Tantallon Castle

Tantallon-Castle_0052_kv
Tantallon-Castle_0057
Tantallon-Castle_0060
Tantallon-Castle_0049
Tantallon Castle
EH39 5PN Near North Berwick

GB - Schottland

Tantallon Castle ist ein atemberaubender Anblick. Auf einer hohen Klippe am Firth of Forth gelegen, bietet es einen spektakulären Ausblick auf die Vogelkolonie Bass Rock.

Erbaut wurde Tantallon Castle wahrscheinlich um 1350 von William, dem 1. Earl of Douglas. Später teilte sich die Familie Douglas in die Schwarzen und die Roten Douglasse. Tantallon gehörte den Letzteren, den Earls of Angus. Die Familie gehörte zu den mächtigsten des Königreiches und ihre Verbindungen nach England waren sehr eng und so kam es regelmäßig zu Auseinandersetzungen mit der schottischen Krone.

Im Jahr 1491 wurde Tantallon Castle von James IV belagert, als Vergeltungsmaßnahme für einen Verrat. Es wurde nur wenig Schaden angerichtet und auch die Beziehungen zum König besserten sich bald. 1528 wurde die Burg wieder belagert, aber wieder mussten sich die königlichen Truppen geschlagen geben. Im folgenden Jahr erhielt James V die Burg durch Verhandlung und ließ die Verteidigungsanlagen dem Stand der Zeit anpassen.

Die Familie Douglas erhielt die Burg im Jahr 1543 zurück, doch sie gerieten bald wieder in den Verdacht Schottland an England zu verraten.

Die Mauern der Burg hielten bis zum Jahr 1650, als während des Bürgerkriegs Cromwells Truppen unter General Monk mit zwei- bis dreitausend Mann und Artillerie die Burg belagerten. Die Kanonen verursachten schwerste Schäden und das zerstörte Tantallon wurde als Ruine zurück gelassen.
Tantallon Castle gelangte 1924 in die Hände des Staates und wird heute von Historic Scotland verwaltet.

Der wichtigste und beeindruckenste Teil der Burg ist sicherlich die Ringmauer. 15 Meter hoch und 3,5 Meter dick in auffallendem rotem Stein vermittelt sie den Eindruck von Unbesiegbarkeit. Die Burg von drei Seiten durch ihre Lage auf den Klippen geschützt und zur Landseite verläuft vor der Mauer noch ein Graben.
Von den Türmen steht nach den Artellerie angriffen nicht mehr viel. Am nordwestlichen Ende findet man heute noch die Reste des Douglas Turmes, einst beinhaltete er auf 6 Etagen die Privatträume des Earls.

An der südöstlichen Ecke befand sich der Ostturm, hier wurden der Haushalt und Gäste untergebracht. Der Mittelturm mit dem Torhaus ist der am besten erhaltene Turm der Burg. Er hatte 5 Stockwerke und in ihm war der Verwalter der Burg untergebracht. Dieser Turm war immer die Schwachstelle der Festung und König James V ließ ihn verstärken.

Als wir Tantallon besucht haben (Stand 05/2004), wurde das Torhaus restauriert und war von Planen verhüllt, heute kann man es aber wieder unverhüllt betrachten. Im Inneren der Anlage befindet sich ein Innenhof mit einer Großen Halle, den Küchen und einer eigenen Quelle. Es gibt ein Tor zur See um die Burg während einer Belagerung von See aus versorgen zu können.

Tip der Redaktion: Wenn Sie mehrere Burgen in Schottland besuchen wollen, lohnt sich der Erwerb eines Explorer Passes.
Öffnungszeiten öffnen | schliessen
1.April bis 30.September: täglich von 09:30h bis 17:30h
Letzter Einlass ist um 17:00h

1.Oktober bis 31.März: täglich von 10:00h bis 16:00h
Letzter Einlass ist um 15:30h

Geschlossen am 25. und 26.Dezember // 01. und 02.Januar
Eintrittspreise öffnen | schliessen
Erwachsene: £6,00
Kinder (5 bis 15 Jahre): £3,60
Explorer Pass: frei
(Stand 2018)
Reisetipps öffnen | schliessen
WEITERE NÜTZLICHE LINKS: