Caerlaverock Castle

Caerlaverock Castle, Seitenansicht

Die Geschichte von Caerlaverock Castle

In Caerlaverock gibt es nicht nur eine, sondern zwei Burgen. Die alte Burg wurde in den zwanziger Jahren des 13. Jahrhunderts gebaut, aber die Lage in zu großer Nähe zu den Salzsümpfen des Solvay Firth war ungünstig. Schon nach 50 Jahren wurde sie wieder verlassen. Man gelangt zu den Resten über den Naturlehrpfad, welcher auf der Rückseite des neuen Caerlaverock Castle beginnt.

Caerlaverock, Haupttor
Die Burg wie sie heute steht, wurde in den siebziger Jahren des 13.Jahrhunderts erbaut. Im Mittelalter verlief hier einer der Hauptwege nach Schottland und so diente die Burg dem Schutz des Handels und der Verkehrswege über die Flüsse Nith und Solvay.

Die Familie Maxwell, die Lords von Caerlaverock, bauten sich hier einen Ort der als Residenz, Verwaltungszentrum, Gerichtshof, Kaserne und als Unterkunft für ihre Gäste dienen sollte. Die Burg war 400 Jahre bewohnt. Kriege mit England und die Anpassung an veränderte Lebensbedingungen führten zu ständigen Umbauten.

Fassade, vom Innenhof
Heute kann man noch Überreste aus der ersten Periode des 13. Jahrhunderts sehen. Die größten Umbauten, sowohl an den Befestigungsanlagen,wie auch an den Unterkünften wurden nach den Englischen Kriegen in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts vorgenommen. Das Renaissance – Herrenhaus wurde in den 30er Jahren des 17. Jahrhunderts von dem ersten Grafen von Nithsdale erbaut.

Caerlaverock Castle hat einen einzigartigen dreieckigen Grundriss, mit 2 Türmen und einem großen Torhaus. Die Verteidigungsanlagen der Burg waren sehr gut, das flache Sumpfland machte Überraschungsangriffe unmöglich und Belagerungen sehr ungemütlich. Die Erdwälle erschwerten einen Direktangriff und die Doppeltürme des Torhauses bewachten den einzigen Zugang. Trotzdem wurde die Burg mehrfach eingenommen.

Caerlaverock Castle, über den Wassergraben
Im Sommer 1300 war Sir John Maxwell Lord von Caerlaverock. Seine Burg wurde von den Truppen des englischen Königs Eduard I belagert. Angesichts der großen Übermacht von ca. 3000 Engländern zu 60 Mann Burgbesatzung dauerte die Belagerung nur kurz.

In den weiteren Kriegen wechselten die Maxwells mehrfach die Seite und als Mitte des 14. Jahrhunderts endlich Frieden herrschte, war ihre Burg ein Trümmerhaufen. Aber sie bauten sie wieder auf.

Im Jahr 1542 besuchte der Vater von Mary, Queen of Scots, James V die Burg kurz vor seiner Niederlage in der Schlacht bei Solway Moss. Robert, der 5. Lord Maxwell wurde während dieser Schlacht von den Engländern gefangen genommen. Kurz darauf wurde er wieder freigelassen, nur um 1544 erneut in Gefangenschaft zu geraten. Die Burg fiel für kurze Zeit in englische Hand, bevor es die Schotten wieder zurückeroberten. 1570 wurde Caerlaverock wieder belagert. Robert, der achte Lord Maxwell ließ 1593 weitere Befestigungen hinzufügen.

Der Innenhof
Als Jakob IV von Schottland im Jahr 1603 auch Jakob I von England wurde, herrschte eine Zeit lang Frieden in den schottischen Grenzgebieten. 1634 wurde Lord Maxwell zum Grafen von Nithsdale ernannt. Er ließ 1634 das Herrenhaus erbauen.

Um 1640 wurde Caerlaverock Castle während des Bürgerkrieges von den protestantischen Covenantern für 18 Wochen belagert. Die Besatzung ergab sich mit Genehmigung des Königs.

Die Covenanter rissen einen Teil der Burg ab. Sie wurde nicht wieder aufgebaut und verlassen.


Caerlaverock Castle
DG1 4RU Dumfries
Dumfries and Galloway
Schottland

Telefon: +44-(0)1387-770244

Öffnungszeiten
Das ganze Jahr geöffnet April – September: Montag – Sonntag, 09:30 Uhr- 18:00 Uhr (letzter Eintritt) Oktober – März: Montag – Sonnabend, 09:30 Uhr – 16:00 Uhr (letzter Eintritt); Sonntag 14:00 Uhr- 16:00 Uhr (letzter Eintritt)

Anfahrt
8 Meilen südöstlich von Dumfries an der B725.

Preise
Erwachsene £4.00
Kinder £1.00

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen