Burg Linn

Burg Linn
47809 Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Preise
Öffnungszeiten
Website
SIE SUCHEN EIN
SCHÖNES HOTEL
IN DER NÄHE?
ZU DEN
EMPFEHLUNGEN
Am südöstlichen Rand von Krefeld liegen Burg und Stadt Linn, gut erreichbar mit Auto (A57) oder Öffi´s. Der Besuch lohnt sich – neben der wieder aufgebauten Wehranlage und den anliegenden Wohnanlagen findet sich ein interessantes Museum.

Die Grundburg der heutigen Burg ist auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel um 1200 von den Grafen von Kleve gegründet worden. Um 1400 von Fr. von Saarweden wurde die Burg umgebaut und 1475 mit einer Ringmauer erweitert.

Im spanischen Erbfolgekrieg 1701 – 1704 wurde die Burg zerstört. Gegen 1740 wird in der Vorburg das Jagdschloß errichtet. In der Zeit nach dem 2. Weltkrieg wurde in den 50er Jahren die Ruine nach den ursprünglichen Plänen wieder aufgebaut.

Bei Besichtigung der Burg kann man an den Außenmauern sehr schön erkennen welche Gebäudeteile wo erneuert wurden. Die Wiederaufbau-Arbeiten wurden übrigens sehr gut gemacht =) Etwas störend wirkt allenfalls das Dach des Bergfriedes. Nun ja, man kann nicht alles haben.

Die Burg und auch das Jagdschloß sind gegen geringes Entgelt zu besichtigen. Die Kasse befindet sich im Jagdschloß und man hat dort die Wahl zwischen einer Komplettbesichtigung für 3 Euro oder nur der Burgbesichtigung.

Zumal das Jagdschloß auch einen schönen Einblick in das damalige Leben zeigt.

Im Palais der Burg ist die Geschichte der Burg zu sehen und zahlreiche Fotodokumente des Wiederaufbaus. Der Bergfried kann selbstverständlich bestiegen werden und man kann von dort einen schönen Rundblick genießen.

Der Burggraben wurde wieder ausgehoben und auch die Parkanlagen wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt. Die Burg und auch der umliegende Park profitierten im Jahr 2203 ganz besonders von der Landesgartenschau EUROGA, der von Maximilian Weyhe geplante englische Landschaftspark wurde einer umfassenden Instandsetzung unterzogen.

Wer Lust und Zeit hat kann durch den angrenzenden Greiffenhorstpark gehen und gelangt dort zum Greiffenhorstschlösschen, ein Herrenhaus welches 1843 errichtet wurde. Wer Richtung Niederrhein oder ins nahe Ruhrgebiet reist, dem kann man einen Abstecher nach Krefeld empfehlen. Es lohnt sich.

Fazit
Schaut es Euch an, die Burg und die angrenzenden Anlagen sind ein sehr schöner Ausflug für die ganze Familie.
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
Montag: geschlossen
Dienstag bis Sonntag: (1. April bis 31. Oktober) 10:00h bis 18:00h
Dienstag bis Sonntag: (1. November bis 31. März) 11:00h bis 17:00h

Am 24. und 25. Dezember sowie am 31. Dezember bleibt das Museum geschlossen! Zum Flachsmarkt an Pfingsten ist das Archäologische Museum geöffnet!
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt.

Familienkarten
- für einen Erwachsenen und bis zu vier Kinder
- für zwei Erwachsenen und bis zu vier Kinder
Archäologisches Museum: 6,50€ / 10,00€
Burg und Jagdschloss: 8,00€ / 13,00€

Erwachsene:
Archäologisches Museum: 5,00€
Burg und Jagdschloss: 6,00€

Schüler/Studenten:
Archäologisches Museum: 3,00€
Burg und Jagdschloss: 3,50€
(Stand 2019)