Schloss Burgdorf

Schloss-Burgdorf_Panorama_c-Stadtmarketing-Burgdorf
Schloss Burgdorf - wunderschöne Seitenansicht © Stadtmarketing Burgdorf
Schloss-Burgdorf_Workshop_c-Cornelia-Vinzens
Schloss Burgdorf - Workshop © Cornelia Vinzens
Schloss-Burgdorf_Wunderkammern_c-Cornelia-Vinzens
Schloss Burgdorf - Wunderkammern © Cornelia Vinzens
Schloss-Burgdorf_Ausstellungsdetails_c-Verena-Menz
Schloss Burgdorf - Ausstellungsdetails © Verena Menz
Schloss-Burgdorf_Rittersaal-mit-Kamin_c-Verena-Menz
Schloss Burgdorf - Rittersaal mit Kamin © Verena Menz
Adresse
Karte
Wissenswertes über Schloss Burgdorf

Lesezeit: 3 min

Ein Schloss zum Staunen, Speisen, Schlafen und Feiern
Auf Schloss Burgdorf können Sie staunen, speisen, schlafen und feiern dank der einzigartigen Verbindung von Museum, Restaurant und Jugendherberge. Im Museum entdecken Sie in Wunderkammern die Region und die Welt. Im Restaurant genießen Sie im Schlossambiente regionale Küche und in der Jugendherberge übernachten Sie in komfortablen Doppel-, Familien- oder Mehrbettzimmern in alten Mauern. Das Schloss Burgdorf ist der ideale Ort für Hochzeiten, Familienfeiern und Seminare in einer unvergesslichen Umgebung.

Ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung
Das Schloss Burgdorf gehört zu den ältesten und bedeutendsten Burganlagen der Schweiz. Auch wenn die Gründungsgeschichte mit Drachen, holder Maid und zwei mutigen Brüdern in die Welt der Sagen gehört, war die Region schon früh besiedelt. Die ersten bekannten Besitzer einer Burg an dieser Stelle waren die Grafen von Rheinfelden, welche um 1090 in den Besitz der Herzöge von Zähringen wechselte. Die gut erhaltenen Hauptbauten ließ Herzog Berchtold V. von Zähringen um 1200 aus neuartigen roten Backsteinen erbauen. Nach seinem Tod übernahmen die Kyburger das Schloss als Residenz bis sie 1383 im Burgdorferkrieg verloren und die Grafschaft Burgdorf an die Stadtrepublik Bern verkaufen mussten. Ein bernischer Schultheiss zog aufs Schloss und dieses wurde bis 2012 zum kantonalen Verwaltungssitz mit Gericht und Gefängnis. Um 1430 wurde ein neuer Palas-Dachstuhl errichtet im 17. und 18. Jahrhundert wurden Kornhäusern gebaut, sowie Innenumbauten in den vom Schultheissen bewohnten Gebäudeteilen. Anfang des 19. Jahrhunderts betrieb der Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi das Helvetik Schulinstitut in dem leerstehenden Schloss Burgdorf und konnte hier seine schriftstellerische Tätigkeit entfalten.

Im April 2020 wurde das Schloss mit einem neuen Museum, einem Restaurant und einer Jugendherberge sowie Eventlokalitäten neu eröffnet.

Ein Museum zum Staunen und Entdecken
Das Schloss ist eine grosse Wunderkammer, in der Objekte aus vielen Jahrhunderten und allen Kontinenten zum Staunen und Entdecken einladen. Die abwechslungsreichen Ausstellungen mit Geschichten vom Schloss, von Burgdorf und der Region Emmental schaffen Verbindungen in die Welt und in die Gegenwart. Grosse und kleine Besuchende können vieles selber ausprobieren und auf speziellen Touren Rätsel lösen oder Highlights erkunden. Wer findet das Schlossgespenst?

Ein Restaurant zum Geniessen und ein Festsaal zum Feiern
Das Restaurant mit 60 Sitzplätzen ist als Begegnungsort für die Burgdorfer Bevölkerung und die Schlossbesuchenden ausgelegt. Eine regionale Küche verwöhnt alle Gäste von morgens bis abends. Mit dem Assisensaal steht eine charmante Lokalität für rauschende Feste, Bankette oder Veranstaltungen bis zu 80 Personen zur Verfügung. Im Schlosshof sorgt ein Gartenrestaurant für Leben und der Turmgarten steht für private Aperitif-Anlässe zur Verfügung. An sieben Freitagen im Jahr können im historischen Zeremonielokal auf dem Schloss Burgdorf Trauungen gefeiert werden.

Ein Schloss zum Übernachten
Wer hat sich nicht schon gewünscht, in einem Schloss oder Museum zu übernachten? Auf Schloss Burgdorf wird dieser Wunsch Wirklichkeit. Auch die komfortablen Zimmer der Jugendherberge bieten kleine Inszenierungen. Die Jugendherberge im Ganzjahresbetrieb bietet Doppel-, Familien- und Mehrbettzimmer mit insgesamt 115 Schlafplätzen zu günstigen Preisen. Als Übernachtungsgast im Schloss ist das Frühstück inklusive und Sie geniessen kostenlosen Eintritt ins Museum.

Die Region entdecken
Das Schloss Burgdorf ist der ideale Ausgangspunkt, um das ganze Emmental zu entdecken. Seine einmalige Landschaft lädt zum Wandern, E-Biken und Velofahren ein. Stadt und Region bieten in Bezug auf Kultur, Geschichte und Sport eine breite Auswahl an Aktivitäten. Profitieren Sie als Übernachtungsgast von speziellen Rabatten bei einzelnen Angeboten.

Wir danken den Verantwortlichen von Schloss Burgdorf für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Einzelpersonen:
Erwachsene: 14,00 CHF
IV oder in Ausbildung: 10,00 CHF
Kinder (6-16 Jahre): 6,00 CHF
Familien: Das dritte und jedes weitere Kind erhalten kostenlos Eintritt.

Gruppen ab 10 Personen:
Erwachsene: 10.00 CHF
IV oder in Ausbildung: 6.00 CHF
Kinder (6-16 Jahre): 4,00 CHF

Freier Eintritt:
Schweizerischer Museumspass, Raiffeisenkarte Member Plus, Kulturlegi, VMS/ICOM-Ausweis
Gäste der Jugendherberge Schloss Burgdorf (im Übernachtungspreis inkludiert)
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Montag bis Sonntag 10:00h bis 18:00h

November bis März:
Mittwoch bis Sonntag 10:00h bis 18:00h

Letzter Einlass ins Museum: 17:30 h

Infolge Covid-19 bis 19. Februar 2021 geschlossen.
Aktuelle Öffnungszeiten: https://schloss-burgdorf.ch/de/infos/oeffnungszeiten-preise/
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps