Kasteel Ooidonk

Chateau-Ooidonk_Luftbild-Vorderseite_c-Henry-Roodenbeke
Chateau Ooidonk - Luftbild Vorderseite © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Luftbild-Rueckseite_c-Henry-Roodenbeke
Chateau Ooidonk - Luftbild Rueckseite © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Salon_c-Henry-Roodenbeke
Chateau Ooidonk - Salon I © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Salon-2_c-F-Raevens
Chateau Ooidonk - Salon II © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Watelet_c-F-Raevens
Chateau Ooidonk - Schlafzimmer © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Detail-Loewe_c-Henry-Roodenbeke
Chateau Ooidonk - ein Löwe bewacht die Treppe © Henry Roodenbeke
Chateau-Ooidonk_Festtafel_c-Henry-Roodenbeke
Chateau Ooidonk - Festtafel © Henry Roodenbeke
Wissenswertes über Kasteel Ooidonk

Lesezeit: 3 min

Nur einen Steinwurf von der Stadt Gent entfernt, in einer Flussbiegung des Flusses Leie, steht das elegante und majestätische Schloss Ooidonk. Die wasserreiche Umgebung und die schiere Ruhe des Geländes, in das es eingebettet ist, verleihen diesem Lustschloss einen tiefen Frieden und ein Wohlgefühl, das seine bewegte Geschichte verleugnet.

Als einzigartiges Beispiel des spanisch-flämischen Architekturstils, der während der Renaissance entstand, gilt diese mittelalterliche Festung, die 1595 wieder aufgebaut wurde, weithin als eines der schönsten Schlösser Belgiens.

Dieses Prunkstück der Provinz Ostflandern kann sich Dank seiner Giebelzinnen und seiner ikonischen Zwiebeltürme problemlos gegen die imposanten Schlösser des Loiretals behaupten. Entdecken Sie Ooidonk mit seinen unzähligen wenig bekannten Winkeln und den verborgenen Schätzen eines geschichtsträchtigen Ortes.

Ooidonk wird erstmals im Jahr 1230 erwähnt. An der Stelle der heutigen Burg wurde zunächst eine Festung gebaut, die die Stadt Gent verteidigen und die Leie befestigen sollte. Diese Festung war im Besitz von Jean de Fosseux, Herr von Nevele.

Die Burg wurde bei einem Aufstand gegen Maximilian von Österreich im Jahr 1491 von den Genter Bürgern zerstört, ein zweites Mal während der Religionskriege im Jahr 1579 von den Genter Calvinisten. Die Burg war zu diesem Zeitpunkt nahezu wehrlos, da im Jahre 1568 Philippe II. de Montmorency-Nivelle, Graf von Hornes, Herr von Nevele und Besitzer des Anwesens vom Herzog von Alba in Brüssel enthauptet worden war.

Einst Residenz der Herren von Nevele und im Besitz der Herzöge von Montmorency war Ooidonk Schauplatz zahlreicher Schlachten, die inmitten der sozialen Umwälzungen und der Religionskriege des 16. Jahrhunderts stattfanden.

Zweimal verwüstet und zerstört, wurde es vom ehrwürdigen Antwerpener Martin della Faille wieder aufgebaut, der das Schloss nach dem Geschmack und dem Geist der Renaissance umgestaltete und in einen repräsentativen Wohnsitz verwandelte. Im Jahr 1864 erwarben Senator Henri t'Kint de Roodenbeke - der spätere Senatspräsident (1892-1899) und Staatsminister - und seine Gattin Zoé de Naeyer das Schloss und die umliegenden Grundstücke.

Trotz der Renovierungen und Restaurierungen im Laufe der Jahrhunderte galt Ooidonk weiterhin als leuchtendes Wahrzeichen, das heute als Inbegriff des extravaganten Renaissancestils gilt. Heute, 150 Jahre nach ihren Vorfahren, ist das Schloss Ooidonk die Heimat des 6. Grafen und der Gräfin t'Kint de Roodenbeke und ihrer 3 Kinder.

Die Familie hat dieses wunderbare Vorbild des historischen Erbes in ein lebendiges und atmendes Gehöft verwandelt, das von den Freuden des Familienlebens erfüllt ist, und sorgen leidenschaftlich für den Unterhalt des Anwesens, genau wie Graf (Juan) t'Kint de Roodenbeke vor ihnen. Es wird alles getan, damit alle - Gastgeber und Besucher gleichermaßen - die Erinnerung an eine Stätte wach halten, die durch die umliegenden Wasserspiele, den tiefen Wassergraben und die sanften Biegungen des nahe gelegenen Flusses Leie noch schöner wird.

Wir danken den Verantwortlichen von Kasteel Ooidonk für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Schloss:
Erwachsene: 10,00€
Kinder bis 12 Jahre: 3,00€
Gruppen ab 20 Personen: 8,00p.P.

Gärten:
Erwachsene: € 3,00
Kinder : € 1,00

(Stand 2020)
Öffnungszeiten
Schloss:
01.April bis einschließlich 01.November 1st included
Sonn- und Feiertags
14:00h bis 17:30h

Gärten:
Dienstag Nachmittag bis Sonntag
von 9:30h bis 18:00h
Montag und Dienstag Morgen geschlossen

In der Winterzeit (November bis Februar) ist der Park von 10:00h bis 17:00h geöffnet.

(Stand 2020)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps