Mittelalterbaustelle „Campus Galli“

Anzeige
Banner : ROSE : Lieferbar EBike : 728x90

Die Klosterbaustelle „Campus Galli“ ist ein außergewöhnlicher Ort. Wo in Deutschland kann man sonst dabei sein, wie Tag für Tag ein Stück Mittelalter entsteht? 

„Campus Galli“: Eine Klosterbaustelle wie im Frühmittelalter

Holzkirche und Glockenturm im Herbst © Campus Galli
Holzkirche und Glockenturm im Herbst © Campus Galli

Adresse   

Klosterbaustelle Campus Galli
Hackenberg 92
88605 Meßkirch

Eintrittspreise
Öffnungszeiten
Website

Karte

Eine Baustelle, wie aus dem Mittelalter

Auf der Grundlage des St. Galler Klosterplans -die früheste Architekturzeichnung des Abendlandes mit der idealen Gestaltung einer Klosteranlage in der Karolingerzeit - erschaffen Handwerker und Ehrenamtliche hier im westlichen Oberschwaben südwestlich von Sigmaringen, ein Kloster.

Nur mit Mitteln des 9. Jahrhunderts und das nun schon seit 10 Jahren.

Campus Galli - Auf der Baustelle © burgen.de
Campus Galli - Auf der Baustelle © burgen.de

„Campus Galli“ ist für die Besucher natürlich ein spannendes Freilichtmuseum, es ist aber auch ein Forschungsprojekt.

Die tägliche Auseinandersetzung mit dem Mittelalter wirft ständig neue vor allem handwerkliche Fragen auf:

Wie sah eine Scheune im frühen Mittelalter aus, wie spaltete man Schindeln und wie mischte man den Mörtel? Wie viel Holz braucht ein mittelalterlicher Töpferofen und welche Gemüsesorten gab es bei uns bereits?

Jeder Tag birgt neue Herausforderungen in der Klosterstadt „Campus Galli“ bei Meßkirch, der einzigartigen Mittelalterbaustelle zwischen Donau und Bodensee.

Das Projekt begann mit einer Zeichnung vor 1200 Jahren

Die Aufgabe ist es, mit dem Werkzeug und den Materialien des Frühmittelalters ein Kloster zu bauen, wie es die Mönche der Insel Reichenau vor 1200 Jahren im „St.Galler Klosterplan“ gezeichnet haben.

„Campus Galli“ ist ein einzigartiges Projekt, um die Zeit Karls des Großen sichtbar und erlebbar zu machen - ohne Maschinen und modernes Werkzeug!

Alle Bildrechte liegen bei Campus Galli und burgen.de

Und es gibt schon viel zu sehen

Hinter dem Marktplatz erhebt sich die Holzkirche mit ihrem Kreuzgang und den wunderschönen Chorschranken im Innern. Daneben, im hölzernen Glockenturm, hängt eine vor Ort gegossene Bronzeglocke, die täglich zum Mittagessen läutet.

Wenn Töpfer und Schreiner, Gärtnerin und Schneiderin und zahlreiche andere Handwerker dann eine Verschnaufpause einlegen, kann sich der Besucher bei Linseneintopf, Dennetle (einer Art Flammkuchen) oder einer Wurst stärken.

Nachdem in den vergangenen Jahren die Gärten und die Kirche fertiggestellt worden sind, widmet man sich nun dem Bau der Wohn- und Versorgungsräume an. Die große Scheune wurde jüngst fertiggestellt und feierlich eröffnet.

...mit spannenden Projekten

Entlang des Rundwegs begegnen Sie in den Werkstätten den Handwerker und der Landwirtschaft. Nach und nach kommen weitere Baustellen hinzu, bei jedem Besuch gibt es neues zu entdecken.

Alte Nutztierrassen

Auch alte Nutztierrassen gibt es in der Anlage - Besuchen Sie die Düppeler Weideschweine, eine Rückzüchtung auf eine mittelalterliche Schweineart und die Ziegen und Schafe. Am Anfang 2022 sind sechs neue Tiere angekommen: Waldschafe - eine alte Hausschafrasse. Sie sollen sich mit der Hütehündin frei auf dem Gelände bewegen.

Erlebnisse für alle Altersgruppen

Für Schulklassen, Jugendgruppen und Familien bietet das Freilichtmuseum unter anderem Führungen und Workshops an. Firmen können auch Seminare zu Team- und Führungskräfteentwicklung buchen.

Öffentliche Führungen finden an den Öffnungstagen um 11:00h und um 14:00h statt. Der Treffpunkt ist an der Kasse am Eingang. De Kosten liegen bei 4,00€ p.P. zzgl. zum Eintrittspreis.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Buchung unter: +49 (0)7575 206-1423 | booking@campus-galli.de

Wir danken dem Campus Galli für Infos und Photos. Die Bildrechte liegen dort und bei burgen.de.

Eintrittspreise  

Erwachsene: 13,00€ (Jahreskarte 36,00€)
Ermäßigt: 10,00€
Kinder (unter 16 Jahre): 8,00€ (Jahreskarte 20,00€)
Kinder (unter 6 Jahre): 8,00€
Familienticket: 30,00€ (Jahreskarte 78,00€)

Feierabendticket ab 16:30h: 7,00€

(Stand 2022)

Öffnungszeiten

01. April bis 29.Oktober 2022
Dienstag bis Sonntag von 10:00h bis 18:00h

30.Oktober bis 06.November 2022
Dienstag bis Sonntag von 10:00h bis 17:00h

Da Gelände ist montags nur an Feiertagen in Baden-Württemberg geöffnet

(Stand 2022)

Alle Angaben ohne Gewähr. Öffnungszeiten können sich ändern. Bitte überprüfen Sie diese kurzfristig auf der Website.

Anzeige
Banner : ROSE Bikes