UNESCO-Welterbetag 2024

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar MTB : 728x90

Entdecken Sie Deutschlands Kultur- und Natur-Erbe

Am 2. Juni 2024 feiert Deutschland den UNESCO-Welterbetag, beginnend mit einer festlichen Veranstaltung um 11:00h in der Völklinger Hütte im Saarland. Organisiert von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland, bietet dieser Tag die Gelegenheit, 52 anerkannte Denkmäler und Naturschutzgebiete bundesweit zu erkunden.


UNESCO-Welterbe: Ein Schatz für die Menschheit

Aktuell gibt es über 1.000 UNESCO-Welterbestätten in 168 Ländern weltweit, davon 52 in Deutschland. Diese Stätten sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften. Sie zeichnen sich durch ihren außergewöhnlichen universellen Wert aus, der weit über nationale oder lokale Bedeutung hinausgeht und für die gesamte Menschheit von Bedeutung ist.

Die UNESCO-Welterbekonvention

Die Grundlage für das Welterbe bildet die UNESCO-Welterbekonvention von 1972. Dieses internationale Schutzinstrument gilt als eines der erfolgreichsten weltweit für den Schutz von Natur- und Kulturerbe. Die Konvention beruht auf dem Prinzip der internationalen Solidarität und Zusammenarbeit, um Kultur- und Naturstätten von außergewöhnlichem universellen Wert zu schützen.

Vielfalt der Welterbestätten erleben

Unter dem Motto „Vielfalt entdecken und erleben“ laden die Welterbestätten in Deutschland zu einem umfangreichen Programm ein. Besucher können von historischen Stätten wie dem Aachener Dom und der Zeche Zollverein bis zu natürlichen Wundern wie dem Wattenmeer alles erkunden.

Botschaften von Schlüsselfiguren

Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, betont die Bedeutung der Welterbestätten als Spiegel der Gesellschaft und Geschichte. Sie sind nicht nur Orte der Bewahrung, sondern auch der Begegnung und des Austauschs. Fritz Ahrberg, Vorsitzender des Vereins der UNESCO-Welterbestätten Deutschlands, hebt hervor, wie wichtig das Erleben und Verstehen dieser Stätten für alle Generationen ist.

Nr. 1
Das Erbe der Welt: Die Kultur- und Naturmonumente der Erde nach der Konvention der UNESCO (KUNTH Das Erbe der Welt)
Das Erbe der Welt: Die Kultur- und Naturmonumente der Erde nach der Konvention der UNESCO (KUNTH Das Erbe der Welt) ♥
von Kunth Verlag

Sechs UNESCO-Welterbestätten finden sich in NRW: Der Kölner Dom, der Aachener Dom, die Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, der Zollverein in Essen, Corvey in Höxter und der niedergermanische Limes entlang des Rheins.

In diesem umfangreich illustrierten, kompetent und zugleich anschaulich geschriebenen Buch entdecken Sie sämtliche Welterbestätten weltweit.

Über Affiliate-Links (♥) erhalten wir beim Kauf eine kleine Vermittlungsprovision vom Anbieter. Sie haben dadurch keinen Preisnachteil.

Ein Tag voller Aktivitäten und Lernen

Fast alle Welterbestätten bieten am UNESCO-Welterbetag besondere Veranstaltungen wie Führungen, Vorträge, Konzerte und Workshops an. Highlights sind unter anderem eine Kinder-Rallye in Speyer und eine Weinverkostung im Bremer Ratskeller. Diese Aktivitäten zeigen, wie lebendig und vielfältig das Welterbe in Deutschland ist.

Digitale Angebote und Wettbewerbe

Zusätzlich zu den Veranstaltungen vor Ort bietet die Website www.unesco-welterbetag.de digitale Rundgänge, Online-Spiele und Interviews. Ein Fotowettbewerb unter dem Hashtag #WelterbeVerbindet ermöglicht es Besuchern, ihre Erlebnisse zu teilen und zu verbreiten.

Der UNESCO-Welterbetag ist eine Gelegenheit, das reiche Erbe Deutschlands zu entdecken und zu schätzen, das durch die Anstrengungen der globalen Gemeinschaft bewahrt wird.

Bremer Welterbetage 2024

UNESCO-Welterbetag 2024 in der Residenz Würzburg

40 Jahre UNESCO-Welterbe Schlösser Brühl

Welterbefest in Künzing 2024

30 Jahre UNESCO-Welterbe: Welterbetag im Kloster Maulbronn

„UNESCO-Welterbetag“ und „Rendezvous im Garten“ im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Burgen & Schlösser in Deutschland

Anzeige
Banner : ROSE Bikes