24. Burgfest in Wolkenstein

Lade Karte ...

Wann
14.05.2015 - 17.05.2015
ganztags

Location
Wolkenstein
Innenstadt
09429 Wolkenstein


Deutschland

Kategorie(n)


Hiermit wird kund und zu wissen getan, dass am 14. Mai diesen Jahres zu Christi Himmelfahrt und den drei Tagen hernach für das Volk zu Wolkenstein und seinen Gästen fürderhin ein gar mittelalterliches Spektakulum stattfindet.

Handwerker gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Marionettenbauer, Kerzenzieher, Kettner, Spinnerei, Schmied, Filzerin und andere mehr zeigen ihre Fertigkeiten und bieten ihre Waren zum Kauf feil.

Der Marktvogt kontrolliert die Maße und Gewichte und lässt manch armen Sünder des Platzes verweisen. Wahrsager und Wunderheiler treiben ihr Unwesen und auch das Bettelvolk fehlt nicht.

Lagerleben und Ritterkampf mit Panem Cotidianum
Lagerleben und Ritterkampf mit Panem Cotidianum
Im Ritterlager kann man die Mannen von „Panem Cotidianum“ beim Lagerleben und bei ihren grobschlächtigen Raufereien und Auseinandersetzungen beobachten. Mit Schwert und Schild verteidigen sie ihre Auffassung von Ruhm und Ehre, ebenso die ihnen Schutzbefohlenen gegen Überfälle, Diebe und allerlei Gesindel.

Im Zentrum dieses bunten Treibens aber, stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und Melodeyen. Es erklingen historische Instrumente wie Sackpfeifen, Schalmeien, Hörner, Flöten, Cister, Fiedel, Radleier und Trommeln.

Für wuchtige Musik sorgt u.a. Cradem Aventure
Für wuchtige Musik sorgt u.a. Cradem Aventure
In historischer Gewandung spielen am Donnerstag und Freitag die Musikanten von „Cradem Aventure“ und „Donner & Doria“ die Musik des Mittelalters. Die Spielleut von „Sandsacks“ werden in urwüchsiger Gewandung am Samstag und Sonntag ein Feuerwerk der Musik darbieten – mitreißend zum Tanze, wohltuend dem Ohre aber auch leise für’s Gemüt.

Wie es Sitte und Brauch im Mittelalter war, fanden sich an diesen Tagen auch Gaukler und anderes Künstlervolk auf dem Markte ein, um das Volk auf das Trefflichste zu unterhalten.

So auch die Hexe „Chibraxa“, die den Froschkönig mal anders erzählt. Sie braut den Trank, der unverwundbar macht.

Der Gaukler „Immernochfrank“ unterhält mit loser Zunge das Volk und bringt mit seinen Kunststücken alle zum Staunen.

Reimesprecher „Theo Theodor“ geleitet das herbeigeeilte Volk durch die Darbietungen und sorgt mit volltrefflichst Wortesreim für Kurzweyl.

Die Feuerkünstlerinnen von „Las Fuegas“ verbinden Weiblichkeit mit dem Element Feuer.
Zu erleben ist eine Fakirdarbietung und der Tanz mit Scherben, Säbel und vielem mehr.
Erlebet, wie es einst zwischen Hell und Dunkel war.

Fürs leibliche Wohl sorgen Backstube, Garküchen und Tavernen. Laben kann man sich an Metbier, Met, Kräuterfladen, Räuberspieß und manch anderen Gaumenfreuden. Die Lager sind zum Bersten gefüllt.
Ein solcher Markt wird richtig zum Erfolg, wenn sich viele beteiligen und sich fangen lassen von der Stimmung, welche die Handwerker, Gaukler, Bettler und Marktweiber verbreiten.



Weitere Veranstaltung in Wolkenstein:

  • Keine Termine für diesen Veranstaltungsort
  • Hinterlasse jetzt einen Kommentar

    Kommentar hinterlassen

    0 Shares
    Share
    Tweet
    +1