Romantik-Schloß Burg Rheinstein

Anzeige
Banner : ROSE Bikes
Burg-Rheinstein_Hoch-ueber-dem-Rhein_c-Markus-Hecher_800
Burg Rheinstein - hoch über dem Rhein © Markus Hecher
Burg-Rheinstein_Rittersaal_c-Markus-Hecher_800
Burg Rheinstein - Blick in den Rittersaal © Markus Hecher
Burg-Rheinstein_Burggarten_c-Markus-Hecher_800
Burg Rheinstein - der Burggarten © Markus Hecher
Adresse
55413 Trechtingshausen
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Karte
Wissenswertes über Romantik-Schloß Burg Rheinstein

Lesezeit: 2 min

Am südlichen Tor zum UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal", zwischen Bingen und Trechtingshausen gelegen, steht in imposanter Lage auf steilem Fels Burg Rheinstein als Symbol der Rheinromantik.

In der aufwändig restaurierten Anlage, die als schönste Privatburg am Mittelrhein bezeichnet wird, erwarten Sie wertvolle Buntglasfenster, Wand- u. Deckenmalereien, antike Möbel, Rüstzeug, eine Schloßkapelle mit Gruft u. romantische Gärten.

Das Burgrestaurant „Kleiner Weinprinz" verwöhnt mit leckeren Speisen, traumhaften Übernachtungen im Turmappartment, märchenhaften Trauungen und unvergesslichen Festen. Ein kleiner Burgladen runden das Angebot ab.

Geschichte:

Die Geschichte der Burg geht bis in das auslaufende 13. Jahrhundert zurück. Unter dem Mainzer Erzbistum wurde sie als Zollburg erbaut und diente zur Sicherung des Mainzer Territoriums im Kampf gegen die Raubritterburgen. Der ältester Nachweis über die Existenz der Burg stammt aus dem Jahr 1316 in der Amtszeit von Erzbischof Peter von Aspelt. Zu dieser Zeit trug die Burg allerdings andere Namen, wie u.a. Faitzburg oder Fautsburg.

Im Jahr 1354 erhält Kuno von Falkenstein die Burg auf Lebenszeit, wird aber verpflichtet die Burg zurückzugeben, sollte er ein Bistum übernehmen. In ihrer Blütezeit zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert wurde die Burg von verschiedenen Familien verwaltet, im 17. und 18. Jahrhundert verfiel sie dann zur Ruine.

Im Jahre 1823 erwarb Prinz Friedrich Wilhelm Ludwig von Preußen den gut erhaltenen Ruinenbestand und ließ die Burg ganz im Sinne der Rheinromantik des 19. Jahrhundert, von den Baumeistern J. C. von Lassaulx und Wilhelm Kuhn wieder aufbauen. Hierbei entstand auch der erste romantische Burggarten auf einer Mittelrheinburg.

Durch Erbfolge blieb die Burg bis 1975 im Besitz der Hohenzollernfamilie. Am 7. November 1975 erwarb Familie Hecher Burg Rheinstein und bewahrte dieses Kulturgut somit vor dem Zugriff durch die Hare-Krishnar Sekte. Der Familie Hecher ist es zudem gelungen, das "Schlösschen" Rheinstein wieder aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken und es zu einem lebendigen Kulturdenkmal am Mittelrhein zu machen.

Veranstaltungen:

Rund um die Adventszeit verwandelt sich das Romantik-Schloss Burg Rheinstein in eine faszinierende Märchenwelt.

Eine Attraktion für Jung und Alt - verbringen Sie wertvolle Familienzeit mit Ihren Liebsten. Leuchtende Kinderaugen, spannende Märchenerzählungen, gegen Drachen kämpfende Ritter und ein tolles, abwechslungsreiches Programm erwarten Sie.

Die Burgfamilie Hecher freut sich auf Ihren Besuch.
Wir danken Burg Rheinstein für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Burgzoll für die Besichtigung im Alleindurchgang:

Erwachsene: 7,00 € inkl. Begleitheft
Kinder (5-14 Jahre): 3,50 €
Familien (2 Erw. mit Ihren Kindern bis 14 Jahre): 20,00 €

Schriftlicher Burgführer in diversen Sprachen: 3,00 €
Schriftlicher Kinderburgführer in Deutsch oder in Englisch: 3,00 €
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
Hauptsaison:
27.März 2021 bis 31.Oktober 2021
Täglich von 10:00h bis 18:00h // Letzter Einlass: 17:00h

Nebensaison:
01.bis 21.November 2021
Samstags und sonntags von 12:00h bis 16:00h // Letzter Einlass: 15:30h

Märchenhafte Weihnachtsburg:
27.November bis 19.Dezember 2021
Samstags und sonntags von 12:00h bis 18:00h // letzter Einlass: 17:30h
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Anzeige
Banner : ROSE Bikes