Palace of Holyroodhouse

Anzeige
Palace of Holyroodhouse Front (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse Holyrood Abbey & Garden (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Holyrood Abbey © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse Great Stair (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Grosses Treppenhaus © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse Mary Queen of Scots' Bedchamber 2 (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Schlafzimmer von Maria Stuart © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse King's Bedchamber with ceiling (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Schlafzimmer des Königs © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse Great Gallery Holyrood (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Grosse Galerie © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Palace of Holyroodhouse Throne Room (Peter Smith)
Palace of Holyroodhouse | Thronsaal © Royal Collection Trust / © His Majesty King Charles III 2023 | Peter Smith
Wissenswertes über Palace of Holyroodhouse

Lesezeit: 11 min

Im Herzen der schottischen Hauptstadt Edinburgh, am Ende der berühmten Royal Mile, liegt ein historisches Juwel – der Palace of Holyroodhouse.


Ein Besuch dieses historischen Ortes bietet eine einzigartige Gelegenheit, in den Fußstapfen der britischen Monarchie zu wandeln. Ein Regenschirm könnte allerdings nützlich sein – schließlich ist es Schottland!


Die Lage des Palastes ist idyllisch, am Fuße des Arthur’s Seat, einem erloschenen Vulkan, der einen atemberaubenden Blick auf die Stadt bietet. Der Palace of Holyroodhouse ist seit über 500 Jahren die offizielle Residenz des britischen Monarchen in Schottland und eng mit der reichen Geschichte Schottlands verbunden


Mit seiner malerischen Lage, seiner königlichen Vergangenheit und Gegenwart und seiner besonderen Atmosphäre ist der Holyroodhouse ein Muss für jeden, der die schottische Hauptstadt besucht.


Die Geschichte von Holyroodhouse Palace


Gründung und frühe Entwicklung des Palastes


Das Holyroodhouse Palace, auch bekannt als Holyrood Palace, hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht. König David I. beauftragte

die Errichtung einer Abtei an dieser Stelle, die im Zuge der Zisterzienser-Bewegung erbaut wurde. Später entschied König James IV., dass anstelle der Abtei ein königlicher Palast errichtet werden sollte. Die Bauarbeiten begannen 1501 und wurden größtenteils unter der Regentschaft von König James V. abgeschlossen.

Entdecken Sie mehr Burgen und Schlösser in Schottland auf burgen.de

Der Palace of Holyroodhouse als königliche Residenz

Unter der Herrschaft von Maria Stuart, auch bekannt als Maria I. von Schottland, wurde der Holyroodhouse Palace zu einer wichtigen königlichen Residenz. Maria nutzte den Palast für königliche Hoffeste und Festlichkeiten. Allerdings wurde der Palast auch zum Schauplatz politischer Intrigen und Tragödien. Im Jahr 1566 wurde Lord Darnley, der Ehemann von Maria Stuart, durch eine heimtückische Explosion im nahegelegenen Haus namens Kirk o‘ Field getötet.

Die Ermordung von David Rizzio in Holyroodhouse

Eine weitere tragische Episode in der Geschichte des Palastes war die Ermordung von David Rizzio. Rizzio war ein enger Vertrauter und Sekretär von Maria Stuart und hatte großen Einfluss auf die Königin. Im Jahr 1566 wurde er in einem der Räume des Palastes von einer Gruppe von Adligen ermordet, darunter Lord Darnley, der Ehemann von Maria Stuart. Der Mord wurde als Verschwörung gegen Rizzio und als Mittel genutzt, um Einfluss auf Maria Stuart zu nehmen.

Politische Bedeutung und Veränderungen

Der Holyroodhouse Palast war auch in den nachfolgenden Jahren in politische Machtkämpfe und Konflikte verwickelt. Mit der Vereinigung von Schottland und England im Jahre 1707 verlor der Palast jedoch zunehmend an politischer Bedeutung und wurde allmählich zu einem Ort, der hauptsächlich für zeremonielle Anlässe und königliche Besuche genutzt wurde.

Restaurierung und heutige Bedeutung des Palace of Holyroodhouse

Im 19. Jahrhundert wurde der Holyroodhouse Palast einer umfassenden Restaurierung unterzogen, um seine historische Pracht zu bewahren. Unter der Regentschaft von Königin Victoria wurde der Palast wieder in den Mittelpunkt königlicher Aktivitäten gerückt, und seitdem ist er wieder ein wichtiger Ort für offizielle königliche Anlässe und Veranstaltungen. Heute ist der Holyroodhouse Palast ein bemerkenswertes Zeugnis der schottischen Geschichte und ein beliebtes Ziel für Touristen und Besucher.

Die wichtigsten Bewohner und Besucher von Holyroodhouse Palace

Der Palast hat im Laufe seiner langen Geschichte eine Reihe von königlichen Bewohnern beherbergt, die einen bedeutenden Einfluss auf die schottische und britische Geschichte hatten. Hier sind die drei bekanntesten Bewohner:

  • Maria Stuart (Maria I. von Schottland)

    Maria Stuart war eine der bekanntesten Bewohnerinnen des Palastes. Sie wurde 1542 geboren und war von 1542 bis 1567 Königin von Schottland. Ihre Regentschaft war von politischen Intrigen und Tragödien geprägt, und sie gilt als eine der faszinierendsten Figuren der schottischen Geschichte.

  • König James V.

    James V. war der Vater von Maria Stuart und regierte Schottland von 1513 bis zu seinem Tod im Jahr 1542. Er war ein Bewohner des Palastes und trug zur Entwicklung des Holyroodhouse Palace bei.

  • König James VI. (König James I. von England)

    James VI. von Schottland wurde als James I. von England bekannt, nachdem er 1603 den englischen Thron bestiegen hatte. Er wurde im Holyroodhouse Palace geboren und nutzte den Palast während seiner Regentschaft für königliche Anlässe.

Neben den königlichen Bewohnern hat der Holyroodhouse Palace auch einige bemerkenswerte Besucher empfangen, die einen bedeutenden Einfluss auf das Schottland und Großbritannien hatten. Hier sind die wichtigsten Besucher des Palastes:

  • Bonnie Prince Charlie

    Charles Edward Stuart war ein Mitglied der schottischen Königsfamilie Stuart. Während des Jakobitenaufstands versuchte er, den britischen Thron für das Haus Stuart zurückzugewinnen. Im September 1745 marschierte er mit seinen Truppen nach Edinburgh und erklärte sich zum rechtmäßigen König von Schottland und England. Als Teil seines Anspruchs auf den Thron residierte er im Holyrood Palace und hielt prächtige Bälle in der Großen Galerie ab.

  • König Georg IV. von Großbritannien und Irland

    König Georg IV. besuchte den Holyroodhouse Palast während seiner Krönungsreise durch Schottland im Jahr 1822. Sein Besuch war von großer Bedeutung für Schottland, da er der erste Monarch seit über 170 Jahren war, der das Land besuchte. Sein Aufenthalt im Palast und die damit verbundenen Feierlichkeiten wurden von der schottischen Bevölkerung begeistert aufgenommen.

  • Königin Victoria von Großbritannien

    Königin Victoria besuchte den Holyroodhouse Palast während ihrer Schottlandreisen mehrfach, insbesondere während ihrer Sommeraufenthalte in Schloss Balmoral. Ihre Besuche im Palast halfen, das Interesse an der schottischen Kultur und Geschichte in Großbritannien und im Ausland zu fördern.

  • Diverse Staatsgäste und Würdenträger

    Der Holyroodhouse Palast hat im Laufe der Zeit eine Vielzahl von Staatsgästen und Würdenträgern empfangen, darunter Staatsoberhäupter, Politiker und Prominente aus aller Welt. Diese Besuche haben den Palast zu einem wichtigen Ort für diplomatische Treffen und internationale Begegnungen gemacht.

Die Architektur von Holyroodhouse Palace

Die Architektur des Holyroodhouse Palace ist ein beeindruckendes Beispiel für die Verschmelzung verschiedener Baustile. Die Mischung aus Gotik und Renaissance verleiht dem Palast eine einzigartige Ästhetik. Die imposante Fassade, die Türme und die kunstvoll gestalteten Details zeugen von der königlichen Pracht vergangener Zeiten.

Die Fassade des Palastes ist symmetrisch und prächtig, mit hohen Fenstern und aufwendigen Verzierungen. Die Hauptfront des Palastes ist durch einen zentralen Turm gekennzeichnet, der von zwei Flügeln flankiert wird. Die Außenwände sind aus Stein, der im Laufe der Jahre eine attraktive Patina entwickelt hat.

Der Palast wurde im 15. Jahrhundert zur königlichen Residenz umgebaut und hat seitdem viele Veränderungen und Erweiterungen erfahren. Die heutige Struktur des Palastes stammt größtenteils aus dem 17. Jahrhundert, als König Charles II. den Palast im barocken Stil umbauen ließ.

Die Innenausstattung des Palace of Holyroodhouse

Die prächtigen Räume des Holyroodhouse Palace beherbergen eine beeindruckende Sammlung königlicher Kunstwerke und historischer Artefakte. Die königlichen Gemächer, der Thronsaal und die königliche Galerie sind mit kostbaren Möbeln, Gemälden und kunstvollen Verzierungen geschmückt.

Die wichtigsten Räume von Holyroodhouse Palace

Der Holyroodhouse Palace beherbergt eine Vielzahl von beeindruckenden Räumen. Dazu gehören die State Apartments, die für ihre prächtigen Stuckdecken und Wandteppiche bekannt sind, die Gemächer von Mary, Queen of Scots, in denen sie zwischen 1561 und 1567 lebte, und der Throne Room, der für Empfänge und andere Staatsanlässe genutzt wird.

Die Staatsgemächer

Die State Apartments spiegeln den wechselnden Geschmack aufeinanderfolgender Monarchen wider. Sie sind berühmt für ihre wunderschönen Stuckdecken und ihre Sammlung von französischen und flämischen Wandteppichen.

  • Die Great Gallery

    Die Great Gallery ist der größte Raum im Palace of Holyroodhouse und wurde für Empfänge und Bälle genutzt. Ihre Wände sind mit Gemälden ausgekleidet sind, die Charles II. bei dem niederländischen Maler Jacob de Wet in Auftrag gegeben und zwischen 1684 und 1686 fertiggestellt hatte. Die Gemälde zeigen die Monarchen von Schottland – sowohl reale als auch legendäre – die bis zum angeblichen Gründer Schottlands, Fergus I., im Jahr 330 v. Chr. zurückreichen, was eine klare Botschaft über die Abstammung der Stuart-Könige vermitteln sollte.

  • Die King’s Bedchamber

    Die King’s Bedchamber ist der prächtigste Raum von allen. Historisch gesehen wurden hier nur die wichtigsten Gäste empfangen.

  • Der Royal Dining Room

    Der Royal Dining Room wurde Mitgliedern der königlichen Familie als Speisesaal genutzt, wenn sie im Palast wohnten. Der ausgestellte silberne Bankettservice wurde König George V und Queen Mary zum Anlass ihres Silberjubiläums im Jahr 1935 präsentiert.

  • Der Throne Room

    Während der Holyrood Week, wenn der Monarch jedes Jahr im Palace of Holyroodhouse wohnt, wird im Thron Saal ein Mittagessen für die Ritter und Damen des Order of the Thistle, dem höchsten Ritterorden Schottlands veranstaltet. Das Herzstück des Raumes ist das Thronpaar, das 1911 von König Georg V. in Auftrag gegeben wurde.

Die Gemächer von Mary, Queen of Scots

Bei einem Besuch des Palastes kann man die historischen Gemächer der Königin, besichtigen, die in ihrer kurzen und turbulenten Regierungszeit Schauplatz vieler dramatischer Episoden waren.

  • Die Inner- oder Bedchamber

    Das Schlafzimmer – „das berühmteste Zimmer Schottlands“- ist bekannt für ihre originale dekorative Eichendecke, den bemalten Fries und die unglaublich niedrige Tür.

  • Der Supper Room

    Das Supper Room ist ein kleiner Raum, in dem Mary zu Abend aß, als sie den Mord an ihrem Privatsekretär David Rizzio miterleben musste.

  • Die Outer Chamber

    Im Audienzzimmer empfing Mary Besucher. Die tiefgläubige römisch-katholische Königin führte viele Debatten mit John Knox, dem schottischen protestantischen Geistlichen. Das mit Eichenholz getäfelte Oratorium ist der Ort, an dem sie ihre Gebete sagte, die originale Eichendecke ist noch erhalten.

Die Gärten von Holyrood Palace

Die Gärten des Holyrood Palace sind eine Oase der Ruhe und Schönheit. Die gepflegten Wege führen durch blühende Blumenbeete, grüne Rasenflächen und entlang eines malerischen Wasserspiels. Königliche Bewohner nutzen die Gärten als Ort der Entspannung und Erholung, und heute laden sie Besucher ein, die königliche Naturpracht zu erleben.

Ein neu angelegter, an den Palast angrenzender Arzneigarten zeigt eine farbenfrohe Auswahl an Heil- und Gewürzpflanzen, die sich an den Aufzeichnungen über frühere Gärten an diesem Ort orientieren. Er kann das ganze Jahr über sowohl von den Einwohnern Edinburghs als auch von den Besuchern des Palastes genutzt werden.

Holyrood Abbey

Die Holyrood Abbey, einst eine der beeindruckendsten Abteien Schottlands, liegt neben dem Holyroodhouse Palast, umgeben von den dramatischen Salisbury Crags.

Gegründet 1128 von König David I. nach einer Vision eines Hirsches mit einem Kreuz im Geweih, erweiterte sich die Abtei über die Jahrhunderte. Trotz ihres heutigen, dachlosen Zustands erinnern romanische Arkaden und gotische Fenster an ihre einstige Pracht. Besonders bemerkenswert ist die königliche Gruft mit den Überresten von James V.

Top Castles rund um Edinburgh

  • Edinburgh Castle – Die majestätische Festung über der Stadt

    Tauchen Sie ein in die schottische Geschichte und genießen Sie den Panoramablick über Edinburgh.

  • Stirling Castle – Eine königliche Residenz mit atemberaubender Aussicht

    Erkunden Sie die prächtigen Räume und erfahren Sie mehr über die Geschichte Schottlands.

  • Linlithgow Palace – Ein prächtiges Schloss mit königlicher Historie

    Dieses beeindruckende Palastgebäude befindet sich etwa 25 Kilometer westlich von Edinburgh und diente einst als königliche Residenz der Stuart-Monarchen.

  • Hopetoun House – Ein elegantes Anwesen mit prächtigen Gärten

    Weniger als 20 Kilometer westlich von Edinburgh gelegen, ist Hopetoun House ein beeindruckendes Herrenhaus im georgianischen Stil.

  • Blackness Castle – Ein beeindruckendes Schloss an der Küste mit historischer Bedeutung

    Das düster aussehende Blackness Castle liegt etwa 25 Kilometer nordwestlich von Edinburgh an der Küste des Firth of Forth.

  • FAQs zu Palace of Holyroodhouse

    Wie lange dauert eine durchschnittliche Besichtigung des Holyroodhouse Palastes?

    Eine durchschnittliche Besichtigung dauert etwa 1,5 bis 2 Stunden. Die genaue Dauer kann je nach Interesse variieren. Bei einem Besuch des Palastes haben Sie die Möglichkeit, die Ruinen von Holyrood Abbey und die einzigartigen Gärten des Palastes zu erkunden, die sich über vier Hektar erstrecken und vor der spektakulären Kulisse von Arthur’s Seat liegen.

    Gibt es Parkmöglichkeiten in der Nähe des Palastes?

    Ja, es gibt Parkmöglichkeiten in der Nähe des Palastes. Besucher können ihren Wagen bequem in der Umgebung abstellen.

    Kann man den Palace of Holyroodhouse auch von innen besichtigen?

    Ja, es ist möglich, den Palast von innen zu besichtigen und die prachtvollen Räume zu erkunden. Eine multimediale Führung, die in zehn Sprachen angeboten wird, ist im Eintrittspreis enthalten. Der Führer enthält aufgezeichnete Interviews mit Mitgliedern der königlichen Familie sowie interaktive Funktionen und digitale Nachbildungen, die den Besuchern einen umfassenden Einblick in die königliche Sammlung und den Palast von Holyroodhouse geben.

    Gibt es Führungen durch den Palace of Holyroodhouse?

    Antwort: Ja, es werden regelmäßig Führungen durch den Palast angeboten. Erfahrene Guides geben interessante Einblicke in die Geschichte und die Schätze des Palastes.

    Gibt es besondere Veranstaltungen oder Feierlichkeiten im Holyroodhouse Palace?

    Ja, das ganze Jahr über können die Besucher wechselnde Ausstellungen von Kunstwerken und kostbaren Gegenständen aus der Sammlung besichtigen, und in der Weihnachtszeit wird der Palast mit Lichtern beleuchtet und mit Bäumen, Kränzen und Girlanden weihnachtlich geschmückt. Der königliche Speisesaal ist speziell für ein festliches Abendessen mit Stücken aus einem Silberservice hergerichtet.

    Was ist der Royal Collection Trust

    Der Royal Collection Trust, eine Abteilung des königlichen Haushalts, ist für die Pflege der königlichen Sammlung zuständig und organisiert die öffentliche Öffnung der offiziellen Residenzen des Königs. Die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern und den damit verbundenen kommerziellen Aktivitäten gehen direkt an den Royal Collection Trust, eine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation. Die Ziele des Trusts sind die Pflege und Erhaltung der königlichen Sammlung sowie die Förderung des Zugangs und der Freude an ihr durch Ausstellungen, Veröffentlichungen, Leihgaben und Bildungsprogramme.

    Wir danken dem Royal Collection Trust für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen (falls nicht anders angegeben) dort.

Eintrittspreise
Erwachsene: £19.50
Jugendliche (18 bis 24): £12.50
Kinder (5 bis 17): £10.50
Unter 5 Jahren: Frei

Wir empfehlen Ihnen, die Tickets online im Vorfeld zu buchen.

(Stand 2023)
Öffnungszeiten
Der Palace of Holyroodhouse ist dienstags und mittwochs geschlossen, außer in den Monaten Juli, August und September. Dann ist der Palast (mit Ausnahmen) 7 Tage die Woche geöffnet.

1. November bis 31. März von 09:30h bis 16:30 (Letzter Einlass: 15:15h)
1. April bis 31. Oktober von 09:30 bis 18:00 (Letzter Einlass: 16:30h)
(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Empfehlungen der Redaktion
Reisetipps
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90