Es ist der Höhepunkt der diesjährigen Saison: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden am 4. und 5. September zum großen „Keltenfest“ auf die Heuneburg. Beim „Spectaculum der Antike“ gibt es „Living history“ satt: Begeisterte Archäologiefans spielen den antiken Alltag und die Welt der Keltenzeit nach. Das bunte Geschehen der Kulturgruppen wie Griechen, Römer, Ägypter und Etrusker ergänzen Mitmachangebote für die ganze Familie, Vorträge und Sonderführungen. Die Heuneburg ‒ Stadt Pyrene ist an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet; für die Teilnahme gilt die 3G-Regel der Corona-Verordnung des Landes.

Keltenfest Heuneburg_Schmied bei der Arbeit© SSG
Keltenfest Heuneburg_Schmied bei der Arbeit© SSG

Ein Höhepunkt des Themenjahres
Anlässlich des Themenjahres „Exotik. Faszination & Fantasie“ beleuchten die Staatlichen Schlösser und Gärten die weitreichenden Handelsbeziehungen der Kelten auf der Heuneburg ‒ Stadt Pyrene. Die einstige Handelsmetropole ist eine der wichtigsten Keltenfundstätten in Europa: Die archäologischen Funde geben Auskunft über Leben und Alltag der frühen Kelten im Donauraum. Beim „Keltenfest Heuneburg ‒ Spectaculum der Antike“ am 4. und 5. September erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in das Leben der Menschen in der Antike in Europa ‒ von Athen bis an die Donau, von Italien bis ins Baltikum. Gruppen von Archäologiefans lassen das Leben der Keltenzeit, in Kostümen und mit den Techniken der Antike und Eisenzeit auf der Heuneburg lebendig werden.

Eine Reise durch Raum und Zeit

Keltenfest Heuneburg Das Keltendorf© Photo Joachim Mol SSG
Keltenfest Heuneburg Das Keltendorf© Photo Joachim Mol SSG
Beim Keltenfest bringen die Living-History-Gruppen unterschiedliche europäische Völker und Kulturgruppen der Antike an die Donau. Ausgehend von der frühen Zeit der Heuneburg vor etwa 3500 Jahren zeigen die jeweiligen Gruppen in ihren „Lagern“ ihr Können ‒ ob Handwerk, Salzgewinnung oder Reitkunst ‒, aber auch Waren der Zeit wie Schmuck, Mode und Waffen. An verschiedenen „Zeitinseln“ kann man sich auf die Reise in die Vergangenheit begeben: beim Arbeiten in der „Archäoschmiede“, beim morgendlichen Appell auf dem weitläufigen Gelände oder beim Fachsimpeln mit den historischen Personen über exotische Waren oder die Ereignisse im fernen Athen oder Rom. Stolz präsentieren sich auf dem weitläufigen Gelände der Heuneburg keltische Reiter wie vor 2700 Jahren – aber auch römische Gladiatoren und mykenische Krieger kommen zu diesem Fest. Ebenfalls anwesend sind Gruppen von Griechen und Ägypter aus dieser Zeit – alles internationale Handelspartner der geschäftstüchtigen Kelten auf der Heuneburg!

Sonderführungen
Bei der Sonderführung „Keltischer Austausch mit der antiken Welt“ am Samstag und Sonntag um 13:30 Uhr erhält man denn auch einen Einblick in die weit gespannten Beziehungen mit den fernen Ländern und Völkern der Antike. Dank archäologischer Ausgrabungen weiß man heute, welche Waren zur Heuneburg gelangten: Keramik aus Griechenland und Gold, Korallen, Naturglas und Wein vom Mittelmeer, außerdem Kupfer aus Österreich, Zinn aus Nordfrankreich, Bronze aus Südengland und Bernstein von der Ostsee. Kinder können am Aktionstag wie die „großen Handwerker“ etwas selbstmachen: Ein keltischer Metallhandwerker bietet stündlich die Möglichkeit, ein einfaches Werkstück anzufertigen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Kiosk auf der Heuneburg lädt auf seine Sonnenterrasse ein ‒ mit Erfrischungsgetränken, Kaffee und Kuchen sowie Snacks.

EINTRITT
Erwachsene 4,00 €
ermäßigt 2,00 €
Familien 10,00 €

RAHMENPROGRAMM
Sonderführung „Keltischer Austausch mit der antiken Welt“
Samstag, 4. und Sonntag, 5. September, jeweils 13:30 Uhr
Preis: 2,00 € pro Person zzgl. Eintritt

BESUCHSHINWEISE
Nach der aktuell geltenden Corona-Verordnung ist ein Besuch der Heuneburg ‒ Stadt Pyrene nur möglich unter Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises: Es muss eine Impfdokumentation (Impfpass oder Impfbescheinigung) über eine vollständige Impfung (vor mindestens 14 Tagen), eine Bescheinigung über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als 6 Monate), ein negativer Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) einer offiziellen Teststelle (Testzentrum, Apotheke oder ähnliches) oder ein negativer PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden. Ausgenommen sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre, Kinder mit sechs und sieben Jahren, die noch nicht eingeschult wurden sowie Schülerinnen und Schüler, die als Nachweis den Schülerausweis vorzeigen können.

Es besteht eine Pflicht zur Erhebung und Datenverarbeitung der Kontaktdaten der Gäste zur eventuellen Infektionskettennachverfolgung gemäß § 6 Corona-Verordnung. Dies kann vor Ort, über die Luca-App oder über das Kontaktformular auf dem Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg erfolgen, das als PDF-Download zur Verfügung steht und ausgefüllt beim Einlass abgegeben werden kann.

INFORMATIONEN UND KONTAKT
Heuneburg – Stadt Pyrene
Heuneburg 1‒2
88518 Herbertingen-Hundersingen
Tel. +49(0)75 86 . 895 94 05
info@heuneburg-pyrene.de
Mehr Infos finden Sie hier

Infoblock

Wann: 04.09.2021 - 05.09.2021 | 10:00 - 17:00

Heuneburg – Stadt Pyrene
Heuneburg 1 – 2
88518
Herbertingen-Hundersingen, Baden-Württemberg)

Kategorie(n)

Übersicht Veranstaltungen @ Heuneburg – Stadt Pyrene:

  • Keine Termine für diesen Veranstaltungsort