The Last Kingdom in Bebbanburg- Sonderausstellung in Bamburgh Castle

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90

Auf Bamburgh Castle dreht sich vom 18. Februar bis 05.November 2023 (fast) alles um die Sonderausstellung THE LAST KINGDOM.

Treten Sie ein in das echte „Letzte Königreich“ von Bebbanburg und sehen Sie aus erster Hand eine Auswahl an Kostümen und Requisiten der Hauptfiguren, die in der Netflix-Hitserie „The Last Kingdom“ verwendet wurden!

Die Kombination aus Popkultur und Geschichtsbewusstsein macht diese Ausstellung zu einem unvergesslichen Erlebnis für Fans der Serie und Geschichtsinteressierte. Besuchen Sie die Ausstellung und lassen Sie sich in die faszinierende Welt von „The Last Kingdom“ entführen.

Gleichzeitig ist die Ausstellung auch für alle, die die Serie noch nicht gesehen haben, ein faszinierender Einblick in die Geschichte von Northumberland und Bamburgh Castle.

Die Ausstellung

Uthred-Fans haben ab dem 18. Februar in Northumberland die Möglichkeit, in ihre Lieblingsserie einzutauchen – mit der „Last Kingdom“-Ausstellung und -Tour in Bamburgh Castle.

Die Ausstellung präsentiert Kostüme und Requisiten, die von den Schauspielern in der schwertschwingenden Saga getragen wurden, darunter Kostüme von Alexander Dreymon, der Uhtred von Bebbanburg spielt, Thea Sofie Loch Næss, die die Rolle von Skade spielt, Ola Rapace, der den Wikingerkrieger Bloodhair darstellt, und Cavan Clerkin, der den Kriegerpriester Father Pyrlig spielt.

Die Ausstellung ist eine Zusammenarbeit zwischen Bamburgh Castle und Carnival Films, dem Unternehmen, das „The Last Kingdom“ produziert und ein führender Spezialist für Drama- Serien ist, darunter auch die Fernseh- und Filmsensation Downton Abbey.

Nigel Marchant, Produzent bei Carnival Films, betont, dass es „wunderbar“ sei, dass die Ausstellung im Bamburgh Castle stattfindet und den Fans der Serie die Möglichkeit gibt, „in das echte Last Kingdom einzutauchen“.

„Die Requisiten und Kostüme sind ein so wesentlicher Bestandteil der Serie, dass es nur recht und billig ist, dass sie in Uhtreds Stammsitz Bebbanburg ausgestellt werden.“

Nigel Marchant, Producer, Carnival Films

Bild: Requisiten aus The Last Kingdom, © The Last Kingdom exhibition at Bamburgh Castle

Requisiten aus The Last Kingdom, © The Last Kingdom exhibition at Bamburgh Castle

Die King’s Hall des Schlosses, der mittelalterliche Bankettsaal von Bebbanburg, ist ein wichtiger Teil der Ausstellung.

Hier können Besucher nicht nur die Kostüme und Requisiten aus der Serie sehen, sondern auch mehr über die Geschichte von Northumberland und der Burg erfahren.

Der Leiterin des Besucherdienstes Karen Larkin über die Ausstellung und warum sie eine Gänsehaut hat…

„Die Ausstellung umfasst eine maßgeschneiderte Auswahl der wichtigsten Requisiten und Kostüme aus der Serie. Sie befindet sich im Königssaal der Burg auf dem Grundriss des mittelalterlichen Festsaals der Bebbanburg – unserer Walhalla – wo der echte Uhtred gespeist haben könnte.

Ich bekomme schon beim Gedanken daran eine Gänsehaut!“

Karen Larkin mit letzten Handgriffen an den Kostümen © The Last Kingdom Exhibition in Bamburgh Castle by Charlotte Graham

„Fans von The Last Kingdom können sich selbst davon überzeugen, dass Uhtreds Schwert nach Bebbanburg zurückgekehrt ist, wie er es angekündigt hat!“

Karen Larkin, Leiterin des Besucherdienstes von Bamburgh Castle

Bild: Karen Larkin mit letzten Handgriffen © The Last Kingdom Exhibition in Bamburgh Castle

„Auch wenn Sie die Serie nicht gesehen haben, wird die Ausstellung Figuren zum Leben erwecken, die auf der epischen Vergangenheit von Bamburgh als Hauptstadt des Königreichs Northumbria und den Königen und Königinnen seines Goldenen Zeitalters basieren.“

Das Erlebnis für die Besucher

Anlässlich der Ausstellung finden auf der Burg regelmäßig Führungen auf den Spuren Uhtreds statt.

Unter der Leitung von Ragnar dem Wikinger alias Robert Jones werden sie die reale Geschichte Uhtreds mit der fiktiven Version vergleichen.

Für diejenigen, die sich wie ein König oder eine Königin fühlen möchten, gibt es die Möglichkeit, auf dem Thron von Wessex zu sitzen und sich fotografieren zu lassen.

Bebbanburg – Realität trifft Fiktion

In den ersten fünf Staffeln der Netflix-Serie „The Last Kingdom“ verbringt Uhtred (Alexander Dreymon) viel Zeit damit, Bebbanburg zurückzuerobern, die Burg seiner Vorfahren, die ihm in der ersten Staffel entrissen wurde.

Im Finale der fünften Staffel bekommt er sie endlich zurück, und jetzt haben die Besucher die Möglichkeit, in seinen Fußstapfen zu wandeln.

Uhtred war keine reale Person, aber Bebbanburg ist ein realer Ort, auch wenn er heute als Bamburgh Castle bekannt ist. Die mächtige Burg liegt an der Küste von Northumberland in England und beherbergt im Jahr 2023 eine Ausstellung zum Thema „The Last Kingdom“.

Viele Fans der Romane und der Fernsehserie fragen sich oft: Gibt es Bebbanburg wirklich? Und war Uhtred eine echte Person? Obwohl Uhtred der fiktive Protagonist in „The Last Kingdom“ ist, gab es tatsächlich einen echten Uhtred von Bebbanburg im sächsischen England.

Unter dem Namen „Uhtred der Kühne“ wurde er zum Ealdorman von ganz Northumbria! Er stammte aus einer alten Familie, die als Ealdorman von Bamburgh an der Küste von Northumberland herrschte. Der Autor Bernard Cornwell wurde zum Schreiben der Bücher inspiriert, als er herausfand, dass er ein direkter Nachfahre dieses Uthred dem Kühnen war.

Allerdings kämpfte und starb Uthred der Kühne im 11. Jahrhundert, Jahre nach Alfred dem Großen. Bücher und Serie „The Last Kingdom“ sind im 9. Jahrhundert angesiedelt. Obwohl die Geschichten auf reale historische Ereignisse und Personen Bezug nehmen, ist die übergreifende Handlung der Serie vollständig fiktiv.

Ein Beispiel für erfolgreiche Pop-Kultur

Die Ausstellung „The Last Kingdom in Bamburgh Castle“ zeigt auch, wie erfolgreiche Pop-Kultur dazu beitragen kann, die Geschichte und Kultur eines Ortes zu fördern und zu erhalten. Die Serie „The Last Kingdom“ hat dazu beigetragen, die Geschichte von Northumberland und Bamburgh Castle einem breiten Publikum näher zu bringen.

Die Ausstellung bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Welt von „The Last Kingdom“ hautnah zu erleben und gleichzeitig die Geschichte von Northumberland und Bamburgh Castle zu entdecken.

Die Nachricht von der Ausstellung kam zeitgleich mit der Ankündigung von Carnival Films, dass der abendfüllende Film – Seven Kings Must Die – am 14. April 2023 auf Netflix veröffentlicht wird.

Allgemeine Informationen:

Ort

Bamburgh Castle | NE69 7DF Bamburgh| Northumberland / England

Öffnungszeiten

Die Ausstellung „The Last Kingdom in Bamburgh Castle“ ist im Eintrittspreis für Bamburgh Castle enthalten und kann von Besuchern täglich von 10:00h bis 17:00h besucht werden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.

Eintrittspreise

Erwachsene £15.50 (ca. 17,50€) / Kinder £7.65 (ca. 6,80€), Kinder unter fünf Jahren frei, Familienkarten £41.00 (ca. 46,00€).
Eintrittskarten sind an der Kasse oder online erhältlich.

Anzeige
Werbebanner - myRavensburger - personalisierte Produkte