Seeschloss Ort

Anzeige
Seeschloss-Ort_Schlosspanorama_c-Stadtgemeinde-Gmunden_800
Seeschloss Ort - Schlosspanorama © Stadtgemeinde Gmunden
Seeschloss-Ort_Luftaufnahme_c-Ferienregion-Traunsee-Almtal_800
Seeschloss Ort - Luftaufnahme © Ferienregion Traunsee-Almtal
Seeschloss-Ort_Innenhof_c-Thomas-Ledl-Wikimedia-Commons_800
Seeschloss Ort - Innenhof © Thomas Ledl / Wikimedia Commons
Seeschloss-Ort_Trauung-im-Palas_c-Stadtgemeinde-Gmunden_800
Seeschloss Ort - Trausaal im Palas © Stadtgemeinde Gmunden
Seeschloss-Ort_Schloss-mit-Blick-auf-den-Traunstein_c-Stadtgemeinde-Gmunden_800
Seeschloss Ort - Schloss mit Blick auf den Traunstein © Stadtgemeinde Gmunden
Seeschloss-Ort_Schloss-im-Advent_c-Stadtgemeinde-Gmunden_800
Seeschloss Ort - Schloss im Advent © Stadtgemeinde Gmunden
Adresse
4810 Gmunden
Oberösterreich
Österreich

Karte
Wissenswertes über Seeschloss Ort

Lesezeit: 3 min

Das malerisch auf einer kleinen Insel im Traunsee gelegene Seeschloss ist das Wahrzeichen der Stadt Gmunden, sein Bild eine Ikone des Tourismus im oberösterreichischen Salzkammergut und in ganz Österreich.

Die Geschichte des Schlosses lässt sich bis ins Jahr 909 zurückverfolgen. Die ersten Herrscher über die „Veste Ort" waren steirische Ministerialen. Der erste von ihnen war Hartnid von Ort, ein Urenkel des bayerischen Pfalzgrafen Aribo II. Das Schloss wechselte über die Jahrhunderte immer wieder Lehensherren, bis es 1483 an den Habsburger Kaiser Friedrich III. fiel.

Am Ende des 16. Jahrhunderts wurde das Schloss von der Stadt Gmunden gekauft, die durch den Salzhandel sehr reich geworden war. Diese musste es jedoch schon 1603 wegen der hohen Erhaltungskosten wieder an den Habsburger Kaiser Rudolf II. zurückverkaufen.

Das dunkelste Kapitel der Geschichte von Schloss Ort wurde im 17. Jahrhundert geschrieben. Oberösterreich war an die Bayern verpfändet. Der im Seeschloss residierende Statthalter des Bayernherzogs, Adam Graf Herberstorff, ein konvertierter Protestant, entpuppte sich als gieriger gnadenloser Steuereintreiber und Protestanten-Mörder. Die Bauernkriege waren eine Antwort auf seine Grausamkeit. 1625 ließ er 36 aufständische Bauern beim "Frankenburger Würfelspiel" gegeneinander um ihr Leben würfeln und die Verlierer sofort erhängen. 1626, als ein Bauernheer Gmunden belagerte, wurde das Schloss geplündert und zum größten Teil niedergebrannt.

Als im Jahr 1634 die Bauern vernichtend geschlagen waren, bekam das Seeschloss beim Wiederaufbau seine heutige Form. Orth wurde zur Grafschaft. Nach 1690 gehörte das Schloss wieder den Landesherren aus dem Hause Habsburg. Diese setzten hier Pfleger ein. Bis 1848 befand sich innerhalb der Schlossmauern auch die regionale hohe Gerichtsbarkeit. Heute können noch drei der ursprünglichen vier Kerkerzellen und der Hungerturm besichtigt werden.

1867 kaufte Großherzog Leopold II. von Toskana das Seeschloss und gab es an seinen Sohn, den Erzherzog Johann Salvator von Österreich-Toskana, weiter. Innerhalb der nächsten dreißig Jahre wurde das gesamte Gebiet Ort von den Großherzögen der Toskana gekauft, die hier ihren Exilsitz einrichteten. Eine schillernde Persönlichkeit war besagter Johann Salvator. Er verzichtete auf alle Adelsprivilegien, um seine Freundin, die Schauspielerin Milli Stubel, heiraten zu können. Johann Ort, wie er sich daraufhin nannte, und Milli gelten seit 1890 als verschollen. Ihr Schiff sank auf der Fahrt nach Valparaiso bei Kap Hoorn.

Das Schloss fiel an Kaiser Franz Joseph zurück, 1915 erwarb es das k.k. Forstärar, 1818 ging es an die Bundesforste über, und 1995 kaufte es die Stadt Gmunden, der es bis heute gehört.

Das Seeschloss ist ein internationaler Hot Spot für mehrere hundert Hochzeiten im Jahr. Es beherbergt Dauer-Ausstellungen über die Bauernkriege und die Alpinismusgeschichte am Traunstein ("Mythos Traunstein"). Bei Führungen kann auch ein uraltes Uhrwerk im Turm besichtigt werden.

Schloss Ort ist Schauplatz vieler Veranstaltungen von den Schlosskonzerten bis hin zum zauberhaften Traunsee Schlösser Advent. Repräsentative Räume wie der alte Wappensaal können für Feste und Feiern angemietet werden. Und die "Orther Stub'n", ein erstklassiges Restaurant, zeichnet sich durch bodenständige, regionstypische Küche und einen zauberhaften Gastgarten überm Wasser aus.

Auch an romantischen Mythen fehlt es nicht. Auf die alte Blondchen-Sage, in der das Seeschloss ein Hort für die aussichtslose Liebe zwischen dem Riesen Erla - der Herrscher über die Elfen, Zwerge und alle Schätze im Salzkammergut - und der Traunsee-Nixe Blondchen ist, folgte 1996 bis 2004 eine höchst erfolgreiche Telenovela: "Schlosshotel Orth". Deren Episoden wurden sogar fürs chinesische Fernsehen synchronisiert.

Wir danken den Verantwortlichen des Seeschloss Ort für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Erwachsene einmaliger Eintritt: 5,00€
Gruppentarif ab 10 Personen: 4,00€
Vorverkaufskarte für Erwachsene (bei sämtlichen Vorverkaufsstellen): 4,00€
Turmführung: 3,00€
(Stand 2021)
Öffnungszeiten
Von Ostern 2021 bis 31.Oktober 2021
Täglich von 10:00h bis 16:00h
Die Brücke zum und der Fußweg rund um das Seeschloss sind immer begehbar, der Innenhof und das Schlossinnere nur in der oben genannten Saison.
(Stand 2021)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Anzeige