„Tag der Allee“ – Kastanienallee im Herbstzauber

Anzeige

Der 20. Oktober ist der „Tag der Allee“: Der Aktionstag führt vor Augen, dass Alleen kulturelle und ökologische Schätze sind.

Die alten Baumreihen prägen nämlich nicht nur die Landschaft – sie sind auch Lebensraum für Insekten, Vögel und Kleintiere. Im Garten von Schloss Bruchsal lässt sich der besondere Schatz beim gemütlichen Herbstspaziergang erkunden.

Der Park von Schloss Bruchsal © SSG | Guether Bayerl
Der Park von Schloss Bruchsal © SSG | Guether Bayerl
Eine vierreihige idyllische Kastanienallee ziert den Schlossgarten von Schloss Bruchsal. Die imposanten Bäume unterstreichen das herrschaftliche Äußere der Residenz.

Die Fürstbischöfe, die in Schloss Bruchsal lebten, schätzten die Rosskastanien, die bis zu 30 Meter hoch werden können. Heute erfreuen sich die Tiere an den Bäumen – sie dienen als Nistplätze und bieten Nahrung für Kleinsäuger, Insekten und Vögel.

Zudem reinigen die Bäume die Luft, indem sie Staub und Abgase filtern. Im Herbst verlieren die Rosskastanien ihre Blätter, aber nichts von ihrem Charme: Das goldene und rote Laub kleidet die Allee dann in festliche Farben und verbreitet den Zauber des Herbsts.

Der Schlossgarten ist tagsüber frei zugänglich.

Wer das Schloss Bruchsal besuchen möchte kann das von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00h bis 17:00h tun.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,00€ (Ermäßigte 4,00€) und mit der Familienkarte 20,00€.

Der Park von Schloss Bruchsal © SSG | Thorsten Wisser
Der Park von Schloss Bruchsal © SSG | Thorsten Wisser

Schloss Bruchsal | Schlossraum 4 |76646 Bruchsal |Website

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90