Duart Castle

Duart-Castle_Stolze-Burg-auf-hohem-Felsen_c-Duart-Castle_800
Stolze Burg hoch über der Bucht © Duart Castle
Duart-Castle_Kanone_c-Duart-Castle_800
Eiserne Zeugen einer bewegten Geschichte © Duart Castle
Duart-Castle_Eingang-zum-Castle_c-Duart-Castle_800
Eingang zum Castle © Duart Castle
Duart-Castle_Tearoom-mit-Aussicht_c-Duart-Castle_800
Tearoom mit Aussicht © Duart Castle
Duart-Castle_Panorama_c-Duart-Castle_800
Burg in traumhafter Umgebung © Duart Castle
Adresse
PA64 6AP Isle of Mull
Argyll and Bute
GB - Schottland

Karte
Wissenswertes über Duart Castle

Lesezeit: 6 min

Stolz steht Duart Castle auf seiner felsigen Landzunge und kontrolliert die Meere rund um die Nordostseite der Insel Mull. Die Lage von Duart war gut gewählt, denn es liegt auf einer hohen Klippe am Ende einer Halbinsel, die in den Sound of Mull hineinragt. Sie beherrscht den Kanal zwischen Mull und dem Festland, die Eingänge zu den Lochs Linne und Etive und den Hals des Firth of Lorne, wenn er auf den Sound of Mull trifft.

Das Castle beherbergt 800 Jahre Geschichte eines der ältesten Clans Schottlands, der Macleans, und ist eines der letzten überlebenden Clan-Schlösser in Schottland in Privatbesitz.

Die erste urkundliche Erwähnung der Macleans of Duart findet sich in einer päpstlichen Dispens von 1367, die es ihrem Clanchef Lachlan Lubanach Maclean erlaubte, die Tochter des Lord of the Isles, Mary Macdonald, zu heiraten. Es heißt, dies sei eine Liebesheirat gewesen, und man überzeugte ihren Vater die Hochzeit zu gestatten, indem man ihn entführte. Die Macdonalds gaben der Braut eine Mitgift in Form von Ländereien, so kamen die Macleans in den Besitz eines Großteils von Mull.

Lachlan baute dann den Bergfried, der heute noch steht, obwohl die großen Ringmauern wahrscheinlich aus dem vorherigen Jahrhundert stammen. Der Keep ist auf der ungeschützten Landseite 9 m hoch und 3 m dick. Die dem Meer zugewandten Mauern sind weniger dick und reichen von 1,80m bis 2,40m.

Die Macleans nutzten Duart als ihren Stützpunkt. Sie waren Teil eines losen Bündnisses von Clans der Westküste, die den Lord of the Isles unterstützten. Als die Macht des Lord of the Isles im 16. Jahrhundert nachließ, wurden die Macleans gänzlich unabhängig. Doch der König von Schottland, James V., machte sich auf den Inseln bemerkbar. Hector Mor wurde, zusammen mit vielen anderen Clanchefs, vom Lord Lieutenant des Königs bei einem Abendessen an Bord eines Schiffes vor Aros Castle entführt. Er wurde erst freigelassen, nachdem er der Zerstörung aller seiner Schiffe zugestimmt hatte.

Die Macleans of Duart hatten eine sehr ereignisreiches Geschichte. Hector Odhar, der 9. Chief des Clan Maclean, starb 1513 an der Seite von James IV. von Schottland in der Schlacht von Flodden. Der 11. Häuptling ging weniger verheißungsvoll in die Geschichte ein. Um 1520 heiratete Lachlan Cattanach in zweiter Ehe Catherine, die Schwester des Clanchefs Campbell, des Earl of Argyll. Sie konnte ihm jedoch keinen Erben schenken und Lachlan ließ sie auf dem heutigen Lady's Rock in Sichtweite der Burg aussetzen, damit die einsetzende Flut sie ertränken würde. Am nächsten Morgen war Catherine verschwunden und Lachlan meldete ihren Tod traurig ihrem Bruder. Als Lachlan daraufhin eine Einladung des Earl of Argyll zu einem Bankett auf seinem Schloss in Inveraray annahm, fand er Catherine neben ihrem Bruder an der hohen Tafel sitzend. Sie war von einem vorbeifahrenden Fischer gerettet worden. Es wurde nichts gesagt, und Lachlan durfte unbehelligt gehen. Er wurde im November 1523 in Edinburgh ermordet aufgefunden, offenbar aus Rache von einem anderen von Catherines Brüdern, Sir John Campbell of Cawdor, erstochen.

Die Burg wurde durch weitere Anbauten erweitert, so dass sie ihre heutige Form erhielt: ein Innenhof, der auf drei Seiten von Gebäudekomplexen umgeben ist (einer davon ist der Bergfried) und auf der vierten Seite von der Mauer, in der sich das schmale Haupttor befindet. Außen wurde die Landseite der Burg durch einen in den Fels gehauenen Graben und durch außergewöhnlich dicke Mauern verteidigt. Die Nordost- und Nordwestseite der Burg waren durch die steilen Seiten des Felsens, auf dem sie erbaut wurde, natürlich uneinnehmbar.

Im 17. Jahrhundert ging es mit dem Vermögen der Macleans of Duart stetig bergab. Die Burg wurde 1604 kurzzeitig von James VI. beschlagnahmt, nachdem er herausgefunden hatte, dass der Clan heimlich mit Königin Elisabeth von England konspiriert hatte. Dann unterstützten die Macleans, während der Drei-Königreiche-Kriege in der Mitte des Jahrhunderts die unterlegene Seite der Royalisten, was dazu führte, dass sie mit Strafzahlungen belastet wurden und die meisten ihrer Ländereien an die Campbells verloren. Dennoch hielten sie bis 1689 an Duart fest, als ihre Unterstützung für den unglückseligen ersten Jakobitenaufstand dazu führte, dass ihre restlichen Ländereien verwirkt wurden.

Sir Lachlan schloss sich während des Jakobitenaufstandes der Highland-Armee an, aber als General Leslie 1647 in Mull einfiel, konnte er Duart Castle nicht halten. Sir Allan erlangte die Burg kurzzeitig nach der Restauration von Charles II auf den Thron im Jahr 1660 zurück. Sir Allan baute den nordöstlichen Bereich der Gebäude 1673 um, nur um die Burg 1674 an den Earl of Argyll zu verlieren (der auf die Rückzahlung erheblicher Schulden drängte).

Das Schloss und die Ländereien wurden 1681 an Sir John, den Sohn von Sir Allan, zurückgegeben, als der Earl of Argyll beim König in Ungnade fiel, nur um es 1691 wieder zu verlieren, als Argyll wieder in der Gunst stand. Die Burg wurde zur Ruine.

Duart Castle ist derzeit das Zuhause von Sir Lachlan Maclean, dem 28.Chief of Clan Maclean. Die Burg wurde 1911 von Sir Lachlans Urgroßvater, Oberst Sir Lachlan, zurückgekauft und als Heim für sich und seine Familie restauriert. Diese Restaurierung wurde kurz vor dem Ersten Weltkrieg abgeschlossen.

Es gibt viel zu sehen in Duart. Die Große Halle mit ihrer Sammlung von Familienporträts ist prächtig. Angrenzend an den Sea Room sind die Wände 10 bis 23 Fuß dick (3m bis 7m) und blicken auf den Innenhof. In der Halle befinden sich Familienporträts und die Wappen.

Das Staatsschlafzimmer und Ankleidezimmer wurden eingerichtet für die Flitterwochen von Lord Maclean und seiner Braut während des Krieges. Sie und weitere angrenzende Räume bieten eine Sammlung von Familienfotos aus der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Die Sammlung umfasst Militäruniformen und -kleider aus dem Jahr 1750.

In der obersten Etage des Bergfrieds befindet sich eine Aufzeichnungen über alle Clanchefs und Bilder, die zeigen, was für eine Ruine Duart war, bevor es von der Familie zurückgekauft wurde. Ein Besuch auf den Battlements ist ein an einem klaren Tag ist die Aussicht spektakulär und man kann sehen, wie die Burg alle lokalen Seewege dominierte.

Der Clan-Name Maclean bedeutet "Sohn von Gillean" und stammt von dem Krieger Gillean of the Battle-Axe aus dem 13. Jahrhundert, der mit den Königen der alten Provinz Dalriada verwandt war. Die Ländereien des Clans lagen und liegen noch immer an der Westküste Schottlands und auf den Inseln Mull, Coll, Tiree und Jura.

Es gibt einen Giftshop und einen Tearoom in Duart Castle, der stolz darauf ist Produkte von der Isle of Mull zu servieren, wo immer möglich. Der Giftshop bietet Duart und Maclean Clan Geschenke sowie traditionelle schottische Produkte. Vieles von dem, was ausgestellt wird, knüpft an das an, was wir im Schloss selbst zeigen. In normalen Jahren finden auf Duart Castle jedes Wochenende im Sommer Veranstaltungen statt. Dazu gehören die Mull and Iona Pipe Band and Dancers, Storytelling und Re-Enactments.

Vielleicht kennen Sie Duart Castle aus einigen Hollywood-Filmen, z. B. mit Sean Connery und Catherine Zeta Jones' "Entrapment" (1999), "When Eight Bells Toll" (1971) mit Antony Hopkins und "I Know Where I'm Going" (1945). Duart Castle ist von April bis zum 18. Oktober geöffnet. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Website über die Öffnungszeiten.

Wir danken den Verantwortlichen von Duart Castle für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene: £8,00
Kinder (4-15Jahre): £4,00
Familie (2 Erwachsene + 2 Kinder (4-15J.)): £20,00
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
Ab dem 1. Juni ist von Samstags bis Mittwochs von 10:30h bis 17:00 geöffnet.

Donnerstags und Freitags ist geschlossen.

Bitte informieren Sie sich über die Öffnungszeiten von Juli bis Oktober.

Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten des Schlosses auf Mull sind, können Sie immer noch das Gelände betreten, um das Schloss von außen zu besichtigen und die herrliche Aussicht auf das Meer zu genießen. Schauen Sie nach einer Spendenbox in Duart Castle - jede Spende wird für die Erhaltung des Geländes für alle Besucher verwendet.
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern.
Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website von Duart Castle.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Reisetipps
WEITERE NÜTZLICHE LINKS: