Klosterpark Altzella enthüllt Infotafeln zu Caspar David Friedrich

Anzeige
Banner : ROSE Bikes

Klosterpark Altzella feiert Caspar David Friedrichs 250. Geburtstag

Zur Würdigung des 250. Geburtstages von Caspar David Friedrich, einem der bedeutendsten Landschaftsmaler der Romantik, bietet der Klosterpark Altzella eine besondere Spurensuche an.

Die Veranstaltungen erstrecken sich über das malerische Muldental, einschließlich Altzella und Nossen, Orte, die Friedrich selbst inspiriert haben.

Auf den Spuren eines Meisters

Caspar David Friedrich bereiste 1799 die Region und kehrte in den Jahren 1800 und 1818 zurück, um die Ruinen des Zisterzienserklosters Altzella zu skizzieren. Seine Darstellungen der romantischen Ruinen und der verfallenen Gebäude wie das Sommerrefektorium und der Weinkeller sind nun Teil einer Ausstellung, die durch Infotafeln im Klosterpark und im Schloss Nossen ergänzt wird.

Besucher können zwischen der historischen Perspektive Friedrichs und der heutigen Aussicht wechseln, wodurch ein direkter Vergleich der Sichtweisen ermöglicht wird.

Infotafeln und Veranstaltungen

Anlässlich des Jubiläums wurden fünf Infotafeln installiert, vier im Klosterpark Altzella und eine weitere im Schloss Nossen. Diese Tafeln bieten nicht nur einen Perspektivwechsel, sondern informieren auch über biografische Details und die künstlerischen Hintergründe Friedrichs.

Veranstaltungstipps

  • OpenAir Sommerkonzert „Romantische Fantasien“ mit dem Dresdner Residenzorchester, am 22. Juni um 17 Uhr.
  • Sonderführung „Von der Muse geküsst. Caspar David Friedrich in Altzella“, am 8. September um 15 Uhr.

Diese Veranstaltungen bieten eine einzigartige Gelegenheit, mehr über das Leben und Werk von Caspar David Friedrich zu erfahren und seine Inspirationen in der Region nachzuvollziehen.

Burgen & Schlösser in Sachsen

Mehr zum Schlösserland Sachsen

Anzeige