Die sog. „Tabula Peutingeriana“ ist die einzig erhaltene Straßenkarte des spätrömischen Reichs. Die stilisierte Darstellung zeigt das Straßennetz von den Britischen Inseln über den Mittelmeerraum und den Nahen Osten bis nach Indien und Zentralasien.

Burg Gamburg, Baden-Württemberg - Aussenansicht
Gamburg

Angefertigt im Hochmittelalter, ist die Tabula wohl eine Abschrift einer karolingerzeitlichen Vorlage, die wiederum auf das Original einer römischen Straßenkarte des 4. Jhs. und möglicherweise noch ältere Vorlagen zurückgeht. Die Angabe der damaligen Ortsnamen, der Entfernungen in antiken Maßeinheiten sowie der Anzahl der Tagesmärsche zwischen den Haltepunkten bildet eine wichtige Grundlage für die Forschung.

Weniger untersucht dagegen ist ihr „Sitz im Leben“
im Mittelalter, insbesondere die Frage, weshalb um 1200 in Südwestdeutschland die einzige Abschrift angefertigt wurde, die wir noch besitzen. Wurde die hochmittelalterliche Kopie für die Ausgestaltung des Hauptsaales der Kaiserpfalz Hagenau angefertigt? Dazu liefern der Saal der Gamburg mit seinen in Europa einzigartigen „Barbarossa-Fresken“ sowie weitere Bezüge zum Kreuzzug Kaiser Barbarossas wichtige und bislang nicht gewürdigte Argumente.

Am jährlichen „Staufer-Tag“ der Gamburg am 10. Juni, dem Todestag Kaiser Barbarossas, wird Prof. Eckhard Wirbelauer vor den Barbarossa-Fresken im Rittersaal seine erstaunlichen Forschungsergebnisse präsentieren. Musikalisch begleitet wird er von mittelalterlichen Weisen des Gamburger „Burgbarden“ Michael Schmitt.

Eckhard Wirbelauer, geboren 1962, ist Professor für Römische Geschichte an der Université de Strasbourg. Seine Forschungsgebiete in der Alten Geschichte liegen im Bereich der Geschichte der Stadt Rom und der Spätantike, in der griechischen und römischen Landesgeschichte sowie in der Wissenschaftsgeschichte. Ein neben der Tabula weiteres Beispiel, wie aufschlussreich Forschungen zum Fortwirken spätantiker Handschriften im Mittelalter sein können, ist seine sensationelle Identifizierung der ältesten Handschrift der Papst-Silvester-Legende aus dem 6. Jh. in einem Palimpsest der Universitätsbibliothek Klagenfurt.

Preis: 9,- €
Platzreservierung erbeten unter: 09348/605 oder  mail@burg-gamburg.de
Weitere Infos

Infoblock

Wann: 10.06.2024 | 19:30 - 20:30

Burg & Burgpark Gamburg
Burgweg 29
97956
Gamburg, )

Kategorie(n)

Übersicht Veranstaltungen @ Burg & Burgpark Gamburg:

  • Keine Termine für diesen Veranstaltungsort