Schloss Moosburg

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90
Schloss-Moosburg_Luftbild-001
Blick aus der Luft © Schloss Moosburg
Schloss-Moosburg_Seitenansicht-002
Seitenansicht © Schloss Moosburg
Schloss-Moosburg_Wappen-001
Wappen im Tor © Schloss Moosburg
Schloss-Moosburg_Gedenkplatte-001
Gedenkplatte © Schloss Moosburg
Schloss-Moosburg_Spiegelbild-im-Wasser-001
Spiegelbild im Wasser © Schloss Moosburg
Schloss-Moosburg_Seitenansicht-001
Das Schloss aus der Ferne © Schloss Moosburg
Adresse
9062 Moosburg
Kärnten
Österreich

Karte
Wissenswertes über Schloss Moosburg

Lesezeit: 2 min

Schloss Moosburg thront hoch über dem gleichnamigen Ort inmitten eines echten Naturparadieses, umgeben von üppigen und wildreichen Mischwäldern mit herrlichen Wandermöglichkeiten und Naturteichen zum Fischen und Baden im österreichischen Bundesland Kärnten.

Das Schloss im Stil der Spätgotik wurde um 1530 von den Herren von Ernau (Ernauer Schelle) auf den Grundmauern eines Signalturmes aus der Karolingerzeit errichtet.  Der Signalturm gehörte zu einer alten kaiserlichen Art Pfalz im Schwarzmoor . Hier wurde im Jahr des Herrn 850 Arnolf von Kärnten aus dem Adelsgeschlecht der Karolinger, der spätere Kaiser geboren. Moosburg war dabei seit langem der Sitz der mütterlichen Familie Kaiser Arnulfs.

Die Ernauer verließen aus religiösen Gründen 1628 das Herzogtum Kärnten (Adelsausweisungspatent) - die protestantisch gewordene Familie war Opfer der Gegenreformation im Herzogtum -, das Schloss gelangt an die Grafen Kronegg.  Im Jahr 1708 erwerben die Grafen von Goëss die Herrschaft Moosburg, mit der die Pfalzgrafenwürde von Kärnten auf die Familie überging.

Heute wird das Schloss als wunderbar ruhiges Landhotel mit 16 Zimmern und schönen Veranstaltungsräumen betrieben.

Im dem im Jahr 1616 errichteten Südflügel befindet sich die Schlosskapelle mit sehenswerter frühbarocker Ausstattung. Im ersten Stock des Südflügels findet man die ehemaligen Amtsräume mit Holzdecke bzw. gewölbter Decke.  Im Erdgeschoß kann man bei einem offenen Kamin auch Fragmente manieristischer Fresken zu sehen.

Im Schloss befinden sich neben den Zimmern noch die monumentale gotische Eingangshalle, ruhend auf achteckigen Pfeilern, die große Galerie im zweiten Stock (mit prunkvoller Stuckdecke) und das repräsentative Treppenhaus vom Ende des 17. Jahrhunderts mit seinen bemerkenswert ungleichen Stufen. Viele barocke Portraitgemälde der Starhemberg, Thürheim, Kuefstein etc. sowie sehr schöne Kupferstiche komplettieren die Ausstattung.

Wir danken den Verantwortlichen von Schloss Moosburg für Texte und Photos. Die Bildrechte liegen dort.
Eintrittspreise
Hotel-/ Restaurantbetrieb
Öffnungszeiten
Hotel-/ Restaurantbetrieb
Hotels in der Nähe
Schöne Vorschläge finden Sie hier bei unserem Partner booking.com.
Touren-Tipps
Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90