Rosenborg Slot

Rosenborg_9503_kv-2
Rosenborg_9477_Wappen
Rosenborg_9476_Torhaus
Rosenborg_9500_Park-3
Rosenborg_9495_Park
Rosenborg_9484_kv
Rosenborg Slot
1350 København

Dänemark and Weitere Länder

Das Rosenborg Slot befindet sich der dänischen Hauptstadt Kopenhagen inmitten des köngiglichen Parks.

Der junge und ehrgeizige dänische König Christian IV. suchte ein passendes Domizil in seiner Hauptstadt, nachdem er seine anderen Residenzen als unmodern empfand.

1606 kaufte er 40 Grundstücke außerhalb der Wallanlagen, die nicht nur Platz für sein Lustschloss, sondern auch für einen prächtigen Park und einen Nutzgarten zur Versorgung des Hofes boten. Am Anfang war es nur ein bescheidenes Sommerschloss, doch bis 1633 wurde es in seiner heutigen Form vollendet. Es war die Lieblingsresidenz des Königs. Noch auf seinem Totenbett in Christiansborg gab er den Befehl sich nach Rosenborg bringen zu lassen. Er verschied dort in seinem Schlafgemach.

In den ersten 5 Jahren wurde der Kern der heutigen Rosenborg gebaut, zweistöckig mit einem von einer Spitze gekrönten Treppenturm und einem gegenüberliegenden Erker.Im Jahr 1611 baute mann eine Zugbrücke, dort wo sich heute das Torhaus befindet.

Von 1613 bis 1615 wurde das Schloss auf das Doppelte erweitert. Es hatte jetzt 2 Erker und einen dazwischenliegenden Treppenturm.

Auch wenn das Schloss nun bezugsfertig war, gingen die Arbeiten weiter. Es wurde um ein Stockwerk in welchem sich der Rittersaal befindet, erweitert und die Erker bekamen ihre heutigen Turmspitzen. An der Westseite wurde der Grosse Turm errichtet.

1633 wurde der alte Treppenturm abgerissen um einen neuen, repräsentativeren zu bauen. Dieser Turm steht noch heute und eine Doppeltreppe führte von den Seitentürmen in die erste Etage. Als man 1758 diese äußere Treppe abriss, wurde eine innere Treppe gebaut, welche nun vom Erdgeschoss bis in den zweiten Stock führte.

Bis in das Jahr 1710 diente das Schloss Rosenborg als königlicher Wohnsitz. Dann wurde es zur Heimat königlicher Sammlungen. Grundlagee war die Sammlung von Prachtsätteln und - waffen des Königs Christian IV. Auch die Kronjuwelen kann man hier besichtigen. Diesee dürfen nur von der Königin und nur innerhalb der Landesgrenzen getragen werden.

Anfang des 19. Jahrhunderts kam der Gedanke auf, die Sammlungen für die Öffentlichkeit zu öffnen.

1838 wurde das Schloss für Publikum eröffnet und so wurde ein Rundgang durch Rosenborg zu einer Zeitreise durch die dänische Geschichte ab Christian IV.

Zu den Hauptattraktionen gehört sicherlich der Rittersaal. Als letzter der grossen Sääle im Schloss gebaut, diente er ursprünglich als Ballsaal. Heute findet man hier 12 Gobbelins aus dem 17. Jahrhundert mit Darstellunmgen der Siege Christinas IV. im Nordischen Krieg. Auch findet man hier den Salbungsthron mit den drei beschützenden Löwen.
Im Glaskabinett findet man eine exquisite Glassammlung, welche der König im Jahr 1709 von den Venezianiern geschenkt bekam.




Öffnungszeiten öffnen | schliessen
1. Januar: geschlossen

2. Januar bis 16. April:
10:00h bis 15:00h (montags geschlossen)

17. April bis 15. Juni:
10:00h bis 16:00h (montags im April geschlossen)

16. Juni bis 15. September:
09:00h bis 18:00h

16. September bis 31. Oktober:
10:00h bis 16:00h

01. November bis 22. Dezember:
10:00h bis 15:00h (montags geschlossen)

23.-25. Dezember: geschlossen

26.-30. Dezember:
10:00h bis 16:00h

31. Dezember:
10:00h bis 15:00h
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: DKK 110,00 (ca. 15,00€)
Kinder und Jugendliche (0-17 Jahre): Eintritt frei
Studenten (mit Ausweis): DKK 75,00
Gemeinschaftsticket Rosenborg & Amalienborg (36 Std. gültig): DKK 155,00