Nyborg Slot

Nyborg-Slot_Seitenansicht_Oestfyn-Museer-Anne-Marie-Krueger
Nyborg Slot - Anlage mit Wasserspiegelbild © Anne Marie Krüger / Østfyns Museer
Nyborg-Slot_Turmdetails_c-Troels-Malthe-Borch-Ostfyns-Museer
Nyborg Slot - Blick in die Anlage © Troels Malthe Borch / Østfyns Museer
Nyborg-Slot_Ausstellungsimpression_Oestfyn-Museer-Ard-Jongsma
Nyborg Slot - in der Ausstellung © Ard Jongsma / Østfyns Museer
Karte
Wissenswertes über Nyborg Slot

Lesezeit: 4 min

Die Bedeutung von Nyborg Slot in der Geschichte Dänemarks ist unbestreitbar eine wichtige. Nyborg lag schon damals verkehrsgünstig in der Mitte des Landes und trotzdem in der Nähe des Wassers.

Im 13. Jahrhundert begann der dänische König Erik Klipping, das Schloss als Ort für Treffen mit den mächtigsten Männern des Königreichs zu nutzen. Nyborg diente mehr als zwei Jahrhunderte lang als Versammlungsort für das mittelalterliche Parlament, den Danehof. So wurde Dänemarks allererste Verfassung 1282 von Erik Klipping auf Schloss Nyborg unterzeichnet. Im Jahr November1286 wurde Erik auf der Jagd durch mehrere Dolchstiche ermordet. Über seine mutmaßlichen Mörder wurde in Nyborg die Ächtung verhängt. Die neun Adligen wurden des Mordes angeklagt und für vogelfrei erklärt. Sie flohen nach Norwegen.

Die erste Erwähnung von Nyborg Slot findet sich in schriftlichen Quellen aus dem Jahr 1193. Dank neuer archäologischer Funde weiß man heute, dass der Bau und der Wassergraben um 1209/1210 fertiggestellt wurden. Man geht also davon aus, dass das Schloss um 1200 als Ringburg errichtet wurde. Der Kern des erhaltenen Schlossgebäudes stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert. Der mächtige Wachturm stammt aus der Zeit um 1300, als er einen früheren Turm in der nordöstlichen Ecke der Burg ersetzte.

Auch nach dem Tod von Erik Klipping war Nyborg Slotbis Anfang des 15. Jahrhunderts weiterhin Versammlungsort für den Danehof. Dieser traf Entscheidungen zu Themen wie Gerichtsverhandlungen, Außenpolitik und Streitigkeiten über die Rechte der Krone. So war es auch 1377 auf Nyborg Slot, dass 139 Bischöfe, Regierungsbeamte, Ratsherren, Ritter und Knappen ihre persönliche Unterstützung für Oluf, den Sohn von Königin Margrete I., zum Ausdruck brachten, dem Fundament für die Kalmarer Union. Der letzte Danehof in Nyborg wurde im Jahr 1413 abgehalten.

Im Jahr 1525 wurde Nyborg zur ersten Hauptstadt Dänemarks ernannt. Dies führte zu umfangreichen Renovierungsarbeiten am Schloss. Im Westflügel wurden große, romanische Bogenfenster eingebaut, während im Inneren viele der Räume mit geometrischen Mustern an den Wänden und einer speziellen Deckenkonstruktion verziert wurden. In den 1550er Jahren ließ König Christian III. Schloss Nyborg weiter ausbauen und eine Reihe von Modernisierungen vornehmen. Das Schloss wurde erweitert und befestigt, um der neuen Reichweite und Stärke der damaligen Artillerie zu begegnen. Während die Außenmauern der mittelalterlichen Burg etwa 1,25 Meter dick waren, waren die verstärkten Mauern nun stolze 3 Meter dick. Zusätzlich wurde ein Wall um die Stadt und die Burg errichtet.

Während der dänisch-schwedischen Kriege in den 1650er Jahren wurde Nyborg Slot von den Schweden besetzt. Wie der Rest der Stadt und des ganzen Landes wurde auch das Schloss von den Besatzern verwüstet, die bei ihrer Rückkehr nur wenig zurückließen. Alles, was von Wert war, wurde als Kriegsbeute nach Schweden gebracht, während das Inventar als Brennholz in den Kaminen verwendet wurde. Es wird gesagt, dass kein einziges Möbelstück übrigblieb. Das mag tatsächlich stimmen, denn wir kennen heute kein einziges Möbelstück, das sich ursprünglich in Nyborg Slot befand.
Nach dem Krieg war der König nicht mehr daran interessiert, in der Schlossruine zu wohnen. Folglich wurde das Schloss an die Armee übergeben, die bis 1913 darüber verfügte. In den 1670er Jahren riss man den stark mitgenommenen südwestlichen Eckturm ab und im 18. Jahrhundert große Teile der Flügel im Süden, Osten und Norden. Der letzte Rest des Nordflügels verschwand 1873. Im Jahr 1868 entfernte man den Wächtergang im Königsflügel, um die Dachkonstruktion vereinfachen zu können. Die Baumaterialien wurden für Arbeiten an der Festung und zur Restaurierung des Schlosses Odense wiederverwendet.

Als die Garnison 1913 aus Nyborg abzog, hinterließ sie ein altes, baufälliges Schloss. In den Jahren 1916-17 wurde das Schloss an das dänische Nationalmuseum übergeben, das den Architekten Mogens Clemmensen beauftragte: zunächst mit der Untersuchung des Schlosses und dann mit dessen Restaurierung. Nach der nicht völlig abgeschlossenen Restaurierung wurde das Schloss für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die gesamte Befestigungsanlage von Nyborg, einschließlich der Schlossinsel, zusammen mit den Gebäuden, dem Schlosssee und den Wällen, wurde 1918 unter Denkmalschutz gestellt.

Heute, etwa 100 Jahre später, erlebt Nyborg Slot erneut eine dringend benötigte Phase der Restaurierung, die Wiedereröffnung des Schlosses erfolgt voraussichtlich 2023.

Wir danken den Verantwortlichen von Nyborg Slot für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
./.
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
Schloss Nyborg wird derzeit umfassend restauriert und erweitert. Faszinierende neue Ausstellungen werden die Geschichte zum Leben erwecken und sie für die Besucher bedeutungsvoll und zugänglich machen. Freuen Sie sich auf das Jahr 2023, wenn das Schloss Nyborg wieder für Besucher öffnet.

(Stand 2021)
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps