Fyvie Castle

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90
800Fyvievisitscotland_42956068244
Fyvie Castle © VisitScotland | Damian Shields
800Fyvievisitscotland_43319622940
Fyvie Castle aus der Luft © VisitScotland | Richard Elliot
800Fyvievisitscotland_42956031860
Rüstungen in Fyvie Castle © VisitScotland | Damian Shields
800Fyvievisitscotland_42956141571
Die Grosse Galerie von Fyvie Castle © VisitScotland | Damian Shields
800Fyvievisitscotland_42956105284
Die Gärten von Fyvie Castle © VisitScotland | Damian Shields
800Fyvievisitscotland_42956120594
Der Park von Fyvie Castle © VisitScotland | Damian Shields
Wissenswertes über Fyvie Castle

Lesezeit: 6 min

Entdecken Sie Fyvie Castle: Ein historisches Juwel in Schottland


Wenn Sie durch die sanften Hügel und malerischen Landschaften Schottlands reisen, werden Sie auf zahlreiche historische Schätze stoßen. Einer davon ist das beeindruckende Fyvie Castle, gelegen in der Nähe von Turriff in Aberdeenshire.


Aber was macht dieses Schloss so besonders? Lassen Sie uns gemeinsam in die Geschichte eintauchen und seine Geheimnisse entdecken.


Fyvie Castle: Ein historisches Wahrzeichen


Die Anfänge von Fyvie Castle


Fyvie Castle hat eine faszinierende Geschichte, die bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Einige Quellen behaupten sogar, dass es im Jahr 1211 von schottischen König William I, dem Löwen erbaut wurde, er hat hier 1214 ein Parlament abgehalten. Fyvie war Schauplatz eines Gerichtshofes, das von Robert the Bruce abgehalten wurde, und Charles I. lebte auf dem Schloss als Kind.


Nach der Schlacht von Otterburn im Jahr 1390 hörte es auf, eine königliche Festung zu sein und fiel stattdessen in den Besitz von fünf aufeinanderfolgenden Familien

– Preston, Meldrum, Seton, Gordon und Leith – von denen jede einen neuen Turm zum Schloss hinzufügte. Der älteste dieser Türme, der Preston Tower, stammt aus der Zeit zwischen 1390 und 1433.

Ein Großteil des heutigen Gebäudes geht jedoch auf die Familie Seton zurück, die den beeindruckenden Haupteingang mit dem hohen Bogenportal, das von zwei Trommeltürmen flankiert wird, errichtete. Die Setons wurden 1690 geächtet, sie hatten den Fehler gemacht, die Jakobiten zu unterstützen.

Der beeindruckende Seton-Turm wurde 1599 von Alexander Seton errichtet. Im 15. Jahrhundert fügte Sir Alexander Meldrum seinen eigenen Turm an der Südwestecke hinzu.

Fyvie ging in den Besitz des einflussreichen Gordon-Clans über, der einen weiteren Turm hinzufügte. 1885 erwarb der Stahltycoon Alexander Forbes-Leith Fyvie und führte mit seiner amerikanischen Frau umfangreiche Restaurierungsarbeiten durch. Ihr Einfluss prägt bis heute das Innere des Schlosses, einschließlich der beeindruckenden Kunstwerke und des prächtigen Stuckwerks. Ein Highlight ist die Galerie mit ihren kunstvoll geschnitzten Holzpaneelen aus einer niederländischen Kirche.

Im Laufe der Jahrhunderte hat das Schloss viele Veränderungen und Erweiterungen erfahren. Jede Familie, die das Schloss besaß, fügte ihre eigenen einzigartigen Elemente hinzu, was zu der beeindruckenden Struktur führte, die wir heute sehen.

Architektonische Highlights des Fyvie Castle

Das Fyvie Castle ist ein beeindruckendes Beispiel für schottische Baronialarchitektur. Es verfügt über fünf Türme, die jeweils nach den fünf Familien benannt sind, die das Schloss im Laufe der Jahrhunderte besessen haben. Jeder Turm hat seinen eigenen einzigartigen Charakter und Stil, der die jeweilige Epoche widerspiegelt.

Die große Wendeltreppe ist das größte Exemplar seiner Art in Schottland. Angeblich wurden im 18. Jahrhundert die Pferde von General William Gordon für eine Wette die große Treppe hinauf- und hinuntergetrieben. Noch vor einigen Jahrzehnten führte die Familie Forbes-Leith gelegentlich ein Shetland-Pony die gleiche Treppe hinauf. Das Treppenhaus führt über drei Etagen und ist vollständig zugänglich.

Die Bewohner des Fyvie Castle

Das Fyvie Castle war das Zuhause vieler bedeutender Persönlichkeiten. Von schottischen Königen bis hin zu mächtigen Clanführern – die Wände dieses Schlosses könnten sicherlich einige Geschichten erzählen. Einer der bekanntesten Bewohner war Alexander Seton, 1. Earl of Dunfermline und Lordkanzler von Schottland.

Legenden und Geistergeschichten rund um das Fyvie Castle

Die verfluchte Steine von Fyvie

Jedes alte Schloss hat seine Geistergeschichten, und das Fyvie Castle ist da keine Ausnahme. Eine der bekanntesten Legenden sind die verfluchten Steine von Fyvie. Einst wurde einem wandernden Seher der Einlass verwehrt und seitdem liegt ein Fluch auf dem Anwesen. Drei Steine der Schlossmauer seien verflucht, erst wenn sie gefunden sind, wäre die Verwünschung gelöst – erst einen hat man gefunden, er wird im Castle ausgestellt. So starb für 600 Jahre immer der erstgeborene Sohn vor seinem Vater. 1984 wurde das Schloss an den National Trust for Scotland verkauft, niemand ist sich sicher, ob das den Fluch aufhob.

Ein anderer Fluch bezieht sich auf einen versiegelten mittelalterlichen Kerker – wenn ein Eindringling ihn betritt, wird er getötet und seine Frau geblendet.

Die grüne Dame von Fyvie

Eine weitere berühmte Geistergeschichte ist die der grünen Dame von Fyvie. Sie soll der Geist der ersten Frau von Alexander Seton sein, die er im Schloss einschließen und verhungern ließ und deren Geist seitdem in den Hallen umherwandert. Viele Besucher behaupten, sie gesehen zu haben, und sie ist zu einer der bekanntesten Geistergeschichten Schottlands geworden.

Fyvie Castle heute: Ein beliebtes Touristenziel

Besuchererlebnis im Fyvie Castle

Heute ist das Fyvie Castle ein beliebtes Touristenziel. Besucher können durch die prächtig eingerichteten Räume schlendern, die beeindruckende Kunstsammlung bewundern und die wunderschönen Gärten und das umliegende Anwesen erkunden. Es gibt auch regelmäßig Veranstaltungen und Führungen, die einen tieferen Einblick in die Geschichte des Schlosses bieten.

Kunstliebhaber werden von der umfangreichen Sammlung an Porträts, darunter eine der größten Raeburn-Kollektionen weltweit, begeistert sein. Zudem gibt es eine beeindruckende Auswahl an erlesenen Möbeln, Wandteppichen sowie Waffen und Rüstungen. Bestaunen Sie die beeindruckenden Porträts, einschließlich Werke von Künstlern wie Romney, Gainsborough und Hoppner.

Die Gärten und das Anwesen von Fyvie

Das Anwesen von Fyvie ist ebenso beeindruckend wie das Schloss selbst. Es umfasst wunderschöne Gärten, einen malerischen See und ausgedehnte Wälder. Es ist der perfekte Ort für einen entspannten Spaziergang oder ein Picknick im Freien.

Die Gärten gehen auf General William Gordon im 18. Jahrhundert zurück. Sie beherbergen den restaurierten Walled Garden, einen der größten in Schottland. Dieser soll die prächtige Stuckdecke des Schloss-Speisesaals widerspiegeln. Innerhalb seiner Mauern gedeihen zahlreiche schottische Obst- und Gemüsesorten, die oft im Teesalon des Schlosses serviert werden. Für Besucher, die diese Produkte probieren möchten, gibt es ein Gartenhaus mit Gemüseverkauf.

FAQs zum Fyvie Castle

1. Wo befindet sich das Fyvie Castle?

Fyvie Castle befindet sich in der Grafschaft Aberdeenshire in Schottland, etwa 40 Kilometer nordwestlich von Aberdeen.

2. Kann man das Fyvie Castle besichtigen?

Ja, Fyvie Castle ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Besucher können das Schloss und das Anwesen besichtigen. Es werden auch regelmäßig Führungen angeboten.

3. Gibt es Übernachtungsmöglichkeiten im Fyvie Castle?

Das Preston Tower Apartment ist eines der prestigeträchtigsten Ferienhäuser des National Trust for Scotland und bietet zu jeder Jahreszeit einen außergewöhnlichen Aufenthalt: Es erstreckt sich über die Preston und Seton Towers von Fyvie Castle und bietet zwölf Gästen eine atemberaubende Unterkunft. Es gibt außerdem viele Hotels und Bed & Breakfasts in der Umgebung.

4. Ist das Fyvie Castle kinderfreundlich?

Ja, das Fyvie Castle ist ein großartiger Ort für einen Familienausflug. Es gibt viele interaktive Ausstellungen und Aktivitäten für Kinder.

5. Kann man im Fyvie Castle heiraten?

Ja, das Fyvie Castle ist ein beliebter Ort für Hochzeiten. Es bietet eine atemberaubende Kulisse für den besonderen Tag.

6. Wie alt ist das Fyvie Castle?

Das Fyvie Castle stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert und umgebaut.

Fazit

Das Fyvie Castle ist mehr als nur ein historisches Gebäude – es ist ein Fenster in die Vergangenheit, das uns einen Einblick in das Leben und die Geschichte Schottlands bietet. Ob Sie ein Geschichtsinteressierter, ein Geisterjäger oder einfach nur ein Liebhaber schöner Architektur sind, das Fyvie Castle hat für jeden etwas zu bieten.

Wir danken den Verantwortlichen des National Trust for Scotland für die Unterstützung. Die Bildrechte liegen (falls nicht anders angegeben) bei VisitScotland.

Eintrittspreise
Erwachsene: £15.50
Familie: £35.00
Familie mit 1 Erwachsenen: £30.00
(Stand 2023)
Öffnungszeiten
Schloss, Shop und Teestube
01. April bis 06.Juli: Donerstag bis Sonntag von 10:30h bis 16:30h
07. Juli bis 04. September: täglich von 10:30h bis 16:30h
05. September bis 31. Oktober: Freitag bis Sonntag von 10:30h bis 16:30h
01. November bis 31. März: geschlossen

Letzter Einlass in die Burg ist um 16:00h. Es werden Führungen angeboten: erste Führung um 10:45h Uhr, dann alle 45 Minuten bis zur letzten Führung um 15:30h. Eine Reservierung ist nicht erforderlich.

Gelände & Garten
01. Januar bis 31.Dezember: täglich von 09:00h bis zur Dämmerung
(Stand 2023)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Empfehlungen der Redaktion
Reisetipps
WEITERE NÜTZLICHE LINKS:
Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90