Schloss Prösels

Anzeige
SchlossProesels_Panorama-im-Sommer_c_Helmuth-Rier_800
Panorama im Sommer © Helmuth Rier / Schloss Prösels
Adresse
39050 Völs am Schlern
Trentino-Alto Adige
Italien

Karte
Wissenswertes über Schloss Prösels

Lesezeit: 2 min

Das Schloss Prösels wurde um 1200 von den Herren von Völs, adeligen Dienstleuten der Bischöfe von Brixen, erbaut. Seine strategisch günstige Lage östlich von Bozen, dort, wo sich die vom Eisacktal kommende Straße, mit der von Völs ins Fassatal führenden verbindet, ist noch heute beeindruckend.

Die erste urkundliche Erwähnung einer mittelalterlichen Wehranlage an diesem Ort war im Jahr 1279 in der von einem Castrum Presil die Rede ist. Gebaut wurde es von den Herren von Völs, den Ministerialen der Bischöfe von Brixen als Stammschloss.

Der bedeutendste Spross dieser Familie war Leonhard von Völs- Colonna, der von 1458 bis 1530 lebte. Er war eng mit dem Habsburgerkaiser Maximillian I. eng befreundet. Im frühen 16. Jahrhundert erweiterte er die Burg zu einer Renaissance-Schlossanlage. Leonhard war viele Jahre lang Landeshauptmann an der Etsch und Burggraf von Tirol. Ausgestattet wurde die Anlage mit modernster Wehrtechnik und ganz nach dem Geschmack der Zeit.

Ein Gedenkstein vor der Burg macht auf einen dunklen Abschnitt seines Wirkens aufmerksam: die Hexenprozesse, die in Prösels in den Jahren 1506 und 1510 durchgeführt wurden.

Nach dem Aussterben der Völser Adelsfamilie 1804 war das Schloss abwechselnd häufigem Besitzerwechsel, teilweisem Verfall und mehreren Restaurierungen preisgegeben. Nach dem Tode des letzten Besitzers im Jahr 1978 erwarb das KURATORIUM SCHLOSS PRÖSELS, eine Genossenschaft, 1981 das Schloss, ließ es aufwendig renovieren und öffnete es dem Publikum für verschiedene Feiern, Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen.

Besuchen Sie Schloss Prösels und verbringen Sie unvergessliche Stunden im historischen Schlosshof, in der idyllischen Schlosskapelle, im gemütlichen Kaminzimmer, im prunkvollen Rittersaal, in den Gemächern von Landeshauptmann Leonhard von Völs oder in der furchteinflößenden Waffenkammer.

Im Schlosscafè neben dem Schlosstor erhalten Sie eine halbe Stunde vor Beginn der Führungen die Eintrittskarten. Deutsch- und italienischsprachige Besucher werden durch die Schlossführer geführt, für alle anderen Besucher werden begleitete Audio-Guide-Führungen in der Sprache Englisch angeboten.

Feiern Sie eine unvergessliche Hochzeit in einer der romantischsten Locations Südtirols. Schloss Prösels lädt ein, im historischen Schlosshof, in der idyllischen Schlosskapelle, auf der sonnigen Terrasse mit herrlichem Rundblick und im gemütlichen Kaminzimmer unvergessliche Stunden zu erleben. Der schmucke Rittersaal bietet eine einzigartige Atmosphäre für das Hochzeitsmahl.

Wir danken den Verantwortlichen von Schloss Prösels für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene: 9,00€
Kinder (6-14 Jahre): 5,00€
Gruppen (pro Person): 6,00€
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
Das Schloss kann nur im Rahmen einer Führung besucht werden.

Schlossführungen vom 01.Mai bis 31.Oktober
Mai: 11:00h, 14:00h & 15:00h
Juni: 11:00h, 14:00h, 15:00h & 16:00h
Juli & August: 11:00h, 12:00h, 13:00h, 14:00h, 15:00h & 16:00h
September: 11:00h, 14:00h, 15:00h & 16:00h
Oktober: 11:00h, 14:00h & 15:00h
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Reisetipps

Südtirol oder auch Alto Adige, der nördlichste Teil Italiens bietet alles was das Herz begehrt: Dolomiten, mediterrane Weinberge, kulinarische Köstlichkeiten und kulturelle Highlights. Mit mehr als 300 Sonnentagen ist nicht nur das Törggelen zur Zeit der Weinlese ein Erlebnis, sondern auch der Besuch einer der fast 800 Burgen und Schlösser auf einer Fläche von 7400 km², also ungefähr der Hälfte Schleswig-Holsteins.

Vom 12. bis 14. Jahrhundert gehörte Südtirol zu Tirol, danach gelangte es durch Margarete von Tirol, auch „ Margarete Maultasch“ genannt, zu den Habsburgern. Seit Ende des 1. Weltkriegs gehört es zu Italien. Und so spricht man hier deutsch, italienisch und ladinisch.

Reisezeit

Geschützt vor den kalten Nordwinden durch die Dolomiten, findet man in der Region Meran und Bozen ein mildes, mediterranes Klima. Die Monate Mai bis Oktober mit teilweise hochsommerlichen Temperaturen im Südtiroler Unterland bieten ideale Voraussetzungen für alle Arten von Burgbesichtigungen und Wanderungen. In den Höhenlagen der Gebirge sind die Temperaturen natürlich entsprechend geringer. Der Winter in den Bergen gilt als schneesicher.

Tickets

Viele der Burgen und Schlösser sind der Hochsaison beliebte Sehenswürdigkeiten. Bestellen Sie die Karten im vorhinein und vermeiden damit Enttäuschungen. Ausserhalb der Hochsaison empfiehlt sich, die Öffnungszeiten der Burgen und Schlösser vorher auf deren Website zu prüfen. So erspart man sich allerlei böse Überraschungen.

Reiseführer

Als Lektüre und zur Vorbereitung verwenden wir gerne die Reiseführer von Baedeker Reiseführer Südtirol: mit praktischer Karte EASY ZIP oder DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Südtirol. Als Hosentaschen-Reiseführer nutzen wir gerne MARCO POLO Reiseführer Südtirol, Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&News

Lesen

  • Wer sich mit Büchern einstimmen möchte, dem empfehlen wir den Roman: "Die häßliche Herzogin" von Lion Feuchtwanger. Ein Buch über eine der beeindruckensten Gestalten der Geschichte Südtirols, die oben genannte Margarete Maultasch von Tirol. Ihrem Leben und der Geschichte des Landes kann man sich mit dem Buch unterhaltsam nähern.
  • Die Krimireihe: Tod oder Reben: Ein Wein-Krimi aus Südtirol (Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein, Band 1-4). Die Bücher erzählen mit der Figur des Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein die Geschichten eines Mannes, der zwar chronisch Pleite aber mit einer genialen Beobachtungsgabe gesegnet ist. Sein Geld verdient er als Privatdetektiv. Seine Fälle sind wie Ausflüge in eine der schönsten Weinregionen Europas: Südtirol!
  • Natürlich darf ein Lesetipp über Reinhold Messner in dieser Rubrik nicht fehlen. Die Autobiographie "Mein Leben am Limit" ist ein guter Start.

Und natürlich ist die Website des Fremdenverkehrsamtes von Südtirol (www.suedtirol.info/de) eine reiche Quelle von Inspiration und Information. Vielen Dank, Iolan und Mille Grazie dafür.

Anzeige
Banner : ROSE Bikes