Egeskov Slot

Egeskov_Keyvisual_1368
Egeskov_Torhaus_1309
Egeskov_Wappen_1317
Egeskov_Puppenhaus_1347
Egeskov_Automobilausstellung_1389
Egeskov_Blauer-Salon_1322
Egeskov_Parkanlage_1329
Egeskov_Eingang_Rosen_1316
Egeskov Slot
5772 Kværndrup

Dänemark

Preise
Öffnungszeiten
Website
SIE SUCHEN EIN
SCHÖNES HOTEL
IN DER NÄHE?
ZU DEN
EMPFEHLUNGEN
Im Süden der dänischen Insel Fünen liegt eine der am besten erhaltenen Wasserburg Europas und mit Sicherheit eine der schönsten. Neben dem bezaubernden Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert, lohnt es sich Zeit für eine der größten historischen Gartenanlagen Dänemarks zu nehmen.

Und auch für Kinder wird es hier nie langweilig, denn neben einem riesigen Spielplatz gibt es noch verschieden Spiel- und Aktionsbereiche und in den alten Buchen eine 100 m lange Hängebrücke in 10-15 Metern Höhe.

Für die Fans alter Automobile sei die große Sammlung von Oldtimer Fahrzeugen im eigens dafür eingerichteten Museum in der ehemaligen Kornscheune empfohlen.

Seit mehr als 235 Jahren ist Egeskov Slot das Heim der Adelsfamilie Ahlefeldt-Laurvig-Bille, doch die Geschichte des Schlosses begann schon früher, im Jahr 1554.
Frands Brockenhuus hatte sich einige Jahre zuvor mit der Tochter des vormaligen Besitzers des Hofes vermählt auf dessen Grund sich das Schloss heute befindet.

In einer Zeit politischer und religiöser Unruhen begannen die Großgrundbesitzer ihre Häuser zu schwer einnehmbaren Festungen auszubauen. Auch Frands Brockenhuus mit seiner Frau Anne Tinhuus trafen Vorkehrungen und bauten eine Burg mitten in einem See. Das Fällen eines ganzen Eichenwaldes (Egeskov) soll für die Pfähle des Fundamentes notwendig gewesen sein, daher stammt wohl der Name des Schlosses.

Egeskov heute


Heute bewundern wir die vor allem die Schönheit des festen Hauses. Gebaut wurde es aus rotem Ziegelstein, 5 Stockwerke, davon 2 Wohnetagen. 66 Zimmer hat das Schloss, davon immerhin 6 Bäder. Wer Spaß an Zahlen hat, freut sich über 200 Fenster und 171 Türen im Schloss. Die zwei Langhäuser wurden mit einer dicken Doppelmauer verbunden, so dass sich ein rechteckiges Gebäude ergibt. Im Falle eines Angriffs konnte nach dem Verlust des einen Hauses, dass andere weiter verteidigt werden. In der Mauer versteckten sich Geheimgänge und sogar ein Brunnen. Der einzige Weg in die Burg führte über eine Zugbrücke.

Natürlich gehört zu einer romantischen Bug auch eine ebensolche Liebesgeschichte. Die Jungfrau Rigborg lebte in der Zeit von 1579 bis 1641. Sie verliebte sich in Frederik Rosenkrantz, einen Kammerjunker des Königs. Nachdem sie ungewollt schwanger wurde, sperrte sie der Vater ein. Eigentlich lebenslang, aber nach dem Tod des strengen Vaters bat die Mutter den König um Gnade und so kam sie nach 5 Jahren frei. Die Rigborgstube im Turmzimmer der ersten Etage soll der Ort der Verbannung gewesen sein.

Verschiedene Adelsfamilien bewohnten das Schloss bevor es im Jahr 1784 an Henrik Bille verkauft wurde und bis heute ist es im Besitz dieser Familie. 1883 beauftragte der damalige Burgherr Julius Ahlefeldt-Laurvig-Bille den schwedischen Architekten Helgo Zettervall mit der Restaurierung der Anlage. Das heutige Torhaus wurde gebaut, die Stufengiebel wieder hergestellt und die Turmhelme erhöht.

Besondere Sehenswürdigkeiten


Den im Jahr 1975 renovierten Rittersaal und die anderen Räume des Schlosses können sich Besucher seit 1986 anschauen. Wer eine größere Festlichkeit plant, kann diesen auch mieten.

Eine weitere Besonderheit des Schlosses ist ein großes Puppenhaus mit dem Namen Titanias Palast. Die Leihgabe nimmt fast den ganzen Raum ein und ist das Produkt einer 15 jährigen Arbeit des englischen Malers Sir Neville Wilkinson. Seine Tochter Guendolen hatte sich ein Haus für die kleinen Elfen in ihrem Garten gewünscht.

Wer die schmale Treppe auf den Dachboden hinaufgeht, wird aus den Fenstern nicht nur mit einem schönen Blick belohnt, sondern kann sich auch eine schön inszenierte Sammlung mit historischen Spielzeug anschauen. Hier wohnt auch das Holzmännchen. Es darf nie von seinem Platz auf seinem Kissen entfernt werden, sonst würde das Schloss an Weihnachten im See versinken. In früheren Zeiten verließ die Familie zur Sicherheit zu den Festtagen Egeskov, heute bleibt man und und das Holzmännchen bekommt eine Schüssel Weihnachtsmilchreis.

Der Park von Egeskovs Slot ist 1962 für die Öffentlichkeit zugänglich. Die historische Gartenanlage entstand in den Jahren 1722 bis 1740. Das Heckensystem ist mittlerweile über 280 Jahre alt, die höchsten Gewächse messen 8 Meter. Die seit 2015 entstandenen neuen Gartenanlagen wie die Gärten des Lebens und die Sonnenuhr von Piet Hein laden zum erkunden ein, der Duftgarten berauscht die Sinne und wenn man das Schloss umrundet und den Renaissancegarten bewundert hat, steht am Ufer des Sees eine große goldene Superellipse, das Superei zu Ehren des dänischen Mathematikers und Literaten Piet Heins.

Das Schloss hat zwar nur von Ende April bis Ende Oktober geöffnet, aber im November erwacht es noch einmal kurz aus seinem Winterschlaf, dann ist es Gastgeber für einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Region.
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
27.April bis 28.Juni: 10:00h bis 17:00h (Schloss 11:00h bis 17:00h)
29.Juni bis 11.August: 10:00h bis 19:00h (Schloss 11:00h bis 19:00h)
12.August bis 1.September: 10:00h bis 18:00h (Schloss 11:00h bis 18:00h)
2.September bis 20.Oktober: 10:00h bis 17:00h (Schloss 11:00h bis 17:00h)

(Stand 2019)

Die Öffnungs- und Schließzeiten können sich aufgrund von Veranstaltungen ändern. Wir empfehlen sich kurzfristig auf der Website zu informieren.
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Tageskarte
27.April bis 21.Juni und 2.September bis 20.Oktober
Park, Ausstellung & Schloss
Erwachsene: 195 DKK (ca. 26,00€)
Kind: 115 DKK (ca. 16,00€)

22.Juni bis 01.Septmeber:
Park, Ausstellung:
Erwachsene: 195 DKK (ca. 26,00€)
Kind: 115 DKK (ca. 16,00€)

Park, Ausstellung & Schloss
Erwachsene:225 DKK (ca. 31,00€)
Kind: 135 DKK (ca. 18,00€)

(Stand 2019)

Die Tickets könne Sie im Vorfeld über die Website kaufen.