Schloss Reichenberg

Schloss-Reichenberg_Torhaus
Schloss-Reichenberg_Kapelle
Schloss-Reichenberg_Klangbrunnen-2
Schloss-Reichenberg_Klangbrunnen-2
Schloss Reichenberg
64385 Reichelsheim
Hessen
Deutschland

Die im Kern staufische Höhenburganlage wurde von 1230 bis 1240 von den Herren von Erbach auf einem zum Gersprenztal steil abfallenden Bergkegel über dem Odenwalddorf Reichelsheim als Burg Riechenburg errichtet, von der nur noch Teile erhalten sind.

Die Kernanlage besaß einen halbkreisförmigen, ovalen Grundriss. An der gebogenen Seite befand sich die heute noch in Resten erhaltene Schildmauer, in die der Bergfried eingebunden war, dessen Fundamente noch vorhanden sind. An der inneren Seite der Schildmauer errichtete man 1554 in Erweiterung des mittelalterlichen Palas einen dreigeschossigen Wohnbau, den man wegen des unregelmäßigen Grundrisses den Krummen Bau nannte. Er nimmt Teile der staufischen Schildmauer und des Bergfrieds aus dem 13. Jahrhundert auf.

Aus den Jahren 1557/1567 stammen die Ruine des ehemaligen Küchenbaus und ein Ziehbrunnen. In der umlaufenden Zwingermauer des 14. Jahrhunderts befindet sich ein Turmstumpf, dessen Untergeschoss als Verlies diente. An der Südseite legte man etwas tiefer die Vorburg an. Hier dominiert das Erbachsche Amtshaus aus dem Jahr 1720 das Bild. Die gotische Michaelskapelle, gleich hinter dem Schlosstor, ist ein Ort der Stille und des Gebetes. Besucher sind herzlich willkommen. Sie entstand um 1400 mit einen dreiseitig geschlossenen Chor von 1450 mit spätgotischem Rippengewölbe und sieliegt neben dem Burgtor.

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Burg in wechselndem Besitz. Nachdem von 1876 bis 1924 im Schloss eine Privatschule für Knaben der gehobenen Stände untergebracht war, kam es wieder in Privatbesitz, bevor 1963 einige Gebäude als Ferienheim an die Deutsche Bundespost verkauft wurden. Im Juli 1979 erwarb die ökumenische Kommunität Offensive Junger Christen (OJC) das Schloss und baute es zu einer internationalen Begegnungs- und Tagungsstätte mit Schlosscafé um.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die sich seit 2003 auf Schloss Reichenberg engagiert, stellte zunächst Mittel für die Dachinstandsetzung des Krummen Baus zur Verfügung. Danach beteiligte sie sich an der Fenstererneuerung und an den Maurerarbeiten. Im letzten Jahr unterstützte sie erstmalig die Instandsetzung der Zwingermauer. Bis 2012 stellte sie für das Schloss insgesamt 80.000 Euro zur Verfügung.

Das Café Schloss Reichenberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Familien und Gruppen. Geöffnet: Freitag bis Sonntag und an Feiertagen von 14:00h bis 18:00h.

Vielen Dank für die Bilder und Informationen an OJC e.V.
Bildrechte: OJC e.V.

Öffnungszeiten öffnen | schliessen
Gerne können Sie an einer Schlossbesichtigung an bestimmten Terminen teilnehmen und sich dabei die alte, sorgfältig sanierte Burganlage anschauen.

Außerhalb dieser Führungen ist das Erfahrungsfeld-Gelände nicht frei zugänglich.

Schloss-Erlebnis-Führungen 2018
Termine:
Sa., 10.03.2018 jeweils 15:00 - 16:00 Uhr
So., 22.04.2018
Sa., 23.06.2018
Sa., 04.08.2018
So., 30.09.2018
Sa., 24.11.2018
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Führung durch die obere Burganlage mit ausgewählten Erfahrungsfeld-Stationen. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.