Schließung und Modernisierung von Schloss Colditz

Anzeige

Ab dem 1. November 2023 wird Schloss Colditz für etwa fünf Monate geschlossen. Der Grund hierfür sind umfangreiche Bauarbeiten zur Modernisierung.

Das Museum kann während dieser Zeit nicht parallel betrieben werden, weshalb individuelle Besuche oder Führungen bis zum Frühjahr nicht möglich sind.

Einzigartige Einblicke in die Geschichte

Schloss Colditz, eines der beeindruckendsten Baudenkmäler Mitteldeutschlands, war unter anderem als Kriegsgefangenenlager und Krankenhaus im Einsatz. Viele Bereiche waren bisher nicht öffentlich zugänglich, was dem Schloss Colditz einen besonderen Lost Place-Charakter gibt.

Ab dem 17. April 2024 wird die Schlossgeschichte mithilfe modernster Technik neu inszeniert. Mit dem „HistoPad“, einem interaktiven Tablet-Guide, werden Besucher auf eine Zeitreise vom 20. ins 16. Jahrhundert und wieder zurück ins Heute geführt. Zehn „Zeittore“ bieten tiefe Einblicke, und neun Fluchtgeschichten erzählen von den Abenteuern alliierter Offiziere.

Neueröffnung im Frühjahr 2024

Schlossleiter Peter Knierriem kündigt bereits an: „Ab dem 17. April 2024 wird das Schlossmuseum erneut geöffnet. Erwarten Sie einen erweiterten Rundgang mit Installationen, die spannende Einblicke in die Menschen und ihre Beziehung zum Schloss bieten.“

Besucher können das neue Museum ab diesem Datum dienstags bis freitags von 10:00h bis 17:00h und an Wochenenden und Feiertagen von 10:00h bis 18:00h besichtigen.

Die Jugendherberge Colditz und die Landesmusikakademie sind vom Umbau des Museumsrundgangs nicht betroffen und bleiben unverändert geöffnet.

Die Veranstaltungen der Colditzer Stadt, Land, Schloss gGmbH finden wie geplant statt. 

Mehr Infos finden Sie hier.

Anzeige
Banner : ROSE Bikes