Caernarfon Castle

Caernarfon-Castle_Wales_Mauerdetail
Caernarfon-Castle_Wales_Innenhof
Caernarfon-Castle_Wales_Detail-Innenhof
Caernarfon-Castle_Wales_Detail-Innenhof-2
Caernarfon-Castle_Wales_Detail-Innenhof-3
Caernarfon-Castle_Wales_Kroenungsstein
Caernarfon-Castle_Wales_Fluss-nah
Caernarfon Castle
LL55 2AY Caernarfon

GB - Wales

Caernafon Castle gelegen in Gwynedd in Wales, ist eine Burg im eiserne Festungsring des englischen Königs Edward I. Zusammen mit Harlech Castle, Conwy und Beaumaris gehört die Burg seit 1986 zum Weltkulturerbe. Sie liegt am südlichen Ende der strategisch wichtigen Menai Strait, welche Anglesey mit seinen fruchtbaren Feldern und das Festland trennt.

Der Platz wurde nicht zufällig gewählt. Hier standen schon ein Fort in römischer Zeit, danach eine normanische Burg gebaut von Hugh of Avranches um das Jahr 1090. Neben dem einfachen Zugang zur See, war das Vorhandensein von Trinkwasserquellen ein wichtiger Grund hier am Ufer des Flusses Seiont diese mächtige Anlage zu bauen.

Edwards I Bauwille wurde wohl auf seinem Marsch aus Chester während seines zweiten Feldzugs gegen Gwynedd initiiert. Die Arbeiten begann wahrscheinlich im Mai 1283. Der König wollte einen Mittelpunkt englischen Einflusses in einem Gebiet schaffen, das so reich an walisischer Tradition und anti-englischen Gefühlen war. Deshalb wollte er Caernarvon als Hauptstadt seiner neuen Herrschaft aufbauen, er gründete die Stadt Caernarfon mit einem Markt und starken Stadtmauern.

Die meisten Baumaterialien wurden über die See gebracht und alle wichtigen Gebäude wurden zugleich gebaut. Im Sommer 1283 begann man den Burgggraben auszuheben, er trennte Burg und Stadt. Dann errichtete man Palisaden aus Holz um die Arbeiter vor Angriffen zu schützen. Der einzige Turm der in dieser ersten Bauphase errichtet wurde, war der 28 m hohe Eagle Tower als Hauptwohnturm. Die Arbeiten gingen voran und im Jahr 1284 war die erste Bauphase abgeschlossen. Der Architekt war der James of St George, welcher dem König auch bei anderen Burgbauprojekten in Wales als Baumeister diente.
Die Nordseite der Burg war zu diesem Zeitpunkt nur durch den Graben und die Stadtmauern geschützt, so dass der Waliser Madog ap Llywelyn die Burg einnehmen konnte. Doch schon im Sommer 1295 eroberten die Engländer die Anlage zurück und es wurde der Befehl ausgegeben, die Burg verteigbar bis zum November des gleichen Jahres zu machen. Die Stadtmauern wurden repariert, die nördliche Burgmauer mit dem King´s Gate gebaut und ab dem Jahr 1330 hatte Caernarfon Castle das Aussehen, welches uns heute noch beeindruckt.

Als neuer Regierungsitz für die Region nahm die Burg eine spezielle Rolle ein. Auch die Geburt von Edward I Sohn und Erben im Jahr 1824 in Caernafon bestärkte dieses.
Der König ging geschickt vor und verkündete den Walisern, er würde ihnen einen Prinzen schenken, „der in Wales geboren ist, kein Wort Englisch spricht und dem walisischen Volk nie etwas Böses angetan hat.“ All dies traf auf den Neugeborenen Edward II of Carnarvon, den späteren Edward II zu. Die Waliser stimmten zu und Eduard II. wurde zum ersten Prinzen von Wales. Viele der eindrucksvollen Bauten waren für den Thronfolger und sein Gefolge bestimmt.
Noch in heutiger Zeit wird dieser Titel dem Thronerben des englischen Königs / Königin verliehen. Prinz Charles ist der heutige Prince of Wales. Seine Ernennung erfolgte am 26. Juli 1958 und am 1. Juli 1969 wurde er in Carnarfon Castle feierlich gekrönt. Da die Burg noch heute sein Sitz in Wales ist, gibt es hier Bereiche die als königliche Gemächer nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Ab Mitte des 14. Jahrhunderts verlor Caernafon seine strategische Bedeutung und war kaum mehr als ein Waffendepot für die anderen nordwalisischen Burgen. Trotzdem blieb die Burg bemannt und widerstand mehreren Belagerungen durch Owain Glyndwr in den Jahren 1403 und 1404.
Während des Bürgerkrieges ergab sich die Burg den Parlamentstruppen im Jahr 1646. Darauf folgen Jahrhunderte der Verbachlässigung, man begann in der zweiten Hälte des 19.Jahrhunderts mit Reparaturen, bis im Jahr 1911 für die Investitur von Prinz Edwar, dem späteren Edward VIII als Price of Wales Restaurierungsarbeiten vorgenommen wurden.

Heute steht die Burg unter der Verwaltung von CADW.

In einem der Türme befindet sich das Royal Welch Fusiliers Museum, welches ab dem 26.April 2018 wieder für Besucher geöffnet ist.

Tip der Redaktion
: Wenn Sie mehrere Burgen und Schlösser in Wales besichtigen wollen, lohnt sich der Erwerb des CADW Explorerpass.

Öffnungszeiten öffnen | schliessen
01.November 2017 bis 28.Februar 2018:
Mo bis Sa 10:00h bis 16:00h
Sonntag: 11:00h - 16:00h
Letzter Einlaß ist 30 Minuten vor Schließung.
Geschlossen am 24., 25., 26. Dezember und 1 Januar

1.März bis 30. Juni 2018
täglich 09:30h bis 17:00h
Letzter Einlaß ist 30 Minuten vor Schließung.

1.Juli bis 31.August 2018
täglich 09:30h bis 18:00h
Letzter Einlaß ist 30 Minuten vor Schließung.

1.September bis 31.Oktober 2018
täglich 09:30h bis 17:00h
Letzter Einlaß ist 30 Minuten vor Schließung.

01. November 2018 bis 28.Februar 2019
Mo bis Sa 10:00h bis 16:00h
Sonntag: 11:00h - 16:00h
Letzter Einlaß ist 30 Minuten vor Schließung.
Geschlossen am 24., 25., 26. Dezember und 1 Januar
(Stand 2018)
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £9.50
Famielienkarte ( 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder unter 16): £27.50*
Studenten und Kinder unter 16 : £5.70
Kinder unter 5 Jaren haben freien Eintritt
(Stand 2018)
Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS: