Schloss Kapfenburg

Schloss Kapfenburg
73466 Lauchheim
Baden-Württemberg
Deutschland

Nach einem langen Dornröschenschlaf wurde die ehemalige Deutschordensfeste Schloss Kapfenburg 1999 durch die Internationale Musikschulakademie wieder zum Leben erweckt.

Im 12. Jahrhundert wird die Kapfenburg errichtet. Ihr Name leitet sich vom Begriff "kapfen" = "ins Land schauen" ab.
Auf einer Bergnase 130m hoch gelegen, war ihre Aufgabe die Überwachung der Wege von West nach Ost. Nach dem Untergang der Staufer ging die Burg im Jahr 1311 an das Geschlecht der Grafen von Oettingen, bis 1364 der Deutsche Orden die Herrschaft kauft.

Während der Bauernkriege wurde im Jahr 1525 eine erfolglose Erstürmung der Burg versucht. In den darauffolgenden Jahren wird die Burg ausgebaut, erst die Bastion, dann der Hohenlohebau und zuletzt der Westernachbau machen aus der Wehranlage ein repräsentatives Schloss.

Im 30- jährigen Krieg wird das Schloss zwar geplündert, bleibt aber unzerstört. Anfang des 18. Jahrhunderts wird durch Umbauarbeiten das heutige Aussehen geschaffen.

1989 wird hier ein Heimatmuseum errichtet.

Und im Jahr 1999 nimmt die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg ihre Arbeit auf.

Heute proben Musiker aus der ganzen Welt in den Schlossräumen. Aber auch als Fortbildungs- und Tagungszentrum steht das Schloss Gästen offen, das Festival hat Kultstatus.







Öffnungszeiten öffnen | schliessen
Öffentliche Führungen finden statt von
April bis September an Sonn- und Feiertagen um 14:30h

Am Karfreitag findet keine Führung statt.
Für öffentliche Führungen ist keine Anmeldung erforderlich.
Der Treffpunkt ist vor dem Torhaus, direkt beim Haupteingang des Schlosses.
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: 3,00€
Schüler unter 16 Jahre: 2,00€
Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS: