Restormel Castle

Restormel Castle, Cornwall (England)
Geschichte von Restormel Castle

Diese Burg wurde ursprünglich von den Normannen gebaut und gewährt einen weiten Blick auf das Flusstal des Fowey. Sie steht eine Meile flussaufwärts von Lostwithiel.

Die Ruinen des Burgfrieds, der Pforte und der Great Hall, wie auch Küchen und Privaträume sind heute noch zu erkennen. Gebaut wurden sie um 1100 – damit ist Restormel eine der ältesten und best erhaltenen normannischen Burgen in Cornwall.

Die Burg wurde von Edmund, Earl of Cornwall, im späten 13. Jahrhundert als eigene Residenz wiedererbaut.

Der Burghof (in dem die Gefolgschaften lebten) ist mittlerweile verschwunden, wie auch der Wildpark in dem Edmund 300 Hirsche hielt. Der Black Prince hielt hier 1354 kurz Hof.

Restormels Verteidigungen waren perfekt. Die Mauern sind über 2,4m dick und 7,6m hoch. Die Burg wurde hinter einem 17 Meter breiten Graben gebaut, dessen Hänge künstlich steiler gemacht wurden.

Diese besaßen wohl einen starken Abschreckungswert, denn Restormel wurde nur einmal während seiner langen Geschichte angegriffen. Dies geschah 1644, als die Armee von Charles I. die parlamentarische Garrison während des Bürgerkriegs vertrieb.

Die Burg gehört immer noch dem Herzogtum von Cornwall.
Verwaltet wird sie von English Heritage und ist für die Öffentlichkeit zugänglich

Restormel Castle
PL22 0DB Lostwithiel
Cornwall
England

Öffnungszeiten
1. Apr -30. Jun täglich 10:00h – 17:00h 1. Jul-31. Aug täglich 10:00h – 18:00h 1.-30. Sep täglich 10:00h – 17:00h 1.-31. Okt täglich 10:00h – 16:00h

Anfahrt
1 1/2 Meilen nördlich von Lostwithiel über A390

Preise
Erwachsene £2.40
Kinder: £1.20

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

0 Shares
Teilen
Twittern
+1