haben wir gerne Marco Polo (England, Südengland) dabei.
  • Lesen - wer sich mit Büchern einstimmen möchte: Bernard Cornwell's Romane "Uthred-Saga" oder die "Artus-Chroniken (1. Band: Der Winterkönig)" sowie Rebecca Gablé's "Von Ratlosen und Löwenherzen"stimmen super ein auf den Einstieg in die englische Geschichte.
WEITERE NÜTZLICHE LINKS: