Schloss Herrenchiemsee

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90
Herrencheimsee_Fontänen_IMG_4382
Schloss Herrenchiemsee | Gartenfassade mit Fama-Brunnen © burgen.de
Herrenchiemsee_Wasserspiele_IMG_4336
Schloss Herrenchiemsee | Blick auf das Schloss und das Gartenparterre © burgen.de
Herrenchiemsee_Gartenfassade_IMG_4363
Schloss Herrenchiemsee | Ansicht der Gartenfassade © burgen.de
Herrenchiemsee__Treppenhaus_c-erlebe.bayern - Peter von Felbert_8056231-JPG Website Breite_Width 1920px (72dpi)
Schloss Herrenchiemsee | Prunktreppenhaus © erlebe.bayern Foto: Peter von Felbert
Herrenchiemsee_Spiegelgalerie_c-erlebe.bayern - Peter von Felbert_8056116-JPG Website Breite_Width 1920px (72dpi)
Schloss Herrenchiemsee | Große Spiegelgalerie © erlebe.bayern Foto: Peter von Felbert
Herrenchiemsee_Paradeschlafzimmer_© Bayerische Schlösserverwaltung (Foto Maria Scherf Andrea Gruber)
Schloss Herrenchiemsee | Paradeschlafzimmer © Bayerische Schloesserverwaltung| Foto: Maria Scherf, Andrea Gruber
Herrenchiemsee_Rückseite_IMG_4367
Schloss Herrenchiemsee | Ehrenhof © burgen.de
Herrenchiemsee_Gärten_IMG_4384
Schloss Herrenchiemsee | Gartenparterre © burgen.de
Wissenswertes über Schloss Herrenchiemsee

Lesezeit: 6 min

Schloss Herrenchiemsee: Ein Juwel in der Mitte des Chiemsees


Einleitung


Schloss Herrenchiemsee, gelegen auf einer idyllischen Insel im Chiemsee, ist ein prächtiges Denkmal der bayerischen Geschichte und Kultur. Dieses Schloss, das oft als das „Bayerische Versailles“ bezeichnet wird, ist ein beeindruckendes Beispiel für die Liebe von König Ludwig II. zur Pracht und zum Pomp des französischen Hofes. Heute dient es als ein Fenster in eine Zeit der Extravaganz und der künstlerischen Meisterschaft.


Die Geschichte von Schloss Herrenchiemsee


Die Anfänge


Die Geschichte von Schloss Herrenchiemsee beginnt nicht mit König Ludwig II., sondern reicht bis ins 8. Jahrhundert zurück, als auf der Insel ein Benediktinerkloster gegründet wurde. Im 17. Jahrhundert wurde an der Stelle des Klosters ein barockes Kloster errichtet, das heute als Altes Schloss Herrenchiemsee bekannt ist. Im Jahr 1803 wurde das Kloster säkularisiert und der Besitz verkauft.


König Ludwig II und seine Vision


König Ludwig II., der begeistertste Bewunderer des französischen „Sonnenkönigs“, wollte ein Gebäude schaffen, das

Mehr zu Ludwigs Märchenschlössern

das Schloss Versailles nachahmt und doch noch höhere Maßstäbe setzt. Nachdem 1873 er die idyllische Herreninsel im Chiemsee gekauft hatte, begannen die Arbeiten an einem Märchenschloss im Jahr 1878, mit dem Ziel, einen Zufluchtsort für den melancholischen König zu schaffen. Die Entwürfe für das letzte große Bauprojekt des Königs stammen vorwiegend von dem Architekten Georg von Dollmann, der auch an Schloss Linderhof und dem Königshaus am Schachen mitgewirkt hatte.

Die unvollendete Schönheit

Leider lebte Ludwig II. nicht lange genug, um das fertige Schloss zu sehen. Bei seinem Tod im Jahr 1886 stand das Schloss und die umliegenden Anlagen noch unvollendet da. Trotzdem ist Herrenchiemsee Neues Schloss eine beeindruckende Darstellung der Ideen des Königs über Monarchie und Absolutismus, obwohl er selbst ein konstitutioneller Monarch war.

Die Architektur von Schloss Herrenchiemsee

Die Inspiration von Versailles

Die Architektur von Schloss Herrenchiemsee ist stark von der des Palastes von Versailles inspiriert. Die prächtigen Räume, die reich verzierten Wände und Decken und die opulenten Möbel sind alle ein Zeugnis für die Bewunderung Ludwigs II. für die französische Hofkultur.

Die Pracht der Innenräume

Die Innenräume von Schloss Herrenchiemsee sind ein Fest für die Augen. Von den kunstvoll geschnitzten Holzverkleidungen über die Stuckmarmorverkleidungen bis hin zu den opulenten Wand- und Deckenfresken und den spektakulären Kronleuchtern und Möbeln – jedes Detail ist ein Beweis für die handwerkliche Meisterschaft und den künstlerischen Geschmack der Zeit. Das Prunktreppenhaus, das Paradeschlafzimmer – welches von Ludwig nie genutzt wurde – und die Große Spiegelgalerie sind die Höhepunkte der Schauräume.

Die Große Spiegelgalerie

Dieser Saal ist zweifellos das Highlight des Schlosses. Fast eine exakte Nachbildung des Spiegelsaals im Versailler Schloss, misst der Saal entlang der Gartenseite 98 Meter in der Länge. Wandspiegel, mit Fresken bemalte Kuppeldecken, vergoldeter Stuck, 44 freistehende Leuchten und 33 funkelnde Deckenleuchter schmücken den wohl prächtigsten Festsaal der Welt.

Die Gärten von Schloss Herrenchiemsee

Die Gestaltung der Gärten

Die Gärten von Schloss Herrenchiemsee sind ein weiteres Highlight des Anwesens. Entworfen von Carl von Effner, sind sie ebenfalls an Versailles angelehnt und wurden, wie das Schloss selbst, zum Zeitpunkt von Ludwigs Tod noch nicht fertiggestellt. Trotzdem bieten sie eine beeindruckende Landschaftsgestaltung, die Besucher in ihrem eigenen Tempo erkunden können.

Die Brunnen und Skulpturen

Die Brunnen und Skulpturen, die die Gärten von Schloss Herrenchiemsee schmücken, sind ein weiterer Beweis für die Liebe Ludwigs II. zur Kunst und zur Schönheit. Sie tragen zur Atmosphäre der Pracht und des Pomp bei, die das gesamte Anwesen durchdringt.

Andere Top Sehenswürdigkeiten in der Region Chiemsee

  • Das Augustiner-Chorherrenstift Die Augustiner-Mönchsabtei auf der Insel ist ein weiteres Highlight für Besucher. Sie stammt aus dem Jahr 1645, hat aber mittelalterliche Ursprünge und beherbergt Museen und Kunstgalerien mit mit Werken von berühmten bayerischen Malern vom frühen 19. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Sie bieten einen Einblick in die künstlerische Entwicklung der Region und sind ein Muss für Kunstliebhaber.

    Ein besonderer historischer Meilenstein ist der Verfassungskonvent zur Vorbereitung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland, der hier im Jahr 1948 stattfand. Am 11. August 2023 öffnet das neu eingerichtete Museum »Der Wille zu Freiheit und Demokratie – der Verfassungskonvent von Herrenchiemsee 1948«.

  • Die Fraueninsel und das Kloster: Die Fraueninsel ist eine weitere Perle im Chiemsee. Sie ist bekannt für das Benediktinerinnenkloster Frauenwörth, das im 8. Jahrhundert gegründet wurde und eine der ältesten noch bestehenden religiösen Gemeinschaften in Deutschland ist. Die Insel ist auch für ihre malerischen Fischerhäuser und die jährlichen Weihnachtsmärkte bekannt.
  • Die umliegenden StädteDie umliegenden Städte rund um den Chiemsee bieten eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Von historischen Städten wie Rosenheim, Prien und Traunstein bis hin zu malerischen Orten wie Seebruck und Chieming – es gibt viel zu entdecken.
  • Die NaturerlebnisseDie Region Chiemsee ist auch ein Paradies für Naturliebhaber. Ob Wandern, Radfahren, Segeln oder einfach nur die atemberaubende Landschaft genießen – die Möglichkeiten sind endlos.
  • Die kulinarischen GenüsseKein Besuch in der Region Chiemsee wäre vollständig ohne die Verkostung der lokalen Küche. Von traditionellen bayerischen Gerichten bis hin zu frischen Fischspezialitäten aus dem See – die kulinarischen Genüsse sind ein weiterer Grund, diese wunderschöne Region zu besuchen.

FAQs

Ist Schloss Herrenchiemsee für die Öffentlichkeit zugänglich?

Ja, Schloss Herrenchiemsee ist für die Öffentlichkeit zugänglich und bietet Führungen durch das Schloss und die Gärten. Ein besonderes Highlight sind die Fledermausführungen.

Wie komme ich nach Schloss Herrenchiemsee?

Schloss Herrenchiemsee liegt auf einer Insel im Chiemsee. Besucher können mit der Fähre von Prien am Chiemsee zur Insel gelangen. Der Kutschenplatz liegt etwa 150 m vom Informationszentrum entfernt und bietet von April bis Oktober eine kostenpflichtige (3,50€ p.P.) 15-minütige Pendelfahrt zum Neuen Schloss.

Was gibt es noch auf der Insel zu sehen?

Im Erdgeschoss des Südflügels des Schlosses befindet sich in zwölf modern gestalteten Räumen das König Ludwig II.-Museum, welches sich dem Leben des Monarchen widmet. Neben Schloss Herrenchiemsee gibt es auf der Insel auch das Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss) mit seinen Museen und Kunstgalerien. Die Insel bietet zahlreiche Wege zum Spazierengehen und Wandern, mit wunderschönen Ausblicken auf den See und die umliegenden Berge.

Ist Schloss Herrenchiemsee für Kinder geeignet?

Ja, Schloss Herrenchiemsee ist ein großartiger Ort für Kinder. Sie können die Pracht des Schlosses bewundern, in den Gärten spielen und die Natur der Insel genießen.

Wir danken der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen für ihre freundliche Unterstützung.

Eintrittspreise
Eintrittskarten erhalten Sie ausschließlich an der Kasse im Besucher-Informationszentrum (BIZ) am Anlegesteg oder online im Ticket Shop.

Gesamtkarte Insel (Neues Schloss (inkl. Führung) & König Ludwig II.-Museum & Museum und Galerien im Augustiner-Chorherrenstift:
Regulär 10,00€ p.P.
Ermäßigt 9,00€ p.P.
Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr erhalten freien Eintritt.

Die "Gesamtkarte Insel" ist ab dem Kaufdatum ein halbes Jahr gültig. Lediglich die Führung durch die Prunkräume im Neuen Schloss muss am Kauftag in Anspruch genommen werden.

Tipp:
Kombiticket "Königsschlösser": 31,00€ | Das Ticket ist sechs Monate gültig und berechtigt zum einmaligen Besuch der Schlösser Herrenchiemsee, Linderhof und Neuschwanstein.
(Stand 2023)
Öffnungszeiten
Schloss Herrenchiemsee ist bis auf wenige Ausnahmen täglich geöffnet. Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

April bis 24.Oktober: von 09:00h bis 18:00h (letzte Führung ca. 17:00h)
25. Oktober bis 31. März: von 10:00h bis 16:45h (letzte Führung ca. 16:00h)

Die Wasserspiele vor dem Neuen Schloss werden von Anfang Mai bis 3. Oktober betrieben.
(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Empfehlungen der Redaktion
Reisetipps
  • Zentraler Anlaufpunkt im Herzen Münchens Sollte Ihr Besuch in der bayerischen Hauptstadt München beginnen, ist der Besuch des Infopoint Museen & Schlösser in Bayern im Alten Hof sehr zu empfehlen. Hier gibt es hochmotivierte Spezialisten, die das richtige Museum und die tollste Burg für die Familie kennen. Hier können Sie auch die Jahreskarten und Mehrtagestickets der Bayerischen Schlösserverwaltung erwerben.
  • Geld sparen - Jahreskarten + Mehrtagestickets der Bayerischen Schlösserverwaltung ermöglichen den günstigen Eintritt in über vierzig der schönsten Sehenswürdigkeiten Bayerns. Die Karten kosten für Einzelpersonen 50,005€ und für Familien 85,00€. Für "Urlauber" gibt es auch Mehrtagestickets für 14 Tage zum Preis von 35,00€, bzw. 66,00€. Alle Details gibt's hier.
  • Lesefutter - für die Vorbereitung der Touren sind die Führer "Bayerns Schlösser und Burgen" sowie "Frankens Schlösser und Burgen" aus dem Husumverlag sehr nützlich.
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Anzeige