Cahir Castle

Cahir-Castle_Die-Burg-am-Fluss-Suir_c-Cahir-Castle_800
Die Burg am Fluss Suir © Cahir Castle
Cahir-Castle_Luftbild_c-Cahir-Castle_800
Die Anlage aus der Luft © Cahir Castle
Cahir-Castle_Fallgatter_c-Cahir-Castle_800
Fallgatter © Cahir Castle
Cahir-Castle_Burg-bei-Nacht_c-Cahir-Castle_800
Die Burg bei Nacht © Cahir Castle
Karte
Wissenswertes über Cahir Castle

Lesezeit: 5 min

Cahir Castle im County Tipperary ist nicht nur eine der schönsten mittelalterlichen Burgen des Landes, sondern auch eine der größten und eindrucksvollsten Festungen Irlands, mit seinen heute noch funktionierenden Fallgittern, den Kanonen und dem schönen Zinnenkranz.

Begonnen im frühen 13. Jahrhundert und in den folgenden Jahrhunderten erweitert, steht Cahir Castle stolz auf einer felsigen Insel im Fluss Suir, die seit dem 3. Jahrhundert n. Chr. befestigt wurde. Die meisten Burgen in Irland wurden im typischen irischen Tower-Stil gebaut, während Cahir Castle im normannischen Stil mit Barbakane, innerem und äußerem Wehrgang, großer Halle sowie mehreren Türmen und Wirtschaftsgebäuden errichtet wurde.

Aufgrund des fruchtbaren Bodens im Südosten Irlands wurde ein Großteil des Landes von den Engländern bis zum Ende des zwölften Jahrhunderts erobert. Im Jahr 1192 wurde dieses Gebiet Irlands von König John an Phillipp von Worcester vergeben, der hier im frühen 13. Jahrhundert mit dem Bau einer Burg begann. Die Burg wurde auf und in der Nähe einer früheren einheimischen Befestigung, die als "cathair" (Steinfort) bekannt war, gebaut. Sie gab dem Ort seinen Namen. Ihm folgte sein Neffe William Worcester. Die Worcesters heirateten in die Familie DeBermingham ein, die die Burg bis 1375 hielt.

Die frühesten Überreste der Burg, einschließlich des alten Torhauses, der Halle und der Mauer entlang des inneren Burghofs, stammen aus dem 13. Jahrhundert, jedoch ist nicht bekannt, wie viel tatsächlich von Philipp oder und Erben, Wilhelm, gebaut wurde. Der größte Teil des heutigen Cahir Castle wurde im 15. und 16. Jahrhundert von späteren Besitzern der Familie Butler erbaut.

Im Jahr 1375 wurde die Burg an James Butler, den neu geschaffenen Earl of Ormond, für seine Loyalität zu Edward III. verliehen. Sein Sohn James, der zweite Earl vererbte die Ländereien an seine Kinder, obwohl sie selbst nicht adelig waren. Dies änderte sich 1542, als der erste der Barons Cahir geschaffen wurde. Anders als ihre anglikanischen Verwandten stellte sich dieser Zweig der Butler-Dynastie in den elisabethanischen Kriegen auf die Seite der römisch-katholischen Iren.

Die Familie Butler kam schon in der zweiten Hälfte des zwölften Jahrhunderts nach Irland. Ihr ursprünglicher Familienname war Fitzwalter. Theobald Fitzwalter hatte an der frühen normannischen Invasion teilgenommen. Er wuchs als Pflegekind im selben Haushalt wie Prinz John auf und begleitete den Prinzen auf einer Reise nach Irland. Später heiratete er Strongbows Tochter Isabel. Butler war ein angenommener Familienname, der einen Titel beschrieb, den das Oberhaupt der Familie bei Hofe innehatte - "Mundschenk des Königs", "boitellier" im normannischen Französisch. Diese rituelle Rolle beinhaltete nicht nur das Servieren des Weins für den König nach seiner Krönung- neben dem Titel waren die attraktiven Ansprüche auf Zollzahlungen von zehn Prozent auf allen nach Irland importierten Wein außerordentlich lukrativ. Dieses Recht hielt die Familie über dreihundert Jahre lang, bis die englische Krone es in den 1800er Jahren zurückkaufte.

Die gewaltigen Verteidigungsanlagen von Cahir Castle erwiesen sich lange als uneinnehmbar, bis es 1599 nach dreitägiger Belagerung von den Truppen der englischen Königin Elisabeth I. eingenommen wurde. Zwei Kanonenkugeln befinden sich immer noch in die Burgmauern und erinnern an diese Episode. Der Befehlshaber der Armee war ihr Favorit Robert Devereux, 2. Earl of Essex. Die Ausstellung über die Belagerung und ein Modell mit fast 1.000 Figuren helfen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es an diesen schicksalhaften Tagen im Mai 1599 gewesen sein könnte. Erfahren Sie mehr über das Ereignis, die Politik dieser turbulenten Zeit und auch über die beteiligten Personen.

Im 17. Jahrhundert wurde die Burg zweimal belagert- in den Jahren 1647 und 1650. Oliver Cromwell belagerte die Burg und bot den Bewohnern die Möglichkeit, die Festung in Frieden zu verlassen oder sich der vollen Wucht seiner Armee und Kanonen zu unterwerfen. Cahir kapitulierte ohne dass auch nur ein Schuss fiel. Eine kluge Entscheidung, denn sonst wäre die Burg sicherlich durch die Geschütze von Cromwells Armee zerstört worden. Die Butlers, die gute Verhandler waren, erlangten etwa 12 Jahre später wieder die Kontrolle über ihre Burg, obwohl sie es schafften, über diesen Zeitpunkt hinaus katholisch zu bleiben.

Die Butlers of Cahir überlebten als katholische Peers bis 1786, als James, 9. Lord Caher nach einer Reise nach Frankreich starb. Danach begann die Burg zu verfallen, abgesehen von einer kurzen Periode von 1846 bis 1849, in der einige Arbeiten an der Burg durchgeführt wurden.

1961 starb der letzte Lord Cahir und das Schloss ging in den Besitz des irischen Staates über. Die Burg wurde restauriert und beherbergt heute viele original mittelalterliche Möbel.

Die gut erhaltenen Ringmauern, Höfe und Gebäude sind wunderbare Beispiele für die Handwerkskunst der mittelalterlichen Baumeister. Bei der Erkundung der Burg, die den Butlers, den Baronen von Cahir, von den späten 1300er Jahren bis 1961 im Besitz war, braucht es nicht viel, um sich vorzustellen, wie das tägliche Leben in dieser mittelalterlichen Festung aussah. Eine exzellente audiovisuelle Show vermittelt den Besuchern einen detaillierten Einblick in die lange Geschichte des Schlosses

Steigen Sie die gewundenen und engen Treppen hinauf, wie es andere wie Oliver Cromwell getan haben. Bestaunen Sie den Großen Saal, der in der Vergangenheit sowohl Schauplatz großer Unterhaltung als auch politischer Ereignisse war.

Wandeln Sie schließlich auf den Spuren der Hollywood-Elite wie Stanley Kubrick, Martin Sheen, Richard Burton, Liam Neeson, Matt Damon und anderen, die alle im Laufe der Jahre auf Cahir Castle gefilmt haben. Cahir Castle wurde auch als Drehort für die Fernsehserie "Die Tudors" verwendet.

Wir danken den Verantwortlichen von Cahir Castle für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene: 5,00€
Gruppe (20+): 4,00€
Senioren: 4,00€
Kind/Student: 3,00€
Familie: 13,00 €
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
01 März bis 03.Juni:
täglich von 09:30h bis 16:45h

04.Juni bis 31.August:
täglich von 09:00h bis 17:45h

01.September bis 26.Oktober:
täglich von 09:30h bis 17:00h

27.Oktober bis 28.Februar:
täglich von 09:30h bis 15:45h

Geschlossen vom 24. bis einschl.30.Dezember
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps