Kasteel Arcen & Gärten

Kasteel-Arcen_Schloss-im-Fruehjahr_c-Petra-Lenssen_800
Schloss im Frühjahr © Petra Lenssen / Kasteel Arcen
Kasteel-Arcen_Rosarium_c-Kasteel-Arcen_800
Rosarium © Kasteel Arcen
Kasteel-Arcen_Schlossgaerten_c-Kasteel-Arcen_800
Schlossgärten © Kasteel Arcen
Kasteel-Arcen_SweetLove-Schloss-mit-Pinguin_c-Kasteel-Arcen_800
SweetLove - Schloss mit Pinguin © Kasteel Arcen
Karte
Wissenswertes über Kasteel Arcen & Gärten

Lesezeit: 4 min

Die Schlossgärten Arcen im gleichnamigen Dorf, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo, gehören zu den vielseitigsten Blumen- und Pflanzenparks Europas. 32 Hektar voller Düfte und Farben, den einzigartigen Gärten und einem historischen Schloss laden dazu ein, hier einen vergnüglichen Tag zu verbringen.

Entdecken Sie die einzigartigen Gartenwelten inmitten einer historischen Parkanlage und einem Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Lassen Sie sich von den Schlossgärten Arcen inspirieren, genießen Sie die verschiedenen Jahreszeiten, bewundern Sie die Schönheit der Blumen und Pflanzen in den Gärten und erleben Sie die Geschichte bei Ihrem Besuch im Schloss.

Mit bunten und vielfältigen Veranstaltungen, Blumenshows und Ausstellungen sind die Schlossgärten Arcen ein Ort der Unterhaltung. Ebenfalls werden täglich Rundführungen angeboten. Auch für Kinder lohnt sich ein Besuch in den Schlossgärten Arcen! Die kleinsten Besucher entdecken den Park mit einer Spurensuche, spielen eine Runde Minigolf oder toben sich auf dem Spielstrand aus.

Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Schloss wurde im Auftrag der Herzöge von Geldern (Gelre) erbaut. Das heutige Schloss wurde auf den Ruinen der früheren Burg erbaut, die wiederum auf den Überresten der ersten Burg ´Huys den Kamp´ gebaut wurde. Die erste Burg wurde wohl auf Anordnung der Margarete von Österreich, Statthalterin der habsburgischen Niederlande und Tochter von Kaiser Maximilian, am Anfang des 16. Jahrhunderts zerstört. Ihre Nachfolgerin erlebte ihr Ende während des Achtzigjährigen Kriegs im Zusammenhang mit der Belagerung des nahen Venlo im Jahre 1646.

Das heutige Kasteel Arcen wurde in der Barockzeit gebaut, mit seinen üppigen Formen und dem damaligen Streben nach Größe und Reichtum. Marcelis van Gelder, Herr von Arcen, begann 1651 mit dem Bau des Schlosses und seinen Nebengebäuden. Sein Wappen findet man im Turm über der Brücke. Der Besitz wird nach seinem Tod im Jahre 1656 in der Familie weitervererbt, das Schloss weiter ausgebaut. Das Hufeisenförmige Gebäude ist ein relativ schlichter Bau aus größtenteils Backsteinen mit steilen Dächern im französischen Stil. Kasteel Arcen ist von einem romantischen Burggraben umgeben.

Zwischen 1806 und 1850 brannten der linke Seitenflügel und die linke Seite des Schlosses bis auf die Grundmauern ab. Nur die linke Seite des Schlosses wurde später wieder aufgebaut. Der letzte Bewohner des Schlosses war Professor August Deusser, ein deutscher Maler und Professor für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Er verließ das Schloss im Jahr 1931.

Im Jahr 1986 übernimmt die Kasteeltuinen Arcen GmbH das Schloss und restauriert es zusammen mit dem Garten.

In der Bel-Etage wird gezeigt, wie die früheren Bewohner des Schlosses gelebt haben, mit antikem Interieur und Kunst sowie typischen Blumenarrangements. Außerdem wird ein großer Teil der Gemälde aus der Kollektion von Stiftung Jacques van Mourik sowie Kunstwerke und Einrichtungsgegenstände von August Deusser im Schloss ausgestellt.

Rund um das Schloss befindet sich der Rhododendrongarten mit seiner beeindruckenden Vielfalt. Das barocke Rosarium ist mit über 8.000 Rosen ist das Highlight im Schlosspark. Das ursprüngliche Rosarium bestand aus 16 Beeten, die mit Buchenhecken voneinander getrennt waren. Die zehn verbliebenen Rosengärten wurden beim Bau der Anlage wieder instandgesetzt. Jeder Rosengarten hat ein anderes Thema und zeigt u.a. Kletterrosen, Ramblerrosen und Climberrosen. Die heute fehlenden sechs Rosengärten im Rosarium wurden in einen barocken Teich mit Wasserfall umgewandelt.

Weiterhin gibt es einen Bambuswald zum Schlendern und den Asiatischen Wassergarten. Feigenbäume, Palmen und Kakteen befinden sich im subtropischen Gewächshaus. Kleinere Themengärten wie den Italienischen Garten, den Japanischen Garten oder den Gemüse- und Kräutergarten runden das Gartenvergnügen ab.

Im Herbst, in der zweiten Oktoberhälfte werden sich die Schlosstore der Schlossgärten Arcen wieder für eine neue Ausgabe von Enchanted Gardens öffnen. Besucher können dann wieder einzigartige Lichtkunstwerke in den Gärten und am Schloss bewundern. Die Kombination von Lichtkunst mit der abendlichen Naturkulisse der Schlossgärten Arcen ist ein außergewöhnliches Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Wir danken den Verantwortlichen des Kasteel Arcen für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene: 18,50€
Kinder 4 bis 17 Jahren: 9,25€ (Kostenlos im Juli & August für 1 Kind pro zahlendem Erwachsenen)
Kinder bis 3 Jahre sind kostenlos
Familienkarte (1 Erwachsene und 2-3 Kinder): 32,50€
Familienkarte (2 Erwachsene und 2-3 Kinder): 49,95€

Parkgebühr pro PKW: 6,00 €

(Tickets müssen zur Zeit bereits vor dem Besuch im Webshop erworben werden.)
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Öffnungszeiten
Vom 27. März bis 7. November 2021
täglich von 10:00h bis 18:00h
Am 17. und 20. September 2021 sind die Schlossgärten Arcen geschlossen. Für Sonderveranstaltungen und Aktivitäten können abweichende Öffnungszeiten gelten.
(Stand 2021)
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps