Schloss Maretsch

Schloss-Maretsch_1567150510_IMG-9667_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_Innenhof_1567150516_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_Hendlsaal_1567150521_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_Römersaal_1567150519_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_1567150517-Loggia_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_1567150524-DSC_2341_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss-Maretsch_1567150513-IMG_5296_Stiftung-Bozner-Schlösser
Schloss Maretsch
39100 Bozen

Italien

Preise
Öffnungszeiten
Reisetipps
Website
SIE SUCHEN EIN
SCHÖNES HOTEL
IN DER NÄHE?
ZU DEN
EMPFEHLUNGEN
Die von Weinbergen umgebenen mächtigen Schlossmauern liegen nur wenige Gehminuten von der Bozner Altstadt entfernt. Das Schloss bietet eine bezaubernde Aussicht auf die Promenaden auf der einen Seite, den Rosengarten auf der anderen Seite und gehört damit zu einem der sehenswertesten Punkte der Stadt.

Schloss Maretsch liegt wie ein neuzeitlicher Ansitz in der Talsohle und ist doch eine mittelalterliche Burg mit Bergfried, Ringmauer und repräsentativem Wohnbau. In mehreren Abschnitten wurde diese Burg zu einem kleinen Renaissanceschloss erweitert, dass mit seiner mittelalterlichen Architektur und seiner Bildausstattung der Reinaissancezeit zwei bedeutende Epochen der Südtiroler Kunst vertritt.

Die Herren von Maretsch stammten vermutlich aus dem bürgerlichen Stand und hatten Mitte des 13. Jh. richterliche Aufgaben in Bozen inne, in den Adelsstand rückten sie aber wohl erst im späten 13. Jh. auf. Im Jahre 1477 ging die Burg an die Familie Römer über. Verschiedene Generationen dieser Familie haben sich am Ausbau der Burg beteiligt, in diese Zeit fällt auch der Umbau der mittelalterlichen Burg zum Renaissancesitz.

Im Besitz der Hendl, eine kleinere Adelsfamilie im Bozner Umland, wurden weitere Modernisierungen vorgenommen, die vor allem den Hof und einige Portale betrafen.
Heute ist Schloss Maretsch ein modernes Tagungszentrum, das für verschiedenste Veranstaltungen angemietet werden kann. Die prunkvollen, teils mit Fresken verzierten Räume, bieten für jede Gelegenheit den passenden Rahmen:Hochzeiten, Konzerte, Tagungen, Vorträge oder ein besonderes Galadinner.

Heute wird die Burg von der Stiftung Bozner Schlösser// Fondazione Castelli di Bolzano verwaltet. Wir bedanken uns für Photos und Texte. Die Rechte liegen dort.

Öffnungszeiten öffnen | schliessen
Schloss Maretsch ist in erste Linie ein Veranstaltungszentrum, kann aber an Tagen, an denen kein Event stattfindet besichtigt werden. Die aktuellen Öffnungstage werden auf der Internetseite veröffentlicht.

Öffnungszeiten für Besichtigungen:
Montag bis Freitag
09:00h bis 12:45h (letzter Einlass: 12:00h)
14:00h bis 17:00h (letzter Einlass: 16:15h)

(Stand 2019)
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Einheitspreis: € 5,00
Kinder bis 14 Jahre: kostenlos
Reisetipps öffnen | schliessen

Südtirol oder auch Alto Adige, der nördlichste Teil Italiens bietet alles was das Herz begehrt: Dolomiten, mediterrane Weinberge, kulinarische Köstlichkeiten und kulturelle Highlights. Mit mehr als 300 Sonnentagen ist nicht nur das Törggelen zur Zeit der Weinlese ein Erlebnis, sondern auch der Besuch einer der fast 800 Burgen und Schlösser auf einer Fläche von 7400 km², also ungefähr der Hälfte Schleswig-Holsteins.

Vom 12. bis 14. Jahrhundert gehörte Südtirol zu Tirol, danach gelangte es durch Margarete von Tirol, auch „ Margarete Maultasch“ genannt, zu den Habsburgern. Seit Ende des 1. Weltkriegs gehört es zu Italien. Und so spricht man hier deutsch, italienisch und ladinisch.

Reisezeit

Geschützt vor den kalten Nordwinden durch die Dolomiten, findet man in der Region Meran und Bozen ein mildes, mediterranes Klima. Die Monate Mai bis Oktober mit teilweise hochsommerlichen Temperaturen im Südtiroler Unterland bieten ideale Voraussetzungen für alle Arten von Burgbesichtigungen und Wanderungen. In den Höhenlagen der Gebirge sind die Temperaturen natürlich entsprechend geringer. Der Winter in den Bergen gilt als schneesicher.

Tickets

Viele der Burgen und Schlösser sind der Hochsaison beliebte Sehenswürdigkeiten. Bestellen Sie die Karten im vorhinein und vermeiden damit Enttäuschungen. Ausserhalb der Hochsaison empfiehlt sich, die Öffnungszeiten der Burgen und Schlösser vorher auf deren Website zu prüfen. So erspart man sich allerlei böse Überraschungen.

Reiseführer

Als Lektüre und zur Vorbereitung verwenden wir gerne die Reiseführer von Baedeker Reiseführer Südtirol: mit praktischer Karte EASY ZIP oder DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Südtirol. Als Hosentaschen-Reiseführer nutzen wir gerne MARCO POLO Reiseführer Südtirol, Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&News

Lesen

  • Wer sich mit Büchern einstimmen möchte, dem empfehlen wir den Roman: "Die häßliche Herzogin" von Lion Feuchtwanger. Ein Buch über eine der beeindruckensten Gestalten der Geschichte Südtirols, die oben genannte Margarete Maultasch von Tirol. Ihrem Leben und der Geschichte des Landes kann man sich mit dem Buch unterhaltsam nähern.
  • Die Krimireihe: Tod oder Reben: Ein Wein-Krimi aus Südtirol (Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein, Band 1-4). Die Bücher erzählen mit der Figur des Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein die Geschichten eines Mannes, der zwar chronisch Pleite aber mit einer genialen Beobachtungsgabe gesegnet ist. Sein Geld verdient er als Privatdetektiv. Seine Fälle sind wie Ausflüge in eine der schönsten Weinregionen Europas: Südtirol!
  • Natürlich darf ein Lesetipp über Reinhold Messner in dieser Rubrik nicht fehlen. Die Autobiographie "Mein Leben am Limit" ist ein guter Start.

Und natürlich ist die Website des Fremdenverkehrsamtes von Südtirol (www.suedtirol.info/de) eine reiche Quelle von Inspiration und Information. Vielen Dank, Iolan und Mille Grazie dafür.